Kueche

Die passende Einrichtung für jeden Geschmack

Küchendesign & Küchenstil

Küchen-Hersteller bieten eine große Bandbreite an Designs und Stilen an. Neben klassischen und modernen Einrichtungen finden sich auch Küchen im Landhausstil, Shabby Chic oder von Designern entworfene Modelle. Sie sind noch unentschlossen, wie Ihre neue Küche aussehen soll? Erfahren Sie hier auf Käuferportal, welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie beim Kauf einer Küche haben.

Küchen gibt es in den unterschiedlichsten Stilen und Designs. Wir stellen Ihnen die beliebtesten vor: moderne Küchen, klassische Küchen, Landhausküchen und Vintageküchen. Diese Stile unterscheiden sich anhand der verwendeten Materialien, der Gestaltung der Küchenfronten, der Formgebung und der Farben. Mit der passenden Einrichtung können Sie die Designs noch unterstreichen.

Moderne Küchen und Designküchen: ästhetisch und funktional

Moderne Küchen zeichnen sich durch klare Formen und eine Gestaltung nach den neuesten Küchentrends aus. Hier finden sich beispielsweise hochglänzende Oberflächen in auffälligen Trendfarben. Auch ungewöhnliche Materialkombinationen – wie Naturstein in Verbindung mit bunten Kunststoffoberflächen oder Edelstahl mit Holz – sind sehr beliebt. Die besondere Optik von modernen Küchen kann mit einem passenden Lichtdesign geschickt unterstrichen werden.

Bei Designküchen stehen hochwertige Materialien und eine außergewöhnliche Ästhetik im Vordergrund. Der häufig minimalistisch gehaltene Stil zeichnet sich durch kühle und elegante Materialien wie Edelstahl, Granit oder Glas aus. Die Ausstattungen von Designküchen sind funktional, durchdacht und technisch anspruchsvoll.

Moderne Küchen und Designküchen: Stilmerkmale im Überblick

Farben:

Trendfarben

Materialien:

Hochglanz-Oberflächen, Edelstahl, Glas

Besonderheiten:

klare Formen, hohe Funktionalität

Klassische Küchen: zeitlos und schlicht

Bei klassischen Küchen steht das Kochen im Mittelpunkt, und mit der funktionalen Einrichtung sitzt jeder Handgriff. Eine klassische Küche verfügt über klare Linien und schnörkellose Fronten.

Die Farbkonzepte und Materialien von klassischen Küchen unterstützen die Zeitlosigkeit des Designs. Beliebt ist hier eine Ton-in-Ton-Gestaltung in ruhigen Farben, wie hochglänzende Kunststoffoberflächen in Weiß oder Anthrazit. Auch poliertes Holz ist ein beliebtes Material dieses Küchenstils. Eine klassische Küche kann verschiedene Geschmäcker vereinen und Trends überdauern.

Klassische Küchen: Stilmerkmale im Überblick

Farben:

zeitlose Farben wie weiß, grau oder anthrazit

Materialien:

glattes Holz, hochglänzender Kunststoff

Besonderheiten:

schlicht und schnörkellos

Vintageküchen: Shabby Chic und Nostalgie

Unter der Bezeichnung Vintageküchen vereinen sich Küchenmodelle mit einem besonderen nostalgischen Charme. Das beliebteste Element für die Fronten ist Holz, das mithilfe von speziellen Farbaufträgen eine Antikoptik erhält.

Auch abblätternder Lack und Gebrauchsspuren sind bei diesem Stil ausdrücklich erwünscht, der auch unter dem Begriff „Shabby Chic“ (engl. „schäbiger Schick“) bekannt ist. Für die Einrichtung und das Dekor bieten sich Materialien wie Keramik, Emaille und Messing an. Beim Kochen müssen Sie trotzdem nicht auf Komfort verzichten: Küchen-Hersteller bieten Ihnen mit den neuesten Modellen die perfekte Verbindung aus Nostalgie und modernster Küchentechnik.

Vintageküchen: Stilmerkmale im Überblick

Farben:

Weiß, Pastelltöne, Farbauftrag im Antik-Look

Materialien:

Holz sägerau, gekalkt oder gebleicht

Besonderheiten:

Gebrauchsspuren und nostalgisches Design

Erhalten Sie bis zu 3 Küchen-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Landhausküchen: traditionell und rustikal

Landhausküchen sind aufgrund ihrer warmen Optik und Gemütlichkeit sehr beliebt. Das wichtigste Gestaltungselement, das alle Landhausküchen gemeinsam haben, ist das Holz. Eine rustikale Note bekommen Küchen mit Oberflächen im natürlichen Holzton. Doch auch weiß lackierte Fronten mit profilierten Türfüllungen passen zum Landhausdesign.

Ein Boden aus Terrakottafliesen oder ebenfalls aus Holz kann diesen Küchenstil perfekt ergänzen. Moderne Landhausküchen verfügen über eine hochwertige Ausstattung, sodass Sie ein gemütliches Wohngefühl mit Funktionalität und Komfort verbinden können.

Landhausküchen: Stilmerkmale im Überblick

Farben:

Naturtöne, weiß und braun

Materialien:

Holz und Naturstein

Besonderheiten:

verspielte Dekoelemente und profilierte Türfüllungen

Preise der verschiedenen Küchenstile

Die Preise für Küchen hängen nicht so sehr vom Stil ab, sondern vielmehr von den verwendeten Materialien, der Größe der Küche und der Qualität der eingebauten Elektrogeräte. Da Küchen sehr individuell planbar sind, lässt sich kein pauschaler Preis angeben.

Als grobe Orientierung können wir Ihnen einige Beispiele geben:

Eine kleine Einbauküche im modernen Stil mit Kunststofffronten und Elektrogeräten können Sie ab 1.800 Euro bekommen. Sind die Fronten aus Furnier oder Massivholz, wird es teurer. Eine Landhausküche aus Massivholz und ohne Elektrogeräte kostet ab 4.000 Euro.

Kauf einer Musterhausküche

Wenn Sie sparen möchten: Kaufen Sie eine Musterhausküche. Viele Anbieter verkaufen Ausstellungsstücke mit Preisnachlässen bis zu 50 % des ursprünglichen Preises.

Eine Küche individuell planen

Alle hier vorgestellten Küchenstile können Sie individuell an die Raumverhältnisse in Ihrem Zuhause anpassen. Dafür ist eine gründliche Planung wichtig. Qualifizierte Küchen-Anbieter unterstützen Sie dabei und planen mit Ihnen zusammen Ihre Wunschküche. Folgende Fragen können Sie sich im Vorfeld stellen:

  • Wieviel Platz steht für die Küche zur Verfügung?
  • Wie soll die Küche vorwiegend genutzt werden: zum Kochen oder auch als Wohnraum?
  • Welcher Küchenstil passt am besten zum restlichen Wohnraum?

  Mit einem Online-Küchenplaner können Sie einen ersten Entwurf Ihrer neuen Küche erstellen.

Raumaufteilung der Küche

Stimmen Sie Ihre neue Küche exakt auf Ihre Platzbedürfnisse ab. Zu diesem Zweck können Sie die einzelnen Küchenelemente je nach Grundriss des Raumes einzeilig, zweizeilig, in L- oder U-Form anordnen. Zudem bietet sich eine Kücheninsel an, die freistehend platziert wird und weitere Arbeitsflächen, Sitzmöglichkeiten und Stauraum schafft.

Eine Küchenzeile findet häufig in kleinen oder langen, schmalen Räumen Verwendung.

Illustration einer Küchenzeile
Küchenzeile

Eine doppelte Küchenzeile eignet sich ebenfalls für kleinere Räume. Achten Sie darauf, dass genügend Platz zwischen beiden Küchenzeilen liegt, um ein bequemes Arbeiten zu ermöglichen.

Doppelte Küchenzeile
Doppelte Küchenzeile

In einer Küche in L-Form können Sie alle nötigen Elemente unterbringen, und haben sogar noch Platz für einen Essbereich.

Küchenzeile in L-Form
Küche in L-Form

Eine Küche in U-Form nutzt den vorhandenen Platz optimal aus. Die Vorteile dieser Form sind ein großzügiger Stauraum und viel Arbeitsfläche.

Küchenzeile in U-Form
Küche in U-Form

Mit einer Kücheninsel können Sie je nach Bedarf Arbeitsfläche, Stauraum oder Sitzplätze schaffen. Dieser Küchentyp eignet sich am besten für große, quadratische Räume.

Kücheninsel
Kücheninsel

  Tipp:

Wollen Sie eine möglichst platzsparende Küche? Bauen Sie in die Höhe! Mit Hochschränken und Regalen nutzen Sie den Raum an den Wänden perfekt aus. Schiebetüren beanspruchen ebenfalls wenig Platz.

Den richtigen Anbieter finden

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Küche, wissen aber noch nicht, für welchen Stil Sie sich entscheiden sollen? Wir helfen Ihnen, Ihre Traumküche zu finden. Füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus und Sie erhalten kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote von Küchen-Herstellern aus Ihrer Region.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Alexander Rochau | Fotolia
© Ballerina Küchen
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Cta deutschlandkarte kuechen rund
Angebote für Küchen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen