Hausbau Planung

Am rechten Fleck: das passende Grundstück finden

04.03.2013 11:07:28

Ob Größe, infrastrukturelle Anbindung oder Preis: Viele Faktoren beeinflussen die Grundstückswahl. Allein auf den Geldbeutel zu achten, hat sicher schon der ein oder andere Häuslebauer bereut, dennoch ist gerade der Kostenfaktor für viele entscheidend.

Das eigene Grundstück: Finanzierung und PlanungDas eigene Grundstück: Finanzierung und Planung (Images_of_Money | Flickr.com)

Durchschnittliche Grundstückspreise pro Quadratmeter

Bauland in ländlichen Regionen, vor allem in den neuen Bundesländern, ist wesentlich günstiger als im Stadtgebiet. Dieser Sachverhalt ist nicht gerade verwunderlich, aber dass die Preise zwischen Bayern und Brandenburg derart stark variieren, hat uns dann doch überrascht. Es stellt sich somit die Frage, ob die neuen Bundesländer aufgrund der dortigen attraktiven Grundstückspreise bevorzugt werden sollten. Allerdings sind dabei auch politische Faktoren zu beachten. Der Grunderwerbssteuersatz in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg ist beispielsweise mit 5 % deutlich höher als der in Bayern oder Sachsen mit lediglich 3,5 %. Im Saarland liegt der Steuersatz seit dem 01.01.2013 sogar bei einem Spitzenwert von 5,5 %.

Unserer Tabelle können Sie die durchschnittlichen Grundstückspreise pro Quadratmeter in verschiedenen Regionen Deutschlands entnehmen. Einige Preise dürften sicher überraschen:

RegionDurschnittlicher Kaufpreis / m²
Brandenburg (ländl. Region)10-50 €/m²
Sachsen-Anhalt (ländl. Region)10-50 €/m²
Bayern (ländl. Region)75-150 €/m²
Berlin300 €/m²
Ruhrgebiet200-1000 €/m²
Hamburg1000 €/m²
Stuttgart1000 €/m²
Frankfurt (Main)1000 €/m²
München>1000 €/m²

Stadt, Land, Fluss?

Jeder hat eine andere Wunschvorstellung von der perfekten Lage und der Aussicht, die er die nächsten Jahre genießen möchte. Fertighaus Hausbau Genauso wichtig wie die natürliche Umgebung ist aber auch die Infrastruktur, die den zukünftigen Wohnort umgibt. Damit sind nicht nur die Straßen gemeint, die inzwischen sicherlich überall in Deutschland saniert sein sollten. Die Anbindung an Schulen, Supermärkte und öffentliche Verkehrsmittel stellt hingegen schon einen wesentlich interessanteren Faktor dar. Jeder Häuslebauer wird früher oder später auch vor die Kinderfrage gestellt. Eine Schule in der Nähe und gute Einkaufsmöglichkeiten werden dann plötzlich wichti. Darum gilt beim Grundstückskauf genau wie beim Hausbau: Lieber 10 Jahre vorausplanen, dann ist man auf der sicheren Seite.

 

Hausbau GrundstückHausbau Grundstück (wakila | Istockphoto.com)

Gerade im Stadtgebiet oder in dicht besiedelten Bereichen sollte die Entscheidung über die Größe nicht willkürlich getroffen werden. Wenn es auch attraktiv wirkt, ein großes Grundstück zu besitzen, wird die Pflegebedürftigkeit der Fläche oft unterschätzt. Nicht jeder wird die Zeit haben, einen großen Garten zu bewirtschaften. Wenn Sie sich aber einen solchen wünscht, dann wäre es ratsam, wenn Sie beim Kauf auf die Bodenbeschaffenheit achten.

Oft vergessen: Der Faktor Boden

Sand- oder Lehmboden bestimmen, welche Pflanzen angebaut werden können. Der Faktor des Bodens ist auch beim Hausbau selbst wichtig, da der Tiefbau und dessen Kosten mitunter davon beeinflusst werden. Ähnliches gilt für den Grundwasserspiegel: Gerade beim Kellerbau kann erhöhtes Grundwasser zu Komplikationen und vermehrten Kosten führen.

Was einschüchternd klingt, ist am Ende aber gar nicht so kompliziert: Unsere Tipps helfen jedem Unerfahrenen, beim Kauf eines Grundstücks auf die wesentlichen Faktoren zu achten. Am Ende ist entscheidend, dass Sie Ihren Traum vom eigenen Haus verwirklichen können und dazu auch das perfekte Grundstück finden. Preis, Lage, Anbindung, Größe und Bodenqualität sind dabei wichtig und sollten beachtet werden, aber letztendlich zählt wohl auch das Bauchgefühl. Wenn Sie den richtigen Ort gefunden haben, werden Sie das auch spüren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...