ALLE INFOS AUF EINEN BLICK

Der ASB-Hausnotruf

Beim ASB, kurz für "Arbeiter-Samariter-Bund", handelt es sich um eine Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation, die in der gesamten Bundesrepublik vertreten ist. Eine ihrer Leistungen umfasst den ASB-Hausnotruf, der vor allem Senioren und Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung zusätzliche Sicherheit im Eigenheim gibt. Erfahren Sie hier mehr über den Anbieter.

Per Knopfdruck schnelle und zuverlässige Hilfe im eigene Zuhause: Der ASB-Notrufservice ist für Menschen gedacht, die sich entweder temporär oder dauerhaft mehr Sicherheit im Falle eines medizinischen Notfalls in ihrem eigenen Zuhause wünschen. Insbesondere richtet er sich an Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung, Familien mit kleinen Kindern oder Senioren. Der ASB-Hausnotruf wird durch regionale Vertreter des ASB betrieben und lässt sich auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse anpassen, um so die Sicherheit im eigenen Zuhause ebenso wie die Lebensqualität zu steigern.

Einsatzwagen für den ASB-Hausnotruf

Die Ursprünge des ASB-Hausnotrufs

Die Entstehungsgeschichte des ASB lässt sich bis in das Jahr 1988 zurückverfolgen, als sechs Berliner Zimmerleute die Weichen für den späteren, überregional tätigen Arbeiter-Samariter-Bund legten. Der Verein wurde 1909 gegründet, die erste offizielle Tagung fand 1910 in Dresden statt. Während des zweiten Weltkriegs zerschlagen, ist der Arbeiter-Samariter-Bund mittlerweile in ganz Deutschland aktiv und hat seither viele neue Aufgabenbereiche übernommen, so unter anderem die Pflege von Hilfsbedürftigen, aber auch Einsätze bei Katastrophen oder im Ausland. Über die jeweiligen Landesverbände ist der Verein mittlerweile sowohl in den alten als auch neuen Bundesländern aktiv.

Leistungen des ASB-Hausnotrufs

Der ASB-Hausnotruf besteht aus einer Basisstation mit einem mobilen Notrufknopf. Letzterer kann in unterschiedlichen Varianten erworben werden, beispielsweise als:

  • mobiles Notrufgerät ähnlich einem Handy
  • Halskette oder
  • Armband.

Die Geräte werden über Funk verbunden, das tragbare Gerät ist zudem spritzwassergeschützt. Mit Hilfe des integrierten Notrufknopfes können Sie rund um die Uhr den Kontakt zur regionalen ASB-Notrufzentrale aufnehmen. Die Mitarbeiter leiten die nächsten Schritte ein, beispielsweise den im Vorfeld abgesprochenen Notfallplan sowie die Kontaktaufnahme zu den Verwandten oder die Verständigung des Rettungs- beziehungsweise Pflegedienstes.

Zu den Zusatzleistungen zählen:

  • Tagestaste, um regelmäßig ein "Alles in Ordnung"-Signal abzusenden
  • Schlüsselhinterlegung
  • Rufbereitschaft des Pflegedienstes
  • Erinnerungsservice für Medikamenteneinnahme
  • Rauchmelder
  • Bewegungsmelder.

Mehr zum Thema Notrufsysteme?

Kostenlose Angebote von geprüften Fachhändlern vergleichen und sparen

ASB-Hausnotruf: die Kosten

Wie viele andere Hausnotruf-Anbieter sieht der ASB eine individuelle Staffelung seiner Preise vor. Je nachdem, wie viele Leistungen gebucht werden, wird der Preis entsprechend angepasst.

  • Das Basisangebot des ASB-Hausnotrufs ist bereits ab einem monatlichen Preis von rund 18 Euro verfügbar.
  • Der Anschluss der erforderlichen Basisgeräte bringt eine einmalige Gebühr in Höhe von rund 10 Euro mit sich.
  • Zusätzliche Kosten entstehen durch die Nutzung von Zusatzleistungen wie der Rufbereitschaft vom Pflegedienst. Diese Kosten werden individuell mit dem ASB vereinbart.

 

  Tipp der Redaktion

Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Pflegebedürftige von der Pflegekasse einen Kostenzuschuss von bis zu 23 Euro für den Hausnotruf, was in der Regel die Basiskosten des Hausnotrufs abdeckt.

Der ASB auf einen Blick
Vollständiger Firmenname:

Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland e.V.

Gründungsjahr: 1909
Firmensitz:

Köln

Homepage: www.asb.de/
Servicetelefon: 0800 2 72 22 55
Bildquellen:
© Käuferportal
© Bastian Kienitz | Shutterstock
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Gina Sanders | Fotolia
Angebote für Notrufsysteme
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen