Die Vor- und Nachteile

Geschlossener Kamin

Ein geschlossener Kamin wird als technische Weiterentwicklung des traditionellen offenen Kamins gesehen und bietet einen höheren Wirkungsgrad in Bezug auf die Heizleistung. Der Feuerraum wird durch eine feuerfeste Glasscheibe gegenüber dem Zimmer abgegrenzt. Der Blick auf das Feuer bleibt erhalten. Im Gegensatz zu einem Kaminofen ist der geschlossene Kamin in die Wand eingelassen und nicht freistehend.

Wie funktioniert ein geschlossener Kamin?

Ist mehr als ein Zimmer zu heizen, kann ein geschlossener Kamin die erzeugte Wärme durch ein intelligentes Luftverteilungssystem weitergeben. Bei der wasserführenden Variante besitzt der Kamin doppelwandige Seiten. Feuerrost und Rauchgastaschen im Feuerraum sind wassergekühlt. Das erwärmte Wasser wirkt als Energieträger und gelangt über das Heizungsnetz in die Wohnräume. Ein wasserführender geschlossener Kamin kann als eigenständige Heizungsanlage genutzt werden. Er besitzt eine Heizleistung von bis zu 8 Kilowatt pro Stunde.

Geschlossener Kamin als Zweitheizung

Oftmals wird der geschlossene Kamin als Zweitheizung verwendet und dient zur optischen Verschönerung des Raumes. Er ist direkt an den Schornstein angebunden. Es existieren Varianten mit hochschiebbarer Glasscheibe und fester Fixierposition, um die Wahl zwischen offenem und geschlossenem Kamin zu lassen. Modelle mit Kacheln vergrößern die Heizleistung. Ein geschlossener Kamin kann das Brennmaterial besser aufbrauchen. Weder Ruß noch Feinstaub gelangen in das Kaminzimmer. Brennmaterialien, die nicht verwendet werden dürfen, sind:

  • Gartenabfälle
  • Kunststoffe
  • beschichtetes oder lackiertes Holz
  • Zeitschriften
  • Kartonagen

Offener Kamin vs. geschlossener Kamin

  Geschlossener Kamin Offener Kamin
Vorteile

- Mehr Sicherheit

- Höherer Wirkungsgrad bei 85%

- Zentrales Heizsystem

- Warmwasserzubereitung

- Schornsteinmehrfachbelegung

- Mehr Atmosphäre durch offenes Feuer

- Keine Glasscheibe verdeckt das Feuer

Nachteile

- Direkter Anschluss zum Schornstein

- Wandeinbau

- Kein lautes Knistern des Holzes

- Zu öffnende Scheibe bei jeder Befeuerung

- Geringerer Wirkungsgrad von 20%

- Heizt nur einen Raum

- Gefährlicher durch offenes Feuer

- Nicht in der Nähe von Holzmöbeln

Preis ab 2.000 Euro ab 3.000 Euro
Bildquellen:
© Käuferportal
© digitalstock | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Kamine
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen