Marktübersicht & Testberichte

Hersteller von Pelletheizungen

Hersteller gibt es für die Pelletheizungen und für das Heizmaterial, den Pellets. Leistungsfähigkeit und Qualität der zwei Komponenten sind ausschlaggebend dafür, wie wirtschaftlich dieses Heizungssystem arbeitet.

Logo Buderus Buderus gehört zu den größten Anbietern für umweltschonende Pelletheizungen. Deutschlandweit besitzt Buderus 51 Vertriebsniederlassungen, sowie mehrere Service- und Trainingscenter.

Hersteller von Pellets und Pelletheizungen - Marktübersicht Deutschland

Pelletheizungen:

Aktuell liegt die Zahl neu gebauter Pelletheizungen und Öfen bei rund 50.000 pro Jahr. Somit waren 2012 deutschlandweit 280.000 Pelletheizungen im Einsatz. Bundesweit gibt es rund 100 Anbieter von Pelletheizsystemen. Überregionale Hersteller sind beispielsweise Buderus, IBC Heiztechnik, Paradigma, Vaillant, Viessmann und Windhager. An etwa 60 deutschen Standorten werden Holzpellets hergestellt.

Pelletfeuerung in Deutschland - Käuferportal
© Deutsches Pelletinstitut | Käuferportal
 

Pellets:

Wichtig bei Pellets ist die umweltschonende Herstellung und ihr Brennwert. Es gibt fünf Zertifikate, die die Qualität der Pellets ausweisen.

  • Pellets zertifiziert nach DINplus
  • Pellets zertifiziert nach ENplus A1
  • Pellets zertifiziert nach ÖNORM M7135
  • Pellets zertifiziert SN 166000
  • Pellets zertifiziert IN 51731

Zu den großen Herstellern von Holzpellets gehören: ante-holz GmbH, BioPELL GmbH, Georg Wagner KG, juwi Bio GmbH, PowerPellets Vertriebs GmbH & Co KG, Schellinger KG, Westerwälder Holzpellets GmbH.

 ​​ Tipp der Redaktion
Die Qualität von Pellets hängt vorwiegend von deren Herstellung, der Holzqualität und den beigemengten Zuschlagsstoffen ab. Fragen Sie einen Fachmann, welche Pellets für Ihre Anlage geeignet sind.
 
Holzpelletproduktion in Deutschland - Käuferportal
© Deutsches Pelletinstitut | Käuferportal

Entscheidungskriterien im Angebotsvergleich für Pelletheizung und -ofen

Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Pelletheizung sind, sollten Sie die folgenden Punkte bedenken:

  • Welche Serviceleistungen bietet der Hersteller an? Dazu zählen Montage, Installation, Wartung und Warmwasserversorgung
  • Lässt sich das Heizsystem einfach bedienen?
  • Erfolgen die Pelletzufuhr und die Reinigung des Gitterrosts automatisch?
  • Aus welchem Material ist der Kessel?
  • Wie dick ist die Wärmedämmschicht?
  • Wie viel Platz ist für die Heizanlage notwendig?
  • Kann das Produkt mit anderen regenerativen Energien gekoppelt werden?

Hersteller im Test

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 7/2009 zehn Holzpelletkessel überprüft und miteinander verglichen. Testsieger mit der Note 2,1 („gut“) wurde das Modell Viessmann Vitoligno 300-P. Die Anlage überzeugte aufgrund des ausgezeichneten Jahresnutzungsgrades und den Umwelteigenschaften. Der Kessel Windhager BioWIN Exklusiv 150 ging als Zweiter mit ähnlich guten Eigenschaften aus dem Test hervor. Zwei weitere Produkte von ETA Heiztechnik und KWB haben erhielten ebenfalls das Prädikat „gut“ (Note 2,5). Vier Pelletheizungen schnitten im Test mit der Bewertung „befriedigend“ und zwei mit „ausreichend“ ab.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Buderus
© Deutsches Pelletinstitut
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© L.Klauser | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Pelletheizungen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen