ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

Der Hausnotruf des DRK

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) gehört zu den bekanntesten Sozialeinrichtungen bundesweit und ist Teil der weltweit aktiven Wohlfahrtspflege gleichen Namens. Eines der wichtigsten Angebote des Dienstleisters ist der Hausnotruf des DRK, der Senioren sowie Pflegebedürftigen höchste Sicherheit in den eigenen vier Wänden schenkt. Lesen Sie im Folgenden mehr über den Anbieter.

Das Deutsche Rote Kreuz steht seit vielen Jahrzehnten für einen umfassenden Service im Sozial- und Gesundheitswesen. Dies spiegelt sich auch im Hausnotruf des DRK wider, der als Kombination aus Armband und Empfängerstation zu Hause und in Heimen genutzt wird. Das System überzeugt durch seine technisch einfache Bedienung und bietet mit Extras wie dem automatischen Wählen verschiedener Rufnummern attraktive Funktionen.

Liegt ein Notfall vor, wird über den Hausnotruf des DRK ein Rettungswagen geschickt.

Diese Systeme werden vom DRK angeboten

Der Hausnotruf des DRK verfügt über eine Basisstation, die sich um einen Handsender wie einem Notrufarmband oder dem DRK-Notfallknopf erweitern lässt. Über die große rote Taste der Station oder den Notrufknopf des Zusatzgeräts kann ein Notruf abgesetzt werden. Durch die Verbindung mit der Basisstation lassen sich unterschiedliche Telefonnummern anwählen, beispielsweise um den Pflegedienst oder Angehörige zu informieren.

Des Weiteren verfügt die Basisstation über eine gelbe Taste, die einmal pro Tag gedrückt werden kann und signalisiert, dass alles in Ordnung ist.

Ergänzend hierzu sind u.a. folgende Zusatzgeräte erhältlich:

  • Rauchmelder
  • Bewegungsmelder
  • Wassermelder
  • Zugtaster für Bett oder Badezimmer
  • Falldetektor

Auch ein Medikamentenspender ist mit dem Notrufknopf des DRK kombinierbar, um automatisch in den richtigen Zeitabständen Tabletten etc. verfügbar zu machen.

Mehr zum Thema Notrufsysteme?

Kostenlose Angebote von geprüften Fachhändlern vergleichen und sparen

Rotes Kreuz-Hausnotruf: Service und Kosten

Der Hausnotruf des DRK ist ein technisch erprobtes System, bei dem höchster Wert auf die Sicherheit, Funktionalität aber auch guten Service gelegt wird:

  • Die Bedienung der Geräte ist bewusst einfach gestaltet, damit auch älteren Personen eine problemlose Handhabung gelingt.
  • Der Batteriestand im Armband oder anderen Zusatzgeräten wird überwacht und bei niedrigem Stand angekündigt.
  • Kommt es zu einem Ausfall der Basisstation oder anderen technischen Problemen, wird Ihnen ein schneller Austausch zugesichert.
  • Für Fragen zum Hausnotruf des DRK oder Problemen bei der Bedienung verfügt das Deutsche Rote Kreuz über eine kostenlose Servicehotline.
  • Die Organisation ist im gesamten Bundesgebiet präsent und verfügbar.

Für das Basispaket des Hausnotrufs des DRK ist ein einmaliger Anschlusspreis von 10,50 Euro zu zahlen. Die Monatsgebühr von ca. 18 Euro gewährleistet die einwandfreie Funktionalität von Basisstation und Handsender, die Bearbeitung aller einlaufenden Alarme sowie die Überwachung des Gerätezustands und den Austausch von defekten Geräten.

Je nach gewählten Zusatzgeräten steigen die DRK Hausnotruf-Kosten um einige Euro, hier erarbeitet das Rote Kreuz gerne ein individuelles Paket nach eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen.

Johanniter Hausnotruf – die wichtigsten Informationen im Überblick
Vollständiger Firmenname: Deutsches Rotes Kreuz e.V.
Gründungsjahr: 1921 in Bamberg
Firmensitz:

Berlin

Homepage: www.drk-hausnotruf.de
Servicetelefon:

08000 365 000

E-Mail:

info@drk-hausnotruf.de

  Tipp der Redaktion:
Einen Überblick weiterer Hausnotruf-Anbieter finden Sie hier. Um die Notrufsystem-Angebote mehrerer Anbieter direkt zu vergleichen, können Sie unseren kostenlosen Service nutzen: Füllen Sie dafür einfach unseren Online-Fragebogen aus. Anschließend vermitteln wir Ihnen bis zu drei Notrufsystem-Anbieter in Ihrer Region, die Ihnen ein individuelles Angebot machen. Diese können sie direkt vergleichen und sich für das beste entscheiden.
Bildquellen:
© Käuferportal
© csfotoimages | iStock
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Gina Sanders | Fotolia
Angebote für Notrufsysteme
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen