3-Gänge Menü

Valentinstags Menü

06.02.2014 14:50:03
Ronny Klüsener bereitet uns eine ganz besondere Freude und präsentiert sein selbstkreiertes 3-Gänge Menü, vorweg reicht er einen Cosmopolitan. Schritt für Schritt tischt er ein romantisches Dinner mit Aperitif, Suppe, Ravioli mit Füllung und süßem Dessert auf. Er zeigt Ihnen wie Sie dieses perfekte Menü ganz einfach nachkochen können. Kommentieren Sie Ronnys Rezept und führen Sie ihn zum Sieg, wenn das ihr Favorit ist.
Valentinstags Menü
©Ronny Klüsener | www.die-kochseite.de

Aperitif – Cosmopolitan

So wird´s gemacht

Zubereitung:5 Minuten
Kühlzeit:mind. 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:leicht
Kosten für die Zutaten:1,90 Euro

Zutaten

Cosmopolitan©Ronny Klüsener
  • 6cl Wodka
  • 6 cl Cranberrysaft
  • 2 cl Triple Sec
  • 2 cl Limettensaft

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Cocktail-Shaker mit Crush Ice geben, und in ein Martiniglas abseien.


Suppe – Rote Bete-Kartoffel Suppe mit leichtem Kümmel-Speckbrot

So wird´s gemacht

Zubereitung:Suppe: 10 Minuten
Brot: 1 1/2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:leicht
Kosten für die Zutaten:Suppe: 2,20 Euro
Brot: 4 Euro

Zutaten Suppe

Rote Bete-Kartoffel Suppe©Ronny Klüsener
  • 150 g Kartoffelwürfel
  • 150 g Rote Bete [Glas oder Frisch]
  • 25 g Zwiebelwürfel
  • 20 ml Öl
  • 500ml Geflügelbrühe
  • 2 TL Sahne
  • 1 Gewürzsäckchen mit
  • 1 Pimentkorn, 3 Pfefferkörner weiß,
  • 1 Lorbeerblatt, 8 Kümmelkörner,
  • 1 g geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Die Rote Bete aus dem Glas abtropfen, frische Rote Bete schälen und in Würfel schneiden. Ein Gewürzsäckchen vorbeireiten, die Gewürze in ein Stück Küchenrolle legen und zu einem Säckchen zubinden. Die Zwiebelwürfel und Kartoffelwürfel in dem Öl anschwitzen. Die Rote Bete dazugeben und kurz mit garen. Schon einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt mit 500ml Geflügelbrühe ablöschen, das Gewürzsäckchen hinzufügen, aufkochen lassen und bei niedriger Stufe 20 Minuten köcheln lassen. Das Gewürzsäckchen entfernen und die Suppe in einem Standmixer oder mit dem Pürierstab ein mixen, anschließend durch ein Sieb passieren und zurück in einen sauberen Topf füllen. Noch einmal aufkochen, nachschmecken mit Salz und Pfeffer.

Zutaten Brot

Kümmel-Speckbrot©Ronny Klüsener
  • 250 g Roggenvollkornmehl
  • 7 g Salz
  • 1 g Zucker
  • 15 g Hefe frisch
  • 7 g Rapsöl
  • 250 ml Wasser lauwarm
  • 1 g Kreuzkümmel ganz
  • 50 g Katenschinkenwürfel

Zubereitung:

Alle Zutaten für das Brot in eine Schüssel geben und mit den Handmixer [Knethacken] verkneten, bis alles große und kleinere Brocken entstehen. Den Rest mit den Händen zu einen glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einen warmen Ort gehen lassen. [ca. 45Minuten]. Noch einmal kräftig durchkneten, zu einer kleinen Stande rollen und auf ein Backblech oder andere Form legen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200˚C vorheizen und das Brot ca. 25Minuten backen.

Anrichten:

Die Suppe in große tiefe Teller anrichten. Jeweils einen TL Sahne in kleinen Punkten, kreisförmig in die Suppe geben, zirka 1 Zentimeter vom Rand. Dann mit einem Zahnstocher durch die Punkte ziehen und dadurch entstehen kleine Herzen.


Hauptgang – Roggenvollkorn-Nudeln mit Hähnchenbrust-Füllung und warmer Tomaten-Basilikum-Butter

So wird´s gemacht

Zubereitung:45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:leicht – mittel
Kosten für die Zutaten:3,25 Euro

Zutaten Nudeln

Roggen-Raviolo©Ronny Klüsener
  • 100g Roggen Vollkornmehl
  • 1 Eier [M]
  • 2 g Rapsöl
  • 8 g Wasser
  • 3 g Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Nudeln in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer mit Knethacken vorkneten bis Bröcklige kleine und größere Stücke entstehen. Kräftig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig zu Ende kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie eingewickelt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Zutaten Hähnchenfüllung

  • 150g Hähnchenbrust
  • 20g Zwiebelwürfel
  • 30 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Hähnchenbrust und Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Anschließen durch den Fleischwolf drehen. Unter die Masse den Frischkäse rühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Zutaten Tomatenbutter

  • 300g Tomaten [150g Würfel]
  • 40 g Butter
  • 15 ml Olivenöl
  • 50 ml Tomatensaft
  • 5 kleine Blätter Basilikum
  • 20 g Zwiebelwürfel
  • 1 Stängel Frühlingslauch
  • 12 Kapern halbiert [6g]
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten oben kreuzweise einritzen. Eine Schüssel mit Eiswürfel und kaltem Wasser bereitstellen. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten dort für ca. 5 Sekunden blanchieren [kurz in sprudelndem Wasser kochen]. Sofort in dem Eiswasser abschrecken. Jetzt ganz einfach mit einem Messer die Haut von den Tomaten abziehen. Anschließend vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Die Butter in einer Sauteuse schmelzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Wenn die Zwiebelwürfel glasig sind, die Tomatenwürfel dazugeben mit 50ml Tomatensaft ablöschen und alles für 2 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingslauch in feine Ringe schneiden. Kurz vor dem anrichten die Kapern, die Basilikumblätter und den Frühlingslauch unterheben.

Zubereitung Ravioli:

Den Ravioliteig halbieren und jeweils noch einmal durchkneten. Stufenweise mit der Nudelmaschine ausrollen, immer dünner werden bis zur Stufe 2. Dann in kleine Kreise ausstechen. Die kleinen Teigkreise auf die Ravioliform legen, mit der Hähnchenbrust Masse füllen und zusammen klappen. Die fertigen Ravioli auf einem bemehlten Teller legen. Wenn die Ravioli nicht sofort gebraucht werden mit einem Tuch abdecken und kühlstellen.

Anrichten:

Einen Topf mit reichlich Salzwasser aufstellen und zum Kochen bringen. Die Ravioli ins Wasser werfen und den Topf an die Seite ziehen und die Ravioli 5 Minuten ziehen lassen. Indessen in einer Pfanne 2 Löffel von der Tomatenbutter ohne Tomatenwürfel in eine Pfanne geben. Wenn die Ravioli gar sind, diese durch ein Sieb abgießen und noch einmal durch die Pfanne schwenken. Die warme Tomatenbutter als erstes anrichten, darauf die Ravioli anrichten. Eventuell mit 1 oder 2 Basilikum Blätter dekorieren.


Nachspeise – Vollmilch Joghurtcreme mit Himbeergelee, Prosecco und Knusperecken

So wird´s gemacht

Zubereitung:27 Minuten
Kühlzeit:2-3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:leicht – mittel
Kosten für die Zutaten:3,41 Euro

Zutaten Joghurtcreme

Vollmilch Joghurtcreme©Ronny Klüsener
  • 75 g Sahne
  • 125 g Vollmilchjoghurt
  • 16 g Vanillezucker
  • 10 g Zucker
  • 7 g Limettensaft
  • 10 g Wasser
  • 2,5 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser mindestens 5 Minuten einweichen. Den Joghurt mit dem Vanillezucker und Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen. Limettensaft und Wasser in einem Topf erwärmen, nicht zu heiß, 40˚C reichen voll aus. 2 Löffel von dem Joghurt in eine separate Schüssel geben. Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in dem Topf mit dem Limettenwasser geben und mit einem Löffel verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Die aufgelöste Gelatine mit dem separaten Joghurt verrühren. Anschließend alles zu dem restlichen Joghurt rühren. Zuletzt die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Masse in eine Gefriertüte geben, oben zusammen drehen. Jetzt eine Ecke abschneiden und die Joghurt-Masse auf 2 „WECK“-Gläser aufteilen. Im Kühlschrank stellen und 1 Stunden kühlen.

Zutaten Himbeergelee

  • 50 ml Prosecco
  • 4cl Himbeerlikör
  • 2 cl Himbeersirup Monin
  • 12 Himbeeren ganz
  • 1 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Gelatine einweichen. Prosecco abmessen und in eine Schüssel geben und mit dem Himbeersirup vermischen. Die 4cl Himbeerlikör in einem kleinen Topf erwärmen und die aufgelöste Gelatine darin auflösen. Die aufgelöste Gelatine jetzt unter den Prosecco mischen.
Die ganzen Himbeeren jetzt auf der Joghurtcreme verteilen und den Prosecco mit der Gelatine vorsichtig darüber gießen bis ca. 0,5 cm unterm Rand. Wieder in den Kühlschrank stellen und das Gelee erkalten lassen.

Zutaten Knusperecken

  • 1 Blatt Strudelteig
  • 25 ml flüssige Butter
  • 15 g Zucker

Zubereitung:

Den Ofen auf 200˚C vorheizen. Das Blatt Strudelteig halbieren. Butter zerlassen. Eine Hälfte des Strudelteigblattes mit der Hälfte der Butter einstreichen, dann mit ½ Zucker bestreuen. Die andere Hälfte auf die andere legen. Mit der restlichen Butter einstreichen und mit dem Zucker bestreuen. Jetzt noch einmal schräg vierteln und auf einem Blech mit Backpapier legen. In den vorgeheizten Ofen bei 200˚C 7-9 Minuten backen. Auskühlen lassen und Luftdicht verpacken.

Anrichten:

Das fertige Glas mit der Joghurtcreme auf einem Teller Stellen und die Knusperecke mit der Spitze in das Gelee stecken. Fertig und Guten Appetit. Optional eine Kugel Macadamia-Krokant-Eis dazu anrichten. Dieses Rezept findet ihr auf meiner Homepage unter www.die-kochseite.de . Diese ist nicht mit in der Kalkulation eingerechnet.

Eine genaue Fotostecke für die Zubereitungen findet Ihr auf meiner Internet Seite unter: www.die-Kochseite.de

Ist das Ihr Favorit? Dann hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar und erzählen es Ihren Bekannten. Vielen Dank!

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Dann schauen Sie sich auch die anderen Teilnehmer-Rezepte an. Viel Spaß beim voten und nachkochen!
Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,64 von 5 Sternen, basierend auf 42 Stimmen.
Loading...Loading...