Küchenmodernisierung im Überblick

Diese Kosten müssen Sie für Renovierung oder Austausch einplanen

10.07.2015 13:08:29

Nach spätestens 20 Jahren haben selbst die hochwertigsten und gepflegtesten Küchen eine Modernisierung nötig. Was zuerst renoviert werden soll, müssen Haus- und Wohnungsbesitzer je nach Budget und Aufwand entscheiden. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Modernisierungslösungen und erklären Ihnen, wie Sie die Kosten dafür richtig kalkulieren.

Modernisierung oder Neukauf?

Am Anfang der Kostenplanung steht die Frage, wie umfangreich die Modernisierungs- beziehungsweise Neubaumaßnahme ausfallen soll.

Abgesehen von kleinen Schäden sind viele hochwertige Küchen nach einigen Jahren immer noch gut in Schuss und voll funktionsfähig. Bei Modellen, die über einen unversehrten Korpus und gut erhaltene Elektrogeräte verfügen, lohnt sich die Modernisierung besonders. Da hier schon der Austausch der Arbeitsplatte, Fronten und Griffe aus einer in die Jahre gekommenen Küche wieder einen modernen Raum macht, sparen Sie deutlich Kosten ein: In der Regel ist eine so modernisierte Kücheneinrichtung nur halb so teuer wie ein Neukauf.

Wenn der Korpus der Küche und auch die Elektrogeräte durch die regelmäßige Nutzung schon zu stark abgenutzt sind, empfiehlt sich hingegen ein Komplettaustausch der Küche. Das ist zwar die teuerste Lösung, aber auch die nachhaltigste: Sie erhalten eine neue Kücheneinrichtung, bei der frühestens in 5 bis 10 Jahren wieder eine Modernisierung ansteht.

Kosten richtig kalkulieren: Ein Kostenplan hilft

Ein durchdachter Kostenplan zeigt schnell, welche Modernisierungsmaßnahmen Sie sich leisten können und wo Prioritäten gesetzt werden müssen. Die nachfolgenden Kosten können selbstverständlich nur als grobe Richtwerte gelten. Die tatsächlichen Preise unterscheiden sich stets je nach Zustand der Küche sowie Aufwand und Ausmaß der Modernisierungsmaßnahmen. Die Kosten für die umfassende Modernisierung bis hin zu einem Komplettaustausch der Küche können schnell zwischen 2.000 und 20.000 Euro liegen.

Tipp der Redaktion: Angebote einholen und vergleichen

    Falls Sie Modernisierung oder Austausch der Küche in fachkundige Hände geben wollen, sollten Sie vorher mehrere Kostenangebote verschiedener Anbieter einholen. Hier ist es wichtig, die konkreten Wünsche genau mit den ausgewählten Betrieben durchzusprechen. Nur so lassen sich die Kosten und der Aufwand der Modernisierung bestmöglich einschätzen und zuverlässig vergleichen.

Elektrogeräte und Einbauten als größter Kostenfaktor

Überlegen Sie genau, ob Sie im Rahmen Ihrer Küchenmodernisierung auch in die Anschaffung neuer Elektrogeräte investieren. Besonders in älteren Küchen sind Kühlschrank, Geschirrspüler, Herd und Backofen häufig nicht mehr effizient und zeitgemäß. Verzeichnen Sie einen hohen Energieverbrauch? Dann sollten Sie Ihre Küchenmodernisierung nutzen, um moderne, energiesparende Haushaltsgeräte einzubauen. Planen Sie für die Auswahl unbedingt ausreichend Zeit ein: Die Elektrogeräte machen, gefolgt von Korpus und Schranksystemen, den größten Kostenfaktor bei einer Küche aus. Übliche Preisspannen für die wichtigsten Elektrogeräte haben wir hier für Sie zusammengestellt:

kostenplan

Die Arbeiten rund um den Korpus

Auch wenn der Korpus der Küche und die Einbauten unverändert bleiben, fallen bei einer Modernisierung Kosten an. Fachmännisch durchgeführte Anstriche und Fliesenarbeiten sollten daher ebenso genau kalkuliert werden wie Einbauten oder bauliche Veränderungen in der Küche. Für eine 10 Quadratmeter große Küche kann grob von folgenden Richtwerten ausgegangen werden:

kostenaufstellung

Küchenmodernisierung – Aus Alt mach Neu!

Auch bei guter Pflege büßen viele Küchen nach ein paar Jahren an Attraktivität ein: Die tagtägliche Nutzung hinterlässt ihre Spuren an Fronten, Arbeitsplatte und Geräten. In anderen Fällen ist die Küche zu klein geworden, die Einrichtung nicht mehr zeitgemäß oder ein Umzug steht ins Haus.

Egal ob Sie sich für eine Modernisierung oder einen Komplettaustausch entscheiden – eine gut geplante Kalkulation hilft Ihnen, den Überblick über die Kosten zu behalten. In vielen Fällen ist der Neukauf auf lange Sicht die günstigere Lösung, weil sich moderne energiesparende Geräte einbauen lassen und die nächste Modernisierung weiter hinausgezögert wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)" />
Loading...