ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

Der Hausnotruf der Caritas

Die Caritas gehört zu den wichtigsten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland und ist aus der Wohlfahrtspflege der römisch-katholischen Kirche hervorgegangen. Mit dem Hausnotruf der Caritas bietet diese eine erprobte Technik, um die Lebensqualität von Pflegebedürftigen und Senioren zu erhöhen und den Angehörigen zusätzliche Sicherheit zu bieten. Erfahren Sie hier mehr über den Anbieter.

Der Deutsche Caritasverband vereint eine Vielzahl von Verbänden mit Nähe zur katholischen Kirche und verbindet seinen vielfältigen Service für Bedürftige mit einer religiösen Botschaft. Der Hausnotruf des Anbieters steht Nutzern unabhängig von deren Glauben offen und trägt 365 Tage im Jahr zur größtmöglichen Selbstständigkeit und Sicherheit bei älteren Mitmenschen oder Personen mit körperlichen Einschränkungen bei. Durch die Fülle an Sozialstationen in vielen deutschen Regionen steht Nutzern des Systems ein Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung, was zu einem schnellen und direkten Service der Notrufnutzer beiträgt.

Diese Notrufsysteme stellt die Caritas bereit

Wie auch andere Hausnotruf-Anbieter verwendet der Hausnotruf der Caritas ein Basissystem, wobei für die Installation lediglich ein einfacher Telefonanschluss sowie eine Steckdose benötigt werden. Ergänzend zur Basisstation wird ein kleiner mobiler Handsender angeboten, der sich um den Hals des Nutzers hängen lässt oder über ein Armband getragen werden kann. In einer Notsituation kann an jedem Ort des Hauses durch Knopfdruck ein Alarmsignal abgesetzt werden, der über die Basisstation den telefonischen Notruf absetzt. In sämtlichen Fällen wird die automatische Verbindung zur Notrufzentrale hergestellt, hiernach wird eine offene Kommunikation über die Freisprecheinrichtung der Basisstation möglich. Nach der Kontaktaufnahme verständigt die Zentrale gerne weitere Personen, zum Beispiel den Pflegedienst oder die Angehörigen.

Eine weitere Funktion, die neben dem Notrufknopf der Caritas für Sicherheit sorgt, ist die gelbe Ok-Taste an der Basisstation: Mit dieser sendet der Nutzer täglich ein Signal ab, um der Notrufzentrale aufzuzeigen, dass alles in Ordnung ist.

Mehr zum Thema Notrufsysteme?

Kostenlose Angebote von geprüften Fachhändlern vergleichen und sparen

Hausnotruf der Caritas – Service und Kosten

Der Caritas-Hausnotruf ist mit einem umfangreichen und schnellen Service verbunden:

  • Der Anbieter sichert einen Anschluss des Systems innerhalb von zwei Werktagen zu, in Einzelfällen ist er auch schneller möglich.
  • Nach dem Anschluss findet eine verständliche Einführung durch einen Mitarbeiter der Caritas statt.
  • Während der Nutzung und bei eventuellen Problemen mit der Station ist eine schnelle Kontaktaufnahme über die Hotline möglich.
  • Falls Defekte eintreten und die Basisstation nicht mehr funktioniert, werden die betroffenen Geräte schnell repariert oder ausgetauscht.
  • Auf Wunsch kann der Haus- oder Wohnungsschlüssel beim Notrufdienst hinterlegt werden.

Um den Hausnotruf der Caritas zu nutzen, sind für die Installation einmalig 49 Euro zu zahlen. Zusätzlich wird eine monatliche Gebühr von 31,50 Euro verlangt. Die Hinterlegung des Schlüssels kostet weitere 3,50 Euro pro Monat.

Die wichtigen Informationen über die Caritas im Überblick
Vollständiger Firmenname: Deutscher Caritasverband
Gründungsjahr: 1897
Firmensitz:

Freiburg im Breisgau

Homepage: www.caritas-hausnotruf.de
Servicetelefon: 0800 5777321
Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Gina Sanders | Fotolia
Angebote für Notrufsysteme
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen