Immobilienverkauf

Tipps und Infos

Immobilien privat verkaufen

Sie überlegen, Ihre Immobilie privat zu verkaufen? Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Haus oder Wohnung ohne Makler verkaufen, und geben nützliche Tipps. Ferner nennen wir Ihnen die Vorteile eines Immobilienmaklers. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei geprüfte Makler aus Ihrer Region. Damit sparen Sie Zeit, Geld und Nerven!

Ob Erbschaft, Ortswechsel oder familiäre Veränderungen – die Gründe für den Verkauf einer Immobilie sind vielseitig. Das Ziel ist jedoch immer dasselbe: die Wohnung, das Haus, das Grundstück oder das Gewerbe zum bestmöglichen Preis verkaufen. Damit Sie dieses Ziel erreichen, sollten Sie Ihren Immobilienverkauf sorgfältig planen. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie Ihre Immobilie ohne Makler verkaufen möchten. Berücksichtigen Sie dabei folgende Punkte:

  • Wann ist der ideale Verkaufszeitpunkt?
  • Was ist Ihre Immobilie wert?
  • Ist Ihre Immobilie belastet?
  • Wie vermarkten Sie Ihre Immobilie?
  • Welche Unterlagen benötigen Sie für den Immobilienverkauf?

1. Der ideale Verkaufszeitpunkt

Auch auf dem Immobilienmarkt bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis: Gibt es mehr Immobilien als Interessenten, sinkt der Verkaufspreis. Verkaufen Sie also möglichst dann, wenn eine hohe Nachfrage besteht und die Zinsen niedrig sind. Auf keinen Fall sollten Sie Ihre Immobilie unter Zeitdruck verkaufen, denn nur mit sorgfältiger Vorbereitung und zum richtigen Zeitpunkt lässt sich der bestmögliche Verkaufspreis erzielen.

2. Der Wert Ihrer Immobilie

Der Wert Ihrer Immobilie ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Dazu zählen Lage, Größe, Zuschnitt und Nutzungsart der Immobilie sowie die Kosten der Herstellung bzw. Wiederbeschaffung. Da viele Immobilienbesitzer den Wert ihrer Immobilie falsch einschätzen, empfiehlt es sich, einen Gutachter zu beauftragen. Das kann ein Ingenieur, Architekt oder auch ein professioneller Immobilienmakler sein. Dieser kennt sich mit den aktuellen Immobilienpreisen aus und kann das Objekt entsprechend bewerten. Weiterführende Informationen zu Immobilienbewertung und Gutachtern finden Sie auf dieser Seite.

Achtung

Das Honorar für den Gutachter ergibt sich aus dem Verkehrswert Ihrer Immobilie und der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013). Damit die Honorarvereinbarung wirksam ist, müssen unter anderem die Mindest- und Höchstsätze eingehalten werden. Die Honorartafel zu § 34 Abs. 1 Wertermittlungen können Sie hier einsehen.

Den richtigen Angebotspreis finden

Der Immobiliengutachter ermittelt zwar den Verkehrswert Ihrer Immobilie, den tatsächlichen Verkaufspreis aber bestimmen Angebot und Nachfrage. Wie viel Sie schlussendlich für Ihre Immobilie erhalten, hängt also auch von der aktuellen Marktsituation ab. Es gilt: Je größer die Nachfrage und je niedriger die Zinsen, desto höher fällt der Verkaufspreis aus.

 

Wenn Sie den Angebotspreis selbst ermitteln wollen, dann

  • orientieren Sie sich an den Preisen von vergleichbaren Objekten,
  • beginnen Sie den Verkaufsprozess mit einem realistischen Preis,
  • nutzen Sie Preisschwellen: Bieten Sie Ihre Immobilie z. B. für 249.000 statt 250.000 Euro an.

Erhalten Sie bis zu 3 Top-Empfehlungen für den Verkauf
Ihrer Immobilie.

Bis zu 25.000€ höheren Verkaufspreis erzielen¹
Bürogebäude modern mit Glasfassade
Mietshaus Altbau
Bungalow
Einfamilienhaus

3. Die erfolgreiche Vermarktung Ihrer Immobilie

Nicht nur der Preis, sondern auch die richtige Vermarktung ist entscheidend für den Verkaufserfolg Ihrer Immobilie. Besonders wichtig sind

  • ein detailliertes Exposé mit Angaben zu Ausstattung, Lage und Objektzustand,
  • aussagekräftige Fotos sowie
  • Zeichnungen und Grundrisse der Immobilie.

Geben Sie auch Betriebskosten, Nebenräume und Einrichtungen wie Keller, Gemeinschaftsgarten oder Parkmöglichkeiten an.

  Hier erhalten Sie weitere wichtige Tipps zum Immobilienverkauf.

  Ein kostenloses Musterexposé für den Immobilienverkauf können Sie sich hier herunterladen und anschließend ausdrucken.

Benötigen Sie Hilfe bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Dann nutzen Sie den kostenlosen Service von Käuferportal. Wir vermitteln Ihnen unverbindlich bis zu drei geprüfte Makler aus Ihrer Region.

Wie Sie in 5 einfachen Schritten einen seriösen Immobilienmakler finden:

 

Fragebogen ausfüllen

 

1. Beantworten Sie hier unseren Fragebogen, damit wir wissen, was für eine Immobilie Sie verkaufen möchten.

Telefonische Beratung

 

2. Unsere Produktberater melden sich bei Ihnen und klären letzte offene Fragen.

Bis zu 3 zertifizierte Makler

 

3. Wir vermitteln Ihre Anfrage an 1 bis 3 zertifizierte Makler in Ihrer Region.

Makler

 

4. Die Immobilienmakler wenden sich an Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot.

Angebot

 

5. Sie wählen das attraktivste Angebot. Ist nichts für Sie dabei, entstehen Ihnen keinerlei Verpflichtungen.

Warum Sie einen Makler beauftragen sollten

Der Verkauf provisionsfreier Immobilien (ohne Makler) erscheint auf den ersten Blich kostensparend. Die Vorteile eines professionellen Immobilienmaklers sind jedoch nicht zu unterschätzen: Er kennt nicht nur den aktuellen Immobilienmarkt und verfügt über das nötige Know-how, er steht Ihnen auch in allen Phasen des Verkaufsprozesses mit Rat und Tat zur Seite. Sie müssen sich also nicht um die Vorbereitung, Vermarktung und den Verkauf Ihrer Immobilie kümmern. Dadurch sparen Sie jede Menge Zeit und verkaufen zum besten Preis!

Diese Aufgaben übernimmt ein professioneller Makler:

  Beratung und Vorbereitung

  Bewertung der Immobilie

  Vermarktung der Immobilie

  Durchführung der Besichtigungen

  Führung der Verkaufsverhandlungen

  Bonitätsprüfung des Käufers

  Zusammenstellung der Verkaufsunterlagen

  Übergabe der Immobilie

Darauf sollten Sie bei der Maklerwahl achten:

  • Qualifikationen, z. B. IHK- oder Hochschulabschluss
  • Zertifizierung gemäß der Maklernorm DIN EN 15733
  • Mitgliedschaft in einem Berufsverband
  • Erfahrungen und Referenzen
  • Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung

Zudem versteht sich ein guter Makler als Vertrauensperson und Mediator, d. h. er lässt Ihnen Zeit für Entscheidungen und vermittelt fair zwischen Ihnen und dem Kaufinteressenten.

Tipp der Redaktion
Käuferportal unterstützt Sie bei der Suche nach einem seriösen Makler. Füllen Sie einfach den Online-Anfragebogen aus: Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei geprüfte Immobilienmakler aus Ihrer Region. Probieren Sie es aus!

4. Die wichtigsten Unterlagen

Beim Verkauf Ihrer Immobilie müssen Sie bestimmte Unterlagen vorlegen. Wir empfehlen Ihnen, diese immer in einer Checkliste aufzuführen, um jederzeit den Überblick zu behalten. Zu den wichtigsten Dokumenten zählen:

  • Grundbuchauszug
  • Flurkartenauszug
  • Baugenehmigung, Baubeschreibung und Baupläne
  • Grundrisse der Immobilie
  • Grundsteuerbescheid
  • Energieausweis
  • Gebäudeversicherungspolicen
  • Wertgutachten
  • Teilungserklärung bei Teil- oder Sondereigentum
  • Nachweise über Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Miet- und Pachtverträge
  • Wohn- und Nutzungsrechte
  • Unterlagen zu eingetragenen Grundschulden
Achtung
Sollte Ihre Immobilie mit einem Kredit belastet sein, können Sie diesen vorzeitig ablösen oder auf den Käufer übertragen. Im Falle einer vorzeitigen Kreditablösung kann die Bank gemäß § 490 Absatz 2 Satz 3 BGB eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Die Kreditübernahme durch den Käufer muss von der Bank genehmigt werden.
Bildquellen:
© Käuferportal
© Dark Vectorange | Fotolia
© elxeneize | iStock
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© JS | Fotolia
© KB3, Käuferportal | Fotolia, Käuferportal
© Tiberius Gracchus | Fotolia
Immobilienverkauf cta deutschlandkarte rund
Angebote für Immobilienverkauf
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen