Wintergarten

Alle Infos auf einen Blick

Wintergarten: Material und Eigenschaften

Die Materialauswahl ist eine der grundlegenden Überlegungen bei der Wintergartenplanung. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Materialien und ihre wichtigsten Eigenschaften. Lesen Sie auch, welche Preise für die unterschiedlichen Wintergartenmaterialien anfallen und was Sie bei der Planung berücksichtigen müssen. Auf Wunsch erhalten Sie bis zu drei Angebote von Fachhändlern in Ihrer Nähe.

Das Materialangebot

Die Profile von Wintergärten werden in den unterschiedlichsten Konstruktionsmaterialien angeboten. In der Regel sind Holz, Aluminium, eine Holz-Aluminium-Kombination und Kunststoff die Baustoffe, die verarbeitet werden. Stahlprofile kommen hingegen seltener vor.

 

Wintergarten-Profile aus Kunststoff-, Holz & Aluminium

Die meisten Wintergärtenprofile werden aus Kunststoff, Aluminium, Holz, einer Holz-Aluminium-Kombination oder selten auch aus Stahl gefertigt.

 

Die Auswahlkriterien

Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile. Generell muss bei der Auswahl der persönliche Geschmack in die Planung einbezogen werden. Bei einem nachträglich angebauten Wintergarten sollte dieser natürlich auch zur Optik des restlichen Gebäudes passen. Im Zweifelsfall können sich Bauherren von einem Fachbetrieb beraten lassen.

Neben optischen Aspekten spielen bei der Materialwahl auch funktionale Faktoren eine Rolle.

Pflege und Wartungsaufwand

Ein geringer Pflegeaufwand ist für viele Wintergarten-Bauherren ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Materialwahl.

  • Aluminium:

Wintergärten aus Aluminium schneiden hierbei besonders gut ab. Sie sind wartungsarm und besonders witterungsbeständig. Eine spezielle Pulverbeschichtung macht dieses Wintergartenmaterial besonders robust und nicht anfällig für Beschädigungen.

  • Kunststoff:

Auch aus Kunststoff gefertigte Wintergartenprofile sind pflegeleicht. Das Material ist leicht abwischbar und besonders robust. Regelmäßige Wartungsarbeiten sollten dennoch auch bei Profilen aus Kunststoff durchgeführt werden.

  • Holz:

Holzwintergärten sind besonders pflegebedürftig. Besonders die äußeren Oberflächenprofile sollten regelmäßig gewartet und gepflegt sowie mit Pflegeöl, Lack oder einer Lasur behandelt werden. Das verhindert, dass Feuchtigkeit eindringt und die Ständerkonstruktion geschädigt wird.

  • Holz-Aluminium:

Ein mit Aluminium versehenes Holzprofil reduziert den Pflegeaufwand und verleiht dem Wintergarten noch mehr Stabilität.

  • Stahl:

Um den Stahl vor Korrosion zu schützen, sind Maßnahmen wie eine Feuerverzinkung, eine Galvanisierung sowie Anstriche notwendig.

Preise für die unterschiedlichen Wintergartenmaterialien

Nicht der Preis, sondern die Qualität sollte im Idealfall der ausschlaggebende Faktor für die Entscheidung für ein bestimmtes Wintergartenmaterial sein.

Material Preisklasse
Stahl unteres Preissegment
Kunststoff unteres Preissegment
Holz mittleres Preissegment
Aluminium oberes Preissegment
Holz-Aluminium oberes Preissegment
(teurer als einfache Holz- oder Aluminiumkonstruktionen)

Beständigkeit des Wintergartenmaterials

Die robuste Bauweise ist ein wichtiges Entscheidungskriterium für ein bestimmtes Wintergartenmaterial. Eine strapazierfähige Beschaffenheit verlängert die Lebensdauer des Wintergartens und verkürzt die Wartungsabstände.

  • Kunststoff:

Kunststoff ist zwar relativ preisgünstig, allerdings ist das Material im direkten Vergleich weniger robust. Kunststoffprofile sollten daher nur bei kleineren Wintergärten zum Einsatz kommen. Mit einem Kern aus Stahl oder Aluminium lässt sich die Tragfähigkeit erhöhen. Kunststoff kann so auch bei größeren Anbauten verwendet werden.
Ein weiterer Nachteil ist, dass sich das Material bei Hitze leicht ausdehnt. Das hat zur Folge, dass Farben leicht abbröckeln.

  • Holz:

Bei Holz als Baumaterial für Wintergärten greifen Hersteller zu Brettschichtholz: Es besteht nicht aus einem Stück, sondern ist aus mindestens drei miteinander verleimten Lamellen gefertigt.

Durch die besondere Verarbeitung ist die Tragfähigkeit von Brettschichtholz um 80 Prozent höher als die von herkömmlichem Holz. Auch die Beständigkeit gegenüber Wärmeschwankungen ist höher als bei normal gefertigtem Holz.

Aufbau von Brettschichtholz

Aufbau von Brettschichtholz

  • Aluminium:

Aluminium bietet eine sehr hohe Witterungsbeständigkeit und ist außerordentlich robust. Trotz der Leichtigkeit des Materials sind die Stabilität und die Tragfestigkeit der Profile hoch. Aluminium bietet sich daher auch für die Verwendung von größeren Wintergärten an.

  • Holz-Aluminium:

Eine Kombination aus Holz und Aluminium kombiniert die Vorzüge beider Materialien. Die Aluminium-Aufsatzschale ist nach außen hin wetterresistent und wartungsarm. Das Holz, bestehend aus Brettschichtholz, zeichnet sich durch Formbeständigkeit, Stabilität aus.

  • Stahl:

Ein Wintergartenprofil aus Stahl ist besonders strapazierfähig und tragfähig. Allerdings ist die Konstruktion auch besonders schwer zu bearbeiten. Durch Feuerverzinkung, eine Einbrennlackierung oder einen entsprechenden Anstrich werden das Material und die Konstruktion noch stabiler.

Bis zu 3 Wintergarten-Angebote zum Vergleich erhalten!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen
CTA Intext Wintergarten Bild 1
CTA Intext Wintergarten Bild 2
CTA Intext Wintergarten Bild 3
CTA Intext Wintergarten Bild 4

Energetische Faktoren

Besonders für den Wohnwintergarten sind gute Wärmedämmeigenschaften der Materialen wichtig. Je nach Nutzungswunsch sollte daher auch das Material an den Wintergarten angepasst werden. Hinzu kommt, dass einige Materialien für die Verwendung in einem beheizten Wintergarten laut der Energiesparverordnung (EnEV) nicht zulässig sind.

  • Aluminium:

Wintergartenkonstruktionen aus Aluminium haben wegen ihrer hohen Wärmeleitung relativ schlechte wärmedämmende Eigenschaften. Aus diesem Grund empfiehlt sich nicht die Verwendung von Aluminium für Wintergärten, die ganzjährig als Wohnraum genutzt werden sollen. In manchen Bundesländern sind reine Aluminiumgerüste sogar von der Energiesparverordnung untersagt.

Thermisch getrennte Profile verbessern die Wärmedämmung ein wenig. Spezielle Kunststoffeinsätze oder -dämmungen verhindern die Verbindung der Innen- und Außenschale. Das spart Energie ein und verhindert die Bildung von Kondenswasser.

Thermisch getrennte Profile verbessern energetischen Eigenschaften von Aluminiumprofilen
Thermisch getrennte Profile verbessern die energetischen Eigenschaften von Aluminiumprofilen
  • Kunststoff:

Rahmenprofile aus Kunststoff verfügen über gute wärmedämmende Eigenschaften. Allerdings sollte die Rahmenkonstruktion aus sogenannten Mehrkammerprofilen bestehen. Die Luft in einem Mehrkammerprofil erhöht dabei den Grad der Wärmedämmung.

Rahmen-Querschnitt mit Luftkammern zur Wärmedämmung

  • Holz:

Das natürliche Material Holz verfügt über hervorragende Eigenschaften in Sachen Wärmedämmung und Schallschutz. Eine Holzkonstruktion leitet nur sehr wenig Wärme nach außen und eignet sich daher besonders gut für Wohnwintergärten.

  • Holz-Aluminium:

Die Materialkombination als Holz und Aluminium verbindet die Vorteile der beiden Materialien und ist auch in energetischer Hinsicht vorteilhaft. Außen sorgt robustes und pflegeleichtes Aluminium für eine lange Lebensdauer. Im Innern kommt die natürliche Wärmedämmung von Holz zum Tragen. Ein Holz-Aluminium-Konstrukt eignet sich daher auch hervorragend zur Umsetzung eines Wohnwintergartens.

  • Stahl:

Stahl besitzt keine isolierenden Eigenschaften. An den kalten Profilen entsteht oft Tauwasser. Für den Einsatz von Stahl als Tragwerkskonstruktion eines Wintergartens müssen daher thermisch getrennte Profile verwendet werden. Ebenso sind verschiedene Maßnahmen zur Verhinderung von Rostbildung notwendig.

Nutzungsabsichten in die Materialwahl einbeziehen

Je nach Nutzungswunsch und Größe bietet sich die Verwendung bestimmter Materialien für das Gerüst eines Wintergartens an. Daher sollten zukünftige Wintergarten-Bauherren die späteren Nutzungsabsichten bereits in die Planung miteinbeziehen. Im Zweifelsfall kann Ihnen ein Fachbetrieb von der Materialauswahl bis zur Umsetzung beratend zur Seite stehen. 

Käuferportal hilft Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Anbieter in ihrer Region. Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote an. Hier geht es zum Online-Anfragebogen.

Bildquellen:
© Käuferportal
© D. Ott | Fotolia
© David Hughes | Shutterstock
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kim Sayer | GettyImages
© kodachrome25 | iStock
© Masson Wintergarten
© pics721 | Shutterstock
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Wintergarten cta rund
Angebote für Wintergärten
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen