Immobilienverkauf

Industrie- und Geschäftsgebäude verkaufen

Gewerbemakler

Ein Gewerbemakler kümmert sich um die Vermietung oder den Verkauf Ihrer gewerblich genutzten Immobilie. Da für Gewerbeimmobilien andere Maßstäbe gelten als für privat genutzte Gebäude, ist die Beauftragung eines Gewerbemaklers grundsätzlich ratsam. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem passenden Makler und zeigen, wie Sie Ihre Immobilie bestmöglich verkaufen oder vermieten.

Gewerbe verkaufen: Wozu brauche ich einen Makler?

Die Vermietung oder der Verkauf einer Gewerbeimmobilie ist schwieriger als bei einer Eigentumswohnung. Der Grund: Firmen kaufen oder mieten Objekte weniger nach dem Kriterium des persönlichen Geschmacks, sondern vielmehr nach unternehmerischen und ökonomischen Gesichtspunkten.

Büroflächen zu vermieten

Während Wohnungssuchende konkrete Vorstellungen von der richtigen Wohnung haben, wissen viele Firmen oft nicht, welche Immobilie die richtige für das eigene Geschäftsmodell, die Unternehmensgröße und die finanziellen Voraussetzungen ist. Die Vermarktung von Gewerbeimmobilien ist daher sehr beratungsintensiv. Hier sind echte Profis gefragt: Gewerbemakler. Durch fundiertes Wissen, gute Marktkenntnisse und mehrjährige Berufserfahrung sind Gewerbemakler unabdingbar bei der Suche nach dem passenden Unternehmen für Ihre Gewerbeimmobilie.

Sie sind auf der Suche nach einem Wohnungsmakler? Klicken Sie hier.

Folgende Aufgaben übernimmt der Makler bei der Immobilienvermittlung:

Beurteilung

Büro-Männchen - IconEr führt eine Immobilienbewertung durch und beurteilt den Zustand, die Ausstattung sowie den Standort anhand seiner Kenntnisse des lokalen Immobilienmarktes. Er arbeitet die spezifischen Eigenschaften und Vorteile Ihrer Immobilie heraus und weiß, für welche Art von Unternehmen sie am besten geeignet ist.


Vermarktung

Personen im Gespräch - IconEin Makler ist ein Vermarktungs-Profi. Er entwickelt Verkaufsstrategien, erstellt Exposés für Ihre Immobilie, platziert Sie in Online- und Offline-Medien, führt Telefonate und koordiniert Besichtigungen mit Interessenten. Bei den Terminen sorgt er für eine kompetente Präsentation, berät die potenziellen Mieter oder Käufer und führt Verhandlungen.


Organisation und Formalitäten

Verhandlungs-Abschluss - Icon 2Der Gewerbeimmobilien-Makler prüft die Bonität der Interessenten und sichert Sie dadurch langfristig ab. Zudem organisiert er den Verkaufs- oder Mietprozess von A bis Z und sorgt für eine rechtliche Absicherung. Er ist bei der notariellen Beurkundung und bei der Objektübergabe dabei.


Ansprechpartner

Ansprechpartner, Frage - IconIhr Makler ist zu jeder Zeit ein kompetenter und seriöser Ansprechpartner, der Ihre Interessen, Verkaufsziele und Verkaufsbedingungen vertritt, Termine wahrnimmt und Sie mit Ihrem Mieter oder Käufer zusammenbringt. Auch für alle Interessenten ist er jederzeit ansprechbar und steht ihnen beratend zur Seite.

Erhalten Sie bis zu 3 Top-Empfehlungen für den Verkauf Ihrer Immobilie.

Bis zu 25.000€ höheren Verkaufspreis erzielen¹

Was kostet ein Makler?

Laut Gesetz müssen Immobilienmakler für den Nachweis und die Vermittlung beim Verkauf oder der Vermietung einer Immobilie eine Maklerprovision (Courtage) erhalten. Dabei wird zwischen drei Formen der Provision unterschieden:

  • Die Innenprovision, auch Verkäufercourtage genannt, wird vom Immobilienverkäufer an den Makler gezahlt. Der spätere Käufer erfährt die festgelegte Innenprovision nicht.
  • Die Außenprovision, auch Käufer- oder Mietercourtage genannt, wird vom Käufer oder Mieter entrichtet. Sie bemisst sich als bestimmter Prozentsatz auf den Verkaufspreis der Immobilie. Bei einer Vermietung beträgt sie einige Nettokaltmieten. Bei gewerblicher Nutzung der Immobilie kann sie steuerlich abgesetzt werden.
  • Daneben haben sich Mischformen der Provision etabliert, bei der sie zwischen Verkäufer und Käufer aufgeteilt wird. Wer welchen Anteil bezahlt, ist regional unterschiedlich geregelt.

Bei der Vermietung einer Immobilie liegen Außenprovisionen in der Regel bei drei Nettokaltmieten. Bei einem Verkauf beträgt die Höhe der Provision meist zwischen drei und sieben Prozent des Kaufpreises. In vielen Bundesländern oder Regionen haben sich Mischformen der Provision durchgesetzt, in anderen nicht. Folgende Tabelle dient einer ungefähren preislichen Orientierung:

Bundesland Maklerprovision insgesamt (inkl. Mehrwert­steuer) Verkäuferanteil (inkl. Mehrwert­steuer) Käuferanteil (inkl. Mehrwert­steuer)
Baden-Württemberg 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Bayern 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Berlin 7,14 % 0 % 7,14 %
Brandenburg 7,14 % 0 % 7,14 %
Bremen 5,95 % 0 % 5,95 %
Hamburg 6,25 % 0 % 6,25 %
Hessen 5,95 % 0 % 5,95 %
Mecklenburg-Vorpommern 5,95 % 2,38 % 3,57 %
Niedersachsen 7,14 % oder 4,76–5,95 % 3,57 % oder 0 % 3,57 % oder 4,76–5,95 %
Nordrhein-Westfalen 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Rheinland-Pfalz 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Saarland 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Sachsen 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Sachsen-Anhalt 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Schleswig-Holstein 7,14 % 3,57 % 3,57 %
Thüringen 7,14 % 3,57 % 3,57 %

Richtwerte, unterliegen regionalen und lokalen Schwankungen

Immobilienmakler, die auf Gewerbe spezialisiert sind:

So finden Sie den passenden Gewerbemakler

Bei der Vielzahl an Immobilienmaklern in Deutschland fällt es schwer, den richtigen für seinen geplanten Gewerbeverkauf zu finden. Deshalb helfen wir Ihnen dabei. Käuferportal erleichtert Ihnen die Suche und vermittelt Ihnen drei Angebote qualifizierter Gewerbemakler in Ihrer Nähe, die sich auf dem regionalen Immobilienmarkt bestens auskennen. So gelangen Sie schnell und einfach an den besten Partner für die gewinnbringende Vermittlung Ihrer Gewerbeimmobilie.

Bildquellen:
© Käuferportal
© contrastwerkstatt | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© KB3 | Fotolia
© KB3, Käuferportal | Fotolia, Käuferportal
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Immobilienverkauf cta deutschlandkarte lang
Angebote für Immobilienverkauf
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen