Immer ein Fahrzeug zur Stelle!

Fuhrparkmanagement-Beratung

Unter Fuhrparkmanagement versteht man die Verwaltung, Planung und Steuerung von Fahrzeugflotten oder Fuhrparks. Dabei müssen die Wegstrecken bestimmter Fahrzeuge wie die von Schiffen, Lkws, Pkws oder Zügen geplant, ihr Einsatz koordiniert und Wartungs- und Reparaturarbeiten vorgenommen werden.

Beim digitalen Fuhrparkmanagement wird eine Software einbezogen, die mit GPS-Systemen arbeitet. Teil des Systems ist die digitale Darstellung der Route und Position des jeweiligen Fahrzeugs sowie rechnergestütze Auftrags- und Routenvorschläge.

Vorteile digitaler Fuhrparkmanagement-Systeme

Fuhrparkmanagement lohnt sich oft schon ab fünf Fahrzeugen. Anbieter vor allem von Navigationsgeräten wie TomTom oder Garmin halten für Unternehmen jeder Größe passende Lösungen bereit. So sind Fuhrparkmanagement-Systeme für folgende Branchen sinnvoll:

  • Speditionen
  • Rettungs- und Kurierdienste
  • Betriebe mit Vertrieb
  • Handwerksbetriebe
  • Taxiunternehmen und öffentliche Verkehrsbetriebe​

Mithilfe von navigationsunterstützten Telematik-Systemen lassen sich die Fahrzeuge nicht nur orten. Folgende Dienste finden Sie im Serviceangebot von Flottenmanagern:

  • live Verkehrsinformationen & Stauumleitungen
  • Tankkarten für bargeldloses Tanken
  • Routen- und Einsatzoptimierung
  • Aufträge direkt aufs Display schicken (als Textnachricht, die vom Bordcomputer auch vorgelesen werden kann)
  • Bereitsstellen von Ersatzfahrzeugen (Fuhrparkmanagement in Verbindung mit Leasing)
  • proaktive Wartung der Fahrzeuge
  • Fahrtenbuch online
  • Fahrstilanalyse und Fahrerbewertung

Mit diesen Tools werden die Kosten für den Fuhrpark kalkulier- und budgetierbar. Ein positiver Nebeneffekt: Dank der genauen Aufzeichnungen durch die Ortungsbox und die Tanküberwachung, wird die Dokumentation für die Buchhaltung vereinfacht: Alle Daten geordnet nach Fahrzeug und Kostenstelle lassen sich gezielt abrufen. 

Kosten sparen durch Fuhrparkmanagement

Mit einem Dienstleister für Fuhrparkmanagement optimieren Sie Ihre Benzin- und Personalkosten. Die Implementierung eines Fuhrparkmanagement-Systems kostet im Monat 10 bis 30 Euro für den Datentarif. Die Ortungs-Box kostet bei Vertragsabschluss näherungsweise zwischen 170 und 300 Euro pro Stück. Außerdem wird von den meisten Anbietern eine einmalige Anschlussgebühr erhoben.

Dank der Möglichkeit, mithilfe eines softwaregestützten Systems Routen zu koordinieren und Aufträge in Echtzeit anzunehmen, sparen Unternehmen Arbeitszeit und Kosten. Die übertragenen Daten der digitalen Fahrerkarte informieren auch über die Fahrt- und Ruhezeiten der Fahrer.

Fuhrparkmanagement kann auch geleast werden

Wenn Sie sich entscheiden, ein Fuhrparkmanagement zu leasen, wird Ihnen eine Vielzahl von Aufgaben professionell abgenommen. Diese Möglichkeit besteht auch für kleinere Betriebe ab fünf Fahrzeugen. Oft werden hierbei von den Leasinganbietern günstige Einkaufskonditionen in der Fahrzeugbeschaffung angeboten, was die Kapitalbindung reduziert. Für kleinere Unternehmen bietet u. a. die Firma Garmin die im Rückspiegel integrierte Lösung MirrorNavi mit sehr reduzierter Funktionalität an. 

Logistikpakete hängen vom Anbieter ab und umfassen unterschiedliche Serviceleistungen. Bei manchen kann der Anbieter bereits die Zulassung, Rückführung und Überführung sowie Minderwertgutachten für Sie übernehmen. Darüber hinaus werden die anfallenden Kosten bei einem Leasingvertrag sofort klargestellt, wodurch unvorhersehbare finanzielle Belastungen vermieden werden.

Dienstleister über Käuferportal finden

Wir finden für Sie den günstigsten Anbieter. Füllen Sie unseren Fragebogen aus und erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bis zu drei maßgeschneiderte Angebote von Fuhrparkmanagement-Anbietern. Sie entscheiden, welcher Anbieter für Sie das beste Preis-Leistungspaket bereithält. Ist doch nichts Passendes dabei, entstehen für Sie keine Verbindlichkeiten.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union