Technische Vorgaben und Preise

Offener Kamin

Offene Kamine dienen vornehmlich dem angenehmen Wohngefühl. Die Wärmeabgabe ist dagegen begrenzt. Zum Heizen eignet sich der offene Kamin kaum. Als Ersatz für die Heizung ist diese Form des Kamins lediglich in Passivhäusern denkbar. Durch das offene Feuer und das knisternde Holz ist der offene Kamin nach wie vor beliebt.

Fakten zum offenen Kamin

  • Offene Kamine benötigen grundsätzlich einen eigenen Schornstein. Dies gilt auch für Kamine, die mit einer Feuertür ausgestattet sind.

  • Zu bedenken sind Abluftgeräte, die sich in der Nähe des offenen Kamins befinden. Die Dunstabzugshaube in der Küche kann dazu beitragen, dass im Aufstellraum des Kamins ein gefährlicher Unterdruck entstehen kann. Die Folge ist, dass der Rauch nicht mehr über den Schornstein entweicht, sondern statt dessen in den Raum gesaugt wird. In diesem Fall sollte eine Sicherheitssperre verwendet werden.

  • Offene Kamine sind per Gesetz nicht für den Dauerbetrieb geeignet. Laut einem Gerichtsurteil ist der Betrieb nur „gelegentlich“ vorgesehen. Konkret bedeutet das, dass ein offener Kamin an 8 Tagen im Monat für maximal 5 Stunden genutzt werden darf.

Technische Vorgaben bei offenen Kaminen

Offene Kamine gibt es aus Materialien wie Lehm, Edelstahl, Granit oder Marmor. Folgende Vorgaben sind beim Ofenbau einzuhalten:

  • Die freien Oberflächen und Verkleidungen sowie die Oberflächen der Nischen für die Holzlagerung des Kamins dürfen eine maximale Temperatur von 85° Celsius nicht überschreiten.

  • Die Nutzung eines zweiten Kaminzuges ist nicht gestattet.

Preise für offene Kamine

 

Unteres Preissegment

Mittleres Preissegment

Oberes Preissegment

Preise (als Bausatz, ohne Montage)

1.250 – 2.000 Euro

2.000 – 3.000 Euro

3.000 – 3.500 Euro

Bildquellen:
© Käuferportal
© digitalstock | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Kamine
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen