Wintergarten

Alle Infos auf einen Blick

Wintergarten: Planung & Beratung

Nicht nur wegen der Fülle an Möglichkeiten ist die Planung eines Wintergartens anspruchsvoll. Es müssen auch zahlreiche Vorschriften bedacht werden. Ohne eine systematische Planung geht also gar nichts. Käuferportal hilft Ihnen, Anfängerfehler zu vermeiden und führt Sie in vier Schritten zum perfekten Wintergarten. Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Service und erhalten Sie bis zu drei Angebote von Fachhändlern in Ihrer Nähe.

In vier Schritten zum passenden Wintergarten

Schritt 1: Welche Genehmigungen brauche ich?

Baurecht ist Länderrecht und in jedem Bundesland sind die Regeln ein wenig unterschiedlich. Wenn Sie einen warmen Wintergarten, also quasi einen Anbau, errichten wollen, ist die Wahrscheinlichkeit jedoch hoch, dass sie eine Baugenehmigung brauchen. Es muss geklärt werden, wie viel Quadratmeter des Grundstücks überhaupt noch bebaut werden dürfen. Bebauungsplan und Gemeindeordnungen schreiben zudem oft sogar eine Bauform vor. Unterumständen müssen auch die Nachbarn ihre Einwilligung geben.

  Tipp

Wenn die rechtliche Lage nicht eindeutig ist, schafft eine Bauvoranfrage Klarheit und spart Planungskosten

Schritt 2: Statik, Fundament, Dämmung, Heizung, Be- und Endlüftung

Die technischen Anforderungen an einen Wintergarten sind komplex und sollten einem Fachmann überlassen werden. Das kann entweder ein Architekt sein oder ein Wintergarten-Fachbetrieb, der das Aufmaß macht und eine detaillierte Planung vorlegt. Das Fundament gehört in der Regel nicht zum Leistungsumfang und muss extra bei einem Baubetrieb in Auftrag gegeben werden. Viele Bauherren versuchen dabei durch Eigenleistung Geld zu sparen, Das ist durchaus möglich, wenn die Vorgaben zu Frostschutz und Isolierung beachtet werden.

Querschnitt durch ein fachgerechtes Fundament

Tipp 1: Eine vorhandene Terrasse als Fundament für einen Wintergarten zu nutzen, funktioniert meistens nicht. Lassen Sie einen Fachmann prüfen, ob zumindest Teile der alten Terrasse genutzt werden können.

Tipp 2: Wenn Sie alles aus einer Hand bauen lassen, ist das eventuell etwas teurer, als wenn Sie die Arbeiten einzeln vergeben. Dafür haben Sie bei Gewährleistungsansprüchen aber nur einen Ansprechpartner, nicht viele, die sich die Schuld gegenseitig zuschieben.

Bis zu 3 Wintergarten-Angebote zum Vergleich erhalten!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Schritt 3:

Für das richtige Wohlfühlklima in einem Wintergarten muss die Be- und Endlüftung akribisch geplant werden. Wo gibt es Schatten im Sommer, wie wird die Luftfeuchtigkeit reguliert, wie funktioniert die Wärmedämmung im Winter? Um sich eine bessere Vorstellung davon zu machen, wie das Klimamanagement aussieht, sollten Sie sich Referenzobjekte zeigen lassen.

Den Wintergarten richtig lüften

 

Tipp 1: Ein richtig platzierter Laubbaum spendet einem Wintergarten im Sommer Schatten ohne dass er im Winter zu viel Licht wegnimmt.

Tipp 2: Lassen Sie sich bestätigten, dass Ihr Wintergarten der Energieeinsparverordnung und den gängigen Baunormen entspricht.

Tipp 3: Als Faustregel gilt, dass zehn Prozent der verglasten Fläche zu öffnen sein sollten

Schritt 4:

Die Unterschrift: Fixieren Sie alle Zusagen und Vereinbarungen schriftlich, verlangen Sie einen Ausführungsplan und vereinbaren Sie verbindliche Zahlungsmodalitäten. Ein Zeitrahmen für die Bauabwicklung ist ebenso wichtig wie eine detaillierte Leistungsbeschreibung.

Checkliste Wintergarten: Was sollte Ihr WIntergarten haben?

Fazit: 

Mit fachgerechter Planung ist ein Wintergartenbau kein Hexenwerk. Käuferportal hilft Ihnen bei der Planung mit bis zu drei unverbindlichen und kostenlosen Angeboten von zertifizierten Fachbetrieben in Ihrer Nähe. Damit der Wintergarten gut und preiswert wird. Hier geht es zum Online-Anfragebogen.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kim Sayer | GettyImages
© Masson Wintergarten
© SyB | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Wintergarten cta lang
Angebote für Wintergärten
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen