Kueche

Geprüfte Qualität

Küchen im Test

Tests zeigen immer wieder: Teuer muss nicht gut sein und billig nicht gleichbedeutend mit schlechter Qualität. Neben dem Preis sind auch andere Kriterien wie Prüfsiegel, Verarbeitung und Herstellerbewertungen bei der Beurteilung von Küchenprodukten wichtig. Käuferportal verschafft Ihnen einen Überblick, worauf es ankommt – damit Sie einfach und schnell die beste Küche finden.

Gute Qualität bescheinigt: Siegel & Prüfzeichen

Eine neue Küche ist eine große Investition. Sie soll besonders widerstandsfähig und langlebig sein. Deshalb informieren sich viele Kunden vor dem Kauf, welche Küchenprodukte und -hersteller in unabhängigen Tests am besten abgeschnitten haben.

Gesetzliche Kennzeichnungen können Aufschluss darüber geben, ob eine Küche Ihren Ansprüchen gerecht wird. Dabei helfen Ihnen unter anderem Prüfzeichen und Siegel, die verschiedene Eigenschaften der Küche testen:

GS Prüfsiegel

  • GS-Zeichen: Die Sicherheit der Küche wurde vom TÜV überprüft und bestätigt.
  • Nach ISO 9001 zertifizierter Hersteller: Der Hersteller hält gewisse Standards der Qualitätssicherung ein.
  • E1 (Spanplatten): Bei der Herstellung der Spanplatten wurden Emissionsrichtlinien eingehalten.
  • RAL-Testat: Der Hersteller wird regelmäßig von neutraler Stelle geprüft

Küchenmaterialien im Vergleich

Küchen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Für welches Sie sich entscheiden, hängt von ihrem persönlichem Geschmack, ihren Anforderungen und dem eingeplanten Budget ab. Im Folgenden verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Eigenschaften und Einsatzbereiche der beliebtesten Küchenmaterialien.

Holz
Küchenstil: verbreitet wohnliche Atmosphäre, z. B. Küchen im Landhausstil
Einsatzbereich: Fronten, Arbeitsplatte, Küchentisch und Sitzgelegenheiten
Vorteile:
  • hochwertig
  • langlebig
  • stabil
  • nachwachsender, natürlicher Werkstoff
  • recycelbar
Nachteile:
  • erhöhter Pflegeaufwand

  Bei Holz haben Sie zusätzlich die Wahl zwischen Vollholz, Massivholz und Echtholzfurnier. Bei der Vollholzküche bestehen sowohl der Korpus als auch die Fronten aus Holz, bei Massivholzküchen nur die Fronten. Der Korpus wird aus Sperrholz hergestellt. Beim Furnier besteht allein die Front aus einer dünnen Schicht Vollholz. Küchen aus Vollholz sind sehr stabil und langlebig, jedoch auch teurer.

Edelstahl
Küchenstil: modern und zeitlos
Einsatzbereich: Fronten, Arbeitsplatte
Vorteile:
  • stabil
  • hygienisch
Nachteile:
  • weniger abwechslungsreich in der Gestaltung
Glas
Küchenstil: wirkt modern und ist gut geeignet für kleine Räume
Einsatzbereich:

Fronten, Küchentisch

Vorteile:
  • kratzfest
  • hygienisch
  • verschiedene Farbtöne
Nachteile:
  • zerbrechlich
  • schwer
Granit
Küchenstil: kann robust oder modern gestaltet werden
Einsatzbereich: Arbeitsplatte
Vorteile:
  • stabil
  • widerstandsfähig
  • langlebig
  • hygienisch
  • viele Farbtöne und Steinstrukturen
Nachteile:
  • schwer
  • edle Gesteine wie Marmor sind empfindlich gegenüber Flecken
MDF-Platten
Küchenstil:
  • abwechslungsreiche Farb- und Formgebung
  • viele Stilrichtungen sind möglich
Einsatzbereich: Fronten, Arbeitsplatte, Küchentisch
Vorteile:
  • vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten
  • leicht
  • langlebig
  • widerstandsfähig
Nachteile:
  • instabiler als massive Materialien
  • empfindlich gegenüber Hitze
Corian
Küchenstil: vielfältig gestaltbar
Einsatzbereich: Fronten, Arbeitsplatte
Vorteile:
  • hygienisch
  • strapazierfähig
  • langlebig
  • kratzfest
  • lichtecht
Nachteile:
  • empfindlich gegenüber Hitze
  • schlecht recycelbar
Lack
Küchenstil: moderne Küchen
Einsatzbereich: Fronten, Arbeitsplatte, Küchentisch
Vorteile:
  • hygienisch
  • leicht zu reinigen
  • abwechslungsreich gestaltbar
Nachteile:
  • empfindlich gegenüber Hitze
  • Kratzer und Fingerabdrücke sind leicht zu sehen

Küchenmaterialien im Preisvergleich

Preissegmente beim Küchenmaterial

Preissegmente beim Küchenmaterial

Quelle: Käuferportal

Erhalten Sie bis zu 3 Küchen-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen
Landhausküche modern
weiße Inselküche Hochglanz
moderne Küche weiß
weiße Landhausküche klassisch

Küchenmodelle im Vergleich

Beim Kauf einer neuen Küche stehen Ihnen verschiedenste Küchenmodelle und -systeme zur Wahl. In den meisten Küchenstudios und Möbelhäusern können Sie zwischen folgenden Küchentypen auswählen:

Jedes Modell bietet – je nach Größe, Einsatzort, Benutzung und individuellen Wünschen – verschiedene Vor- und Nachteile. Bevor Sie sich für ein System entscheiden, sollten Sie in einer Bedarfsanalyse feststellen, wie viel Platz Sie zum Bevorraten, Aufbewahren und Zubereiten benötigen. Achten Sie auch darauf, die Laufwege ergonomisch zu gestalten.

Bedarfsanalyse vor dem Küchenkauf

Modulküchen passen sich hierbei flexibel Ihren Bedürfnissen an. Die Küchenelemente können Sie frei kombinieren. Sie lassen sich bei einem Umzug leicht in einen neuen Küchenraum einpassen. Ein Grund dafür ist, dass sie keine durchgehenden Fronten besitzen. 

Quelle: Käuferportal

Eine Einbauküche hingegen wird passgenau für Ihren Küchenraum mit durchgehender Arbeitsplatte und Fronten gefertigt. Darum ist das System sehr platzsparend. Eine Inselküche eignet sich mit ihrer freistehenden Arbeits- oder Kochfläche besonders für große Räume, Küchenzeilen eher für kleine Küchen.

Küchenelemente im Test

Die Stiftung Warentest ist das anerkannteste Prüfinstitut Deutschlands. Sie bietet Verbrauchern durch vergleichende Tests von Waren und Dienstleistungen eine unabhängige und objektive Einschätzung. Auch Küchengeräte hat die Stiftung in den letzten Jahren immer wieder untersucht. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Testergebnisse im Bereich Küchen.

1. Dunstabzugshauben

Dunstabzugshaube (Illustration)Eine Dunstabzugshaube befördert im Abluftbetrieb Gerüche direkt ins Freie, sodass sich diese nicht in der Küche verteilen und festsetzen können. Die Stiftung Warentest untersuchte 16 Dunstabzugshauben für Ab- und Umluft. Die Preise bewegten sich zwischen 305 und 1.780 Euro. Am effektivsten und geräuschärmsten waren die Geräte von Miele. Qualitätsurteil der Tester: Zwei Mal „Sehr gut“ (z. B. für die Dunstabzugshaube Miele DA 429-4, Preis: zwischen 1.200 und 1.400 Euro).


2. Geschirrspüler

Geschirrspüler (Icon)Mit Geschirrspülmaschinen sparen Sie Wasser und Zeit. Die Stiftung Warentest hat Spülmaschinen auf Schnelligkeit, Sauberkeit und Stromverbrauch getestet. Dabei schnitten acht Maschinen gut oder sehr gut ab. Käuferportal zeigt Ihnen, welche:

 

Geschirrspülmaschinen* im Überblick
Produkt Preis in Euro Urteil
Bosch SGI 58M02 EU 870 Gut (1,8)
Neff S 44M57W3 EU 870 Gut (1,8)
Siemens SE 55M280 EU 870 Gut (1,8)
Blomberg GIN 1580 XB 900 Gut (1,9)
Miele G 1220 SCi 970 Gut (2,1)
Gorenje GI 63330 W 950 Gut (2,2)
Juno – Elektrolux JSI 64601 900 Gut (2,4)

*Bei allen untersuchten Geschirrspülmaschinen handelt es sich im Einbaugeräte, die teilintegrierbar und 60 cm breit sind.


3. Kühlschränke

Kühlschrank (Icon)Zur Aufbewahrung von Lebensmitteln ist der Kühlschrank unerlässlich geworden. Doch wie kalt muss der Kühlschrank sein und welche Modelle sind besonders stromsparend? Die Stiftung Warentest empfiehlt, auf das integrierte Gefrierfach im Kühlschrank zu verzichten.

Geräte, die einen geringen Stromverbrauch haben, sind in der Anschaffung zwar kostenintensiver. Die Mehrkosten rechnen sich aber bei einer langen Laufzeit. Der Preis sollte beim Kauf mit dem Stromverbrauch gegengerechnet werden.

Kühlschränke* im Überblick
Produkt Preis in Euro Urteil
Quelle Privileg ProComfort 80 355 i 470 Gut (2,0)
AEG Santo K 9 88 00 i 690 Gut (2,1)
Liebherr Premium KIP 1740 600 Gut (2,0)
Miele K 825 i 660 Gut (2,1)
Bauknecht KRI 1500/A 550 Gut (2,3)
Bosch KIR 1840 [1] 490 Gut (2,0)

*Alle untersuchten Geräte waren Einbau-Kühlschränke der Energiestufe „A“ und integrierbar. Die Stromkosten wurden mit 15 Cent/kWh errechnet.

Hersteller-Test

Mit folgenden Tipps können Sie Rückschlüsse auf die Qualität des Herstellers und die Verarbeitung der Küche ziehen:

  • Wenn eine Küche komplett in Deutschland gefertigt wurde, garantiert das die Einhaltung erhöhter Mindestanforderungen an Material und Verarbeitung.
  • Die Auswahl an Schranktypen lässt Rückschlüsse auf die Qualität zu: Umso mehr Modelle zur Verfügung stehen, desto höher ist die Qualifikation des Herstellers als Küchenbauer einzuschätzen. Sonderanfertigungen sind bei solchen Anbietern meist kein Problem.
  • Garantien sollten selbstverständlich gewährt werden.
  • Überprüfen Sie den Gesamteindruck, den die Küche macht. Von der allgemeinen Verarbeitung der Küche lässt sich auf deren Haltbarkeit und Stabilität schließen: Ist die Beschlagtechnik sauber ausgeführt? Schließen Schubladen leise und sind sie für die vorgesehenen Belastungen stabil genug?

  Ein Gang ins Küchenstudio zahlt sich aus. Dort können Sie alle Schränke und Schubladen begutachten und sich von einem Fachmann beraten lassen.

Den richtigen Anbieter für Ihre Küche finden

Käuferportal kann Sie bei der Kaufentscheidung unterstützen. Bisher haben über 250.000 Kunden unsere Hersteller bewertet. Wir stellen Ihnen diese Informationen kostenlos hier zur Verfügung. Auch wenn Sie sich noch nicht für einen konkreten Anbieter entschieden haben, hilft Ihnen Käuferportal weiter. Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote von Küchenanbietern aus Ihrer Nähe.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Ballerina Küchen
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© photobank.ch | Shutterstock
© ratiomat
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
© Warendorf
Cta deutschlandkarte kuechen halbrund
Angebote für Küchen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen