Rollladenpanzer

Rollladenpanzer bieten einen zuverlässigen Sicht- und Sonnenschutz und verringern das Risiko eines Einbruchs. Wir stellen die Funktionsweisen, Ausführungen und Besonderheiten von Rollladenpanzern vor. Darüber hinaus geben wir Ihnen Tipps zum erfolgreichen Kauf eines Rollladenpanzers.

Funktionsweise und Ausführungen von Rollladenpanzern

Ein Rollladenpanzer ist der bewegliche und schützende Teil des Rollladens. Er besteht aus mehreren Rollladenstäben, die gelenkig miteinander verbunden sind. Rollladenpanzer bieten Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Außerdem wirken sie wärmedämmend und ermöglichen so eine Senkung der Heizkosten. Die gängigen Materialien für Rollladenpanzer sind Kunststoff, Aluminium, Holz und Edelstahl.

In den meisten Fällen ist es möglich, die Rollladenpanzer variabel einzustellen. Schlitze im unteren Teil des Panzers ermöglichen eine schrittweise Regulierung der Licht- und Luftzufuhr. Die Stäbe werden, außer bei Modellen aus Holz, ineinander geschoben. Das Verschieben der einzelnen Stäbe wird durch Klammern oder Arretierungsstücke an jedem zweiten Stab verhindert.

Blank

Erhalten Sie bis zu 3 Rollläden-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Jedes der verschiedenen Materialien für Rollladenpanzer besitzt spezielle Eigenschaften. Die Einsatzzwecke unterscheiden sich demnach.

Vor- und Nachteile der Materialien
 

Vorteile

Nachteile

Kunststoff (PVC)
  • leicht
  • günstig
  • pflegeleicht
  • wärmedämmend
  • unzureichender Einbruchschutz
Aluminium
  • stabil
  • sicher
  • witterungsbeständig
  • teuer
Stahl
  • stabil
  • schwer
  • sehr sicher
  • teuer
Holz
  • stabil
  • sicher
  • pflegeintensiv

Besonderheiten und Bedienung von Rollladenpanzern

Rollladenpanzer unterscheiden sich in links- und rechtsrollende Panzer. Des Weiteren kann zwischen einem Handantrieb und einem elektrischen Motor gewählt werden. Ein Handantrieb funktioniert zum Beispiel mit Gurt und Gurtwickler. Achten Sie hierbei auf eine leichte Bedienung mit geringem Kraftaufwand. Ein elektrischer Antrieb kann mit einem Schalter, einer Fernbedienung oder einer Zeitschaltuhr bedient werden. Besonderen Komfort bietet die zeitgemäße Steuerung von einem Smartphone oder Tablet-PC aus. Auf diese Weise können Sie die Rollläden Ihres Hauses auch in Abwesenheit steuern und eine zusätzlich abschreckende Wirkung auf Einbrecher erzeugen. Ein weiterer sicherer Schutz vor Einbrüchen ist die Integration von Stahleinlagen und Sperrhaken im Rollkasten.

Montage und hilfreiche Tipps

Sie können einen Rollladenpanzer auf verschiedene Weise einbauen: Bei einem konventionellen Einbau wird der Rollladenkasten über dem Fenster oder der Tür angebracht und verschwindet optisch von außen im Mauerwerk. Aufsatzrollläden hingegen werden als Teil des Fensters in den Fensterrahmen integriert. Dies bietet sich besonders bei einer Erneuerung der Fenster an. Ein An- oder Vorbaurollladen wird als eigenständiges, abgeschlossenes System samt Kasten und Führungsschienen installiert.

Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie die Montage selbst übernehmen. Alternativ bieten die meisten Firmen die Lieferung und Montage innerhalb ihres Services an. Den Preis hierfür sollten Sie im Vorfeld mit dem Anbieter vereinbaren. Achten Sie vor dem Kauf außerdem besonders auf die Hinterlüftung, da diese den Hitzestau zwischen Fenster und Rollladen reguliert.

Bildquellen:
© Käuferportal
© dipego | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Rollläden
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen