Eine herzhafte Liebeserklärung

Kachelfleisch-Baguette mit Rucola

03.02.2014 10:20:17
Bereiten Sie für Ihren Valentin eine herzhafte Liebeserklärung zu. „Kachelfleisch-Baguette mit Rucola“, eingesendet Monica Albrecht, ist schnell und einfach umzusetzen. Wie Sie diese leckere Speise zubereiten, erfahren Sie im folgenden Rezept. Ist das Ihre Favoritin? Dann stimmen Sie bis zum 13. Februar für Moni ab.
Kachelfleisch
©Monica Albrecht | www.dilavskitchen.de


So wird´s gemacht:

Zubereitung:15 Minuten + 60 Minuten zum marinieren
Schwierigkeitsgrad:leicht
Kosten für die Zutaten:ca. 10 Euro

Zutaten

  • 300 g Kachelfleisch
  • 1 Baquette
  • 250 g Rucola-Salat
  • ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver
  • Salatdressing – vorzugsweise Joghurt-Kräuter-Dressing

Zubereitung:

Bevor wir starten, klären wir erst kurz mal, was Kachelfleisch überhaupt ist. Es handelt sich um ein Muskelstück vom Schwein, welches auf dem Schinken sitzt und extrem zart ist. Geschmacklich erinnert Kachelfleisch ein wenig an Hähnchen, weshalb man das Fleisch in diesem Rezept auch super durch Hähnchen ersetzen kann, sollte man kein Kachelfleisch bekommen.

Als erstes muss das Kachelfleisch mariniert werden. Dazu mischt man den Naturjoghurt mit dem Salz, dem Pfeffer, dem Knoblauchpulver und dem Saft einer Zitrone und reibt das Fleisch rings herum damit gründlich ein. Mindestens 1 Stunde sollte das Fleisch in dieser Marinade ziehen.

Kurz vor Ende der Marinierzeit, wäscht man den Rucola-Salat und zupft ihn in mundgerechte Stücke. Anschließend gibt man Dressing seiner Wahl dazu und lässt den Salat noch etwas darin durchziehen. Als Dressing passt ein einfaches Joghurt-Kräuter-Dressing am besten – aber auch alle anderen Dressings sind möglich.

Bevor das letztendlich Fleisch gebraten wird, kann man das Baguette kurz in den Ofen schieben. Das Gericht schmeckt aber auch mit kaltem Baguette genauso gut.
Vom Fleisch wäscht man nun erst einmal die Marinade unter fließendem Wasser kurz ab und tupft es anschließend mit Küchenpapier trocken. Das beste Ergebnis für das Fleisch erhaltet ihr, wenn ihr die Stücke auf den Grill legt – selbstverständlich könnt ihr das Fleisch aber auch in der Pfanne braten. Es wird einfach von beiden Seiten scharf angebraten, dann sofort von der Hitze genommen und noch etwas durchziehen gelassen. Das Fleisch sollte nach Möglichkeit innen noch rosa sein (außer, wenn ihr kein Kachelfleisch bekommen habt und anstatt dessen Hähnchen benutzt – dann bitte durchbraten!)

Am Ende wird das Baguette längst aufgeschnitten, der Salat auf dem unteren Teil verteilt. Fleisch in Streifen geschnitten auf den Salat gelegt und dann kommt der Deckel drauf. Jetzt nur noch in 4 gleiche Teile schneiden und genießen. Guten Appetit!

Über Monica und ihren Blog:

Mein Blog nennt sich „Dila vs. Kitchen“ und im Großen und Ganzen dreht sich bei mir alles um die leckeren Dinge, die in meiner Küche und auf meinem Grill entstehen. Da ich ein absoluter USA-Fan bin, wir das Thema BBQ bei mir ganz groß geschrieben und so oft es mir möglich ist, entwickle ich neue Rezepte für Burger, Steaks & Co. Aber auch leckere Backrezepte, schnelle After-Work-Küche und auch gesunde Gerichte für die Strandfigur dürfen bei mir nicht fehlen. Dazu gibt’s in regelmäßigen Abständen auch immer wieder Produkttests, Rezensionen von Kochbüchern, Blog-Events zum mit machen und hin und wieder auch tolle Verlosungen. Wer also gerne mal einen Blick in meine Küche wagen möchte – hier entlang bitte: www.dilavskitchen.de

Ist das Ihr Favorit? Dann hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar und erzählen es Ihren Bekannten. Vielen Dank!

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Dann schauen Sie sich auch die anderen Teilnehmer-Rezepte an. Viel Spaß beim voten und nachkochen!
Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,20 von 5 Sternen, basierend auf 35 Stimmen.
Loading...Loading...