Haustürschmuck

Weihnachtliche Dekoideen für Ihre Haustür

11.12.2013 11:33:03

Wenn es draußen grau und dunkel wird, kann man mit weihnachtlichen Kränzen die Haus- oder Wohnungstür zum stimmungsvollen Blickfang machen: traditionell mit Gestecken aus grünen Zweigen oder mit bunten Christbaumkugeln und Beeren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz leicht Ihren eigenen Kranz flechten und haben die schönsten Dekoideen für Ihre Haustür zusammengestellt.

Weihnachtliche Dekoideen (Sweet Carolina Photography | Flickr.com)
Weihnachtliche Dekoideen (Sweet Carolina Photography | Flickr.com)

Tür- und Adventskränze selber binden

Adventszeit ist Bastelzeit: Sie können mit wenigen Utensilien Ihren ganz persönlichen Türkranz basteln. Für die Basis-Version brauchen Sie nur einen Metalldraht und verschiedene grüne Zweige. Sie können ganz klassisch nur eine einzelne Tannenart verwenden oder Sie kombinieren Blätterzweige, wie zum Beispiel Buchsbaum mit unterschiedlichen Nadelzweigen. Nordmanntannen haben eine satte grüne Farbe und halten lange, ohne Nadeln zu verlieren. Blaufichten hingegen haben oft einen matteren Ton, harmonieren aber schön mit hellem Holz. Um dem Blattwerk mehr Glanz zu geben, können Sie den fertigen Kranz mit konventionellem Haarlack einsprühen.
Unser Video erläutert Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie schnell und unkompliziert einen weihnachtlichen Türkranz knüpfen, den Sie sogar als Adventskranz verwenden können. Dazu benötigen Sie nur eine konventionelle Gartenschere, Draht und viele Zweige Ihrer Wahl.

Adventskranz binden – Bastelanleitung für die Adventszeit (Helmut Burk | Youtube.com)

Neue Ideen für klassische Türkränze

Wenn Sie die Abwechslung mögen, können Sie über die klassischen grünen Zweige hinaus mit den unterschiedlichsten Materialen den Adventskranz aufwerten. Gerade in der dunklen Jahreszeit können bunten Kugeln, Beeren oder Winteräpfeln das Grau in Grau des Winters durchbrechen.
Fertighaus Hausbau

Feuerrot gegen Winterblues: Vogelbeeren

Kranz mit VogelbeerenBei dunklen Türen können Sie mit farbigen Akzenten viel erreichen – knüpfen Sie einen Kranz nur aus roten Beeren. Entweder Sie fragen bei Ihrem örtlichen Blumenhändler nach den roten Gewächsen oder Sie schauen beim nächsten Winterspaziergang gezielt nach den Früchten – das spart Geld und macht auch noch Freude. Der orangene Feuerdorn wächst ganzjährig und hat jede Menge rot-orangener Beeren. Ansonsten findet man in deutschen Wäldern den rot leuchtenden Zier-Apfel. Kombinieren Sie unterschiedliche Äste und Früchte miteinander: gewickelte Stechpalmenzweige (Anleitung finden Sie im Video) können als Gerüst für den Kranz dienen, den Sie je nach Geschmack mit Hagebutten, Ilexzweigen oder Ebereschen kombinieren. Umwickeln Sie dazu die Beerentrauben mit Blumendraht und befestigen Sie diese direkt am Kranz.

Für Puristen: Silberkränze

SilberkranzMögen Sie es schlicht, aber dennoch ausgefallen, können Sie die klassische Tannenkranzversion mit Farbe und Glitzerpartikeln edel aufwerten. Binden Sie den Kranz nach unserer Videoanleitung und achten Sie darauf, dass die Zweige locker geknüpft sind, damit die Farbe sich gut verteilen kann. Nun können Sie mit einer Spraydose die Zweige in festlichem Silber oder Gold ansprühen. Sparen Sie nicht mit der Farbe und achten Sie darauf, dass Sie keine Stellen vergessen. Streuen Sie nun auf die noch feuchte Farbe die Glitzerpartikel. Diese bekommen Sie in unterschiedlichen Formen und Farben im Bastelhandel. Um dem Kranz ein festliches Aussehen zu verleihen, empfehlen wir den Glitzer in der selben Farbe zu wählen, wie den Lack. Diese Weihnachtskranzidee gibt insbesondere hellen Haustüren oder Milchglastüren einen ganz edlen, festlichen Look.

Winteräpfel und Zitrusfrüchte mal anders

Kranz mit ÄpfelnKleine rote Winteräpfel, derzeit in vielen Supermärkten zu finden, können eine Weiterverwendung in einem fröhlichen Türkranz finden. Als Basis dient ein klassischer Tannenkranz, den Sie nach unserer Anleitung schnell selber gebunden haben. Nehmen Sie nun Mandarinen, Zitronen oder rote Äpfel und stecken Sie von unten kleine Drähte in die Früchte. Wenn Sie den Draht an der Obstseite vorher leicht biegen, kann er nicht so schnell hinausrutschen und die Früchte lassen sich besser am Kranz platzieren. Den Obstkranz können Sie je nach Geschmack mit Beeren oder Blättern ergänzen und so eine weihnachtliche Stimmung schaffen.

Dezenter Bast statt Zweige

Kranz mit BastBunte oder aufwendig gestaltete Türen können mit schlichten Bastkränzen sehr natürlich und dezent geschmückt werden. Fertige Bastkränze gibt es im Bastelladen oder in gut sortierten Kaufhäusern. Kleben Sie mit der Heißklebepistole nun verschiedene Dekoelemente auf: Tannenzapfen, Christsterne, getrocknete Orangenscheiben oder Lebkuchen. Sie können auch Haselnüsse oder Kastanien auf einen Faden aufziehen und um den Kranz wickeln. Vergängliche Materialien wie einzelne Tannenzweige können Sie einzeln austauschen, so dass Sie diesen Kranz öfters wiederverwenden können.

Kränze aus bunten Kugeln

KugelkranzNaturmaterialen wie grüne Zweige können mit der Zeit nadeln. Wenn Sie dem Staubsaugen entgehen wollen, können wir Ihnen einen Adventskranz ganz ohne Zweige empfehlen. Kaufen Sie einen Kranz aus Styropor, den Sie in jedem gut sortierten Kaufhaus erhalten. Umwickeln Sie das Styropor mit einem hübschen Geschenkband und stecken Sie die Enden mit Nadeln fest. Nehmen Sie nun ausrangierte Christbaumkugeln, entfernen Sie den Aufhänger und kleben Sie die Kugeln einzeln mit Heißkleber auf das Geschenkband, so lange bis der gesamte Kranz gefüllt ist. Dank des Materials ist dieser Adventsschmuck unvergänglich und kann Ihnen viele Jahre Freude bereiten.

Dekoration für jede Haustür

Für jede Haustür  gibt es die passende Dekoration. Ob klassische Kränze, bunte Kugeln oder glitzernder Lack: mit einfachen Tipps & Tricks verwandeln Sie Ihre Haustüre zu einem  wahren weihnachtlichen Hingucker und schaffen beim Basteln eine besinnliche Atmosphäre. Käuferportal wünscht Ihnen frohe Weihnachten!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...