Kostenübernahme bei Treppenliften

Sparen beim Treppenliftkauf: Welche Versicherung zahlt was?

11.05.2016 20:58:47

Für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen kann die Anschaffung eines Treppenlifts Lebensqualität und Unabhängigkeit in den Alltag zurückbringen. Der Kauf sollte allerdings gut geplant sein, um Fehler zu vermeiden. Wir sagen Ihnen, wie Sie mit Zuschüssen viele tausende Euro sparen.

Was für einen Treppenlift benötigen Sie?

treppenlift außen weiß

Ein weißer Treppenlift für den Außenbereich

Sind Sie auf einen Rollstuhl oder auf eine Gehilfe angewiesen? Benötigen Sie den Treppenlift dauerhaft oder nur kurzzeitig, z. B. nach einer Operation? Je nachdem, wie Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sollten Sie das entsprechende Modell wählen:

Plattformlift

plattformlift-iconDieses Treppenlift-Modell wurde speziell für Rollstuhlfahrer konstruiert: Der Transport erfolgt mithilfe einer Plattform, die an einer Schiene befestigt ist. Um den Lift zu benutzen, kann der Rollstuhlfahrer ganz bequem über eine Rampe auf die Plattform fahren.

  • Einsatzort: innen und außen
  • Treppenverlauf: gerade und kurvig
  • Ausstattung: Auffahrrampe, Sicherheitsbügel, Haltegriffe
  • Platzbedarf: hoch
  • Tragkraft: bis zu 200 kg

Sitzlift

sitzlift-iconFür Menschen mit körperlichen Einschränkungen wie Schwäche empfiehlt sich ein Sitzlift: Dieser wird auf eine ein- oder zweigliedrige Schiene montiert. Der Nutzer besteigt den Sitzlift über ein Fußbrett, legt den Gurt an und startet die Fahrt mit einem Steuerungsknopf. Zwei Armlehnen sorgen für zusätzliche Sicherheit und erleichtern das Hinsetzen und Aufstehen.

  • Einsatzort: innen und außen
  • Treppenverlauf: gerade und kurvig
  • Ausstattung: Fußbrett, Sicherheitsgurt, Armlehnen
  • Platzbedarf: gering
  • Tragkraft: bis zu 160 kg

Stehlift

stehlift-iconMenschen mit Mobilitätseinschränkungen wie Gelenkversteifungen sind mit einem Stehlift gut beraten: Anstelle des Sitzes hat dieser Lift eine kleine, rutschfeste Stehplatte. Der Nutzer muss sich also nicht hinsetzen, sondern lehnt sich im Stehen an. Das entlastet und schont die Gelenke. Um einen sicheren Transport zu gewährleisten, sind Stehlifte immer mit zwei Armlehnen und einem Gurt ausgestattet.

  • Einsatzort: innen
  • Treppenverlauf: gerade und kurvig
  • Ausstattung: Armlehnen, Sicherheitsgurt
  • Platzbedarf: gering
  • Tragkraft: bis zu 150 kg

Gut zu wissen:  Lässt sich bei Ihnen kein Treppenlift einbauen, können Sie auf einen Treppensteiger ausweichen. Für den Betrieb benötigen Sie allerdings immer eine Begleit- bzw. Hilfsperson.

Tipp der Redaktion

Sie sind unsicher, welches Treppenlift-Modell für Sie das richtige ist? Sie wollen sich gerne umfangreich informieren und verschiedene Angebote vergleichen, bevor Sie sich entscheiden? Dann nutzen Sie den kostenlosen Service von Käuferportal.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Der Preis für einen Treppenlift ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Je nach Modell, Ausführung, Ausstattung und Hersteller müssen Sie zwischen 4.000 und 20.000 Euro einplanen. Hinzu kommen die Kosten für die Installation. Hierbei kommt es auf folgende Punkte an:

  • Welche Form hat die Treppe? Ist sie gerade oder kurvig?
  • Ist die Treppe breit oder schmal?
  • Welche Strecke muss der Treppenlift überwinden?
  • Aus welchem Material besteht die Wand?
  • Gibt es Hindernisse wie Türen oder Schwellen, die den Einbau zusätzlich erschweren?

Achtung! Handelt es sich bei der Immobilie nicht um Ihre eigene, benötigen Sie vorher eine schriftliche Baugenehmigung vom Eigentümer. Bei Eigentumswohnungen gilt: Das Treppenhaus in einem Mehrfamilienhaus gehört zum Gemeinschaftseigentum. Sie benötigen also in diesem Fall das Einverständnis der gesamten Eigentümergemeinschaft, um einen Treppenlift einbauen zu können.

Wo und wie erhalten Sie Zuschüsse?

  1. Pflegeversicherung

Seit dem 1. Januar 2015 können Sie von der Pflegeversicherung Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes erhalten, wie z. B.

hakenden Einbau eines Treppenlifts,
hakendie Installation von Haltestangen und Handläufen,
hakendie Vergrößerung von Türen,
hakendie Installation von Türen mit pneumatischem Antrieb und
hakenden Abbau von Türschwellen.

Die Höhe der Zuschüsse beträgt bis zu 4.000 Euro pro Person. Leben Sie mit mehreren Pflegebedürftigen in einem Haushalt zusammen, können Sie sogar bis zu 16.000 Euro erhalten. Antragsberechtigt sind sowohl Mieter als auch private Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen.

Achtung! Voraussetzung für einen Zuschuss von der Pflegeversicherung ist das Vorliegen einer Pflegestufe. Für die Eingruppierung in eine Pflegestufe müssen alle der folgenden Kriterien erfüllt sein:

  1. Es besteht eine körperliche Erkrankung oder Behinderung.
  2. Alltägliche Verrichtungen können nur noch eingeschränkt oder mit Hilfe anderer Personen bewältigt werden.
  3. Eine Pflegebedürftigkeit ist lebenslang oder wird mindestens sechs Monate dauern.

Einen formlosen Antrag auf Leistungen richten Sie an die zuständige Pflegeversicherung. In der Regel ist das die Adresse Ihrer Krankenkasse. Beschreiben Sie darin das bestehende Krankheitsbild und erklären Sie, warum der Lift benötigt wird. Fügen Sie dem Schreiben außerdem einen Kostenvoranschlag für den Einbau des benötigten Treppenlifts bei. Mehrere Angebote zum Vergleich erhalten Sie kostenlos über Käuferportal.

kostenvoranschlag-treppenlift

Gut zu wissen: Gesetzliche Krankenkassen übernehmen nur Kosten für Produkte, die nach dem Leistungskatalog als Hilfsmittel eingestuft sind, d. h. solche, die direkt am Körper getragen werden. Treppenlifte gehören nicht dazu.

Tipp der Redaktion

Viele Krankenkassen bieten ein Antragsformular an. Um die Situation zu beschreiben, empfiehlt sich allerdings eher der formlose Antrag und ein anschließendes Gespräch von Mensch zu Mensch. Die Aussagen, die Sie im Antragsformular gemacht haben, lassen sich nämlich im Nachhinein nur schwer korrigieren oder zurücknehmen.

2. Haftpflichtversicherung

Berufsgenossenschaften oder Haftpflichtversicherungen übernehmen bis zu 100 Prozent der Einbaukosten, wenn die bestehende Mobilitätseinschränkung durch einen Unfall verursacht wurde. Wenden Sie sich in einem solchen Fall direkt an Ihre Versicherung, um die Chancen der Kostenübernahme zu prüfen.

3. Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Alternativ können Sie einen Zuschuss bei der KfW beantragen. Im Rahmen des Programms „159 – Altersgerechtes Umbauen“ fördert diese verschiedene Maßnahmen. Dazu zählen

hakender Einbau eines Treppenlifts,
hakender Umbau von Treppenanlagen,
hakender Einbau von Rampen,
hakendie Verbreiterung von Türdurchgängen und
hakendie Installation von altersgerechten Assistenzsystemen.

Der Zuschuss für eine Einzelmaßnahme beträgt bis zu 5.000 Euro. Zusätzlich ist ein Kredit bis 50.000 Euro pro Wohneinheit möglich – unabhängig von Ihrem Alter. Voraussetzung für die Förderung sind Umbaumaßnahmen zur Reduzierung von Barrieren.

4. Staatliche Förderungen

Wurden die Förderanträge von Versicherungen und KfW abgelehnt, übernimmt eventuell das Sozialamt die Kosten für den Einbau eines Treppenlifts. Dafür muss aber eine Bedürftigkeit nachgewiesen werden. Folgende Bedingungen sind Voraussetzung:

  • Sie können die eigenständige Finanzierung nicht gewährleisten.
  • Sie sind nicht kreditwürdig.
  • Eine langfristige Nutzung des Lifts ist zu erwarten.

Mit professioneller Beratung den richtigen Treppenlift finden

Käuferportal unterstützt Sie bei der Suche nach dem richtigen Treppenlift. Beschreiben Sie uns hier kurz, welche Anforderungen Ihr Treppenlift erfüllen soll, und wir vermitteln Ihnen 1 bis 3 Anbieter in Ihrer Nähe. Kostenlos und unverbindlich. Das Angebot, was Sie überzeugt, können Sie auch als Kostenvoranschlag für den Antrag bei der Pflegekasse nutzen. Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,83 von 5 Sternen, basierend auf 6 Stimmen.
Loading...Loading...