Allgemeine Informationen

MBA - Master of Business Administration

MBA steht als Abkürzung für Master of Business Administration. Es handelt sich dabei um ein Studium der Wirtschafts-Wissenschaften und im Bereich Management. Es wird kein Spezialwissen zu einem bestimmten Managementfeld vermittelt, sondern das Studium beschränkt sich auf die wesentlichen Managementfähigkeiten. 

Themen und Schwerpunkte

Als postgraduierte Ausbildung kann man den Titel MBA als Zusatzqualifikation zu einem bereits abgeschlossenen Hochschulstudium erhalten. Folgende Schwerpunkte kann man wählen:

  • Finanzwesen
  • Gesundheit
  • Logistik
  • Marketing
  • Personal

Ziele und Ablauf der MBA Ausbildung

Die Absolventen werden auf Führungsaufgaben vorbereitet und können leitende Positionen in Unternehmen einnehmen. Mit dem Abschluss haben sie sich für die Übernahme großer Führungsverantwortungen qualifiziert. Das MBA Studium ist praxisnah ausgerichtet und enthält durch die zunehmende Globalisierung Unterrichtseinheiten in Englisch. Auch Auslandaufenthalte zum besseren Verstehen der Weltwirtschaft können enthalten sein. Das Lernen basiert auf Fallstudium, sodass ein direkter Bezug zu realen Situationen hergestellt werden kann. Wer keinen Hochschulabschluss besitzt, kann das MBA Studium mit einer einschlägigen Berufserfahrung oder über Zulassungstests beginnen.

MBA Programmstrukturen
Programm Eigenschaften
Vollzeitprogramme
  • meist zweijährige Ausbildung
  • mehrmonatiges gutbezahltes Firmenpraktikum enthalten
  • Dauer ohne Praktikum in Europa meist ein Jahr
Teilzeitprogramme
  • berufsbegleitendes Studium am Abend oder Wochenende
  • regelmäßige Präsenz erforderlich
  • Dauer 2-3 Jahre durchschnittlich
  • Arbeitgeber beteiligt sich häufig an den Programmen
  • Doppelbelastung durch Studium und Beruf
Fern- oder Online-Programme
  • berufsbegleitend möglich
  • Präsenz kaum oder gar nicht erforderlich
  • hohe Selbstdisziplin nötig
  • unabhängig von Ort und Zeit

Kosten für ein MBA Studium

Die Studiengebühren variieren zwischen den Hochschulen, wobei die Kosten nicht gleich ausschlaggebend für die Qualität des Studiums sind. Hochwertige Kurse an Privatschulen können bis zu 60.000 Euro kosten, wobei Materialien und Prüfungsgebühren bereits enthalten sind. Günstige Anbieter verlangen zwischen 10.000 und 15.000 Euro für das Studium. Bei sehr guten Leistungen kann auf ein Stipendium der Hochschule zurückgegriffen werden.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union