CooknSouls Liebesgericht

Das beste Frühstück am Valentinstag

29.01.2014 10:45:25

Was gibt es schöneres als den verführerischen Duft von frisch zubereiteten Waffeln, der einem als ein Versprechen der Glückseligkeit in die Nase zieht!? Die Anleitung für das Rezept „Waffeln – Das beste Frühstück am Valentinstag“ erklärt Ihnen Cook’n’Soul ausführlich und Schritt für Schritt.

cooknsoul_waffeln
© www.CooknSoul.de

So wird´s gemacht:

Vorbereitung:20 Minuten
Kochzeit:15 Minuten
Schwierigkeitsgrad:leicht
Kosten für die Zutaten:ca. 10 Euro

Waffeln sind nicht nur am Valentinstag eine schöne Idee fürs Frühstück – dieses Rezept für den Grundteig der Waffeln ist so einfach, das man sich das kleine Vergnügen jeden Tag zubereiten könnte.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 125g Butter
  • 100g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250ml Milch
  • 50ml Wasser (mit Kohlensäure)
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Waffeleisen

Zubereitung

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Butter auf Zimmertemperatur erwärmen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Milch auf ca. 40 Grad erwärmen.

Weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Eigelb langsam dazu geben und alles schaumig schlagen.

Im Wechsel jeweils 1/4 vom Mehl und dann 1/4 von der Milch langsam und unter ständigem Rühren in den Teig einrühren, bis das gesamte Mehl und die Milch vollständig verbraucht sind. Im Anschluss langsam das Mineralwasser unterrühren.

Geschlagenes Eiweiß vorsichtig unterheben. Teig mit einer kleinen Schöpfkelle in das vorgewärmte Waffeleisen geben und die Waffeln goldbraun ausbacken.

Wissenswertes

Pro Durchlauf gibt man etwa 100g des Waffelteigs in das heiße Waffeleisen. Während der paar Minuten, die die Waffeln brauchen um auszubacken, sollte man das Waffeleisen nicht öffnen, damit der Teig schön luftig bleibt.

Besonders gut schmecken im Frühsommer frisch gepflückte Erdbeeren zu den Waffeln. Wenn gerade keine Erdbeersaison ist, kann man aber genauso gut auf tiefgefrorene Sauerkirschen oder Himbeeren zurückgreifen, die man im eigenen Saft und mt etwas Zucker aufkocht und zu den Waffeln serviert.

Eine der bekanntesten Waffeln ist die Belgische Waffel, auch bekannt als Brüssler oder Lüttcher Waffel. Bei ihrer Zubereitung wird das Backpulver durch frische Hefe ersetzt und meistens auf die Zugabe von Mineralwasser verzichtet.

Mehr Rezepte gibt es auf www.cooknsoul.de – Kochen für die Seele.

Ist das Ihr Favorit? Dann hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar und erzählen es Ihren Bekannten. Vielen Dank!

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Dann schauen Sie sich auch die anderen Teilnehmer-Rezepte an. Viel Spaß beim voten und nachkochen!
Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 Stimmen.
Loading...Loading...