Asiatische Köstlichkeiten

Garnelen mit gebratenen Chinanudeln

06.02.2014 17:47:40
Darf es zum Valentinstag etwas aus dem fernen Osten sein? Thomas bekocht seinen Valentin mit einer Chinapfanne – mit Garnelen und gebratenen Chinanudeln und einer Sauce aus Fisch- und Austernsauce. Verfeinert wird dies mit frischem Basilikum und Zitronenthymian. Wenn Sie finden, dass das Gericht das perfekte Valentinstags-Rezept ist, dann stimmen Sie für Thomas und hinterlassen Sie hier einen Kommentar.
Garnelen mit gebratenen Chinanudeln
©Thomas Biedermann | www.nudelheissundhos.de

So wird´s gemacht:

Zubereitung:40 Minuten
Einweichzeit:1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:leicht
Kosten für die Zutaten:ca. 12 Euro

Zutaten (für 2 Personen)

  • 225 g Garnelenschwänze
  • 4–5 getrocknete Mu-Err-Pilze
  • 4–5 getrocknete Shiitake-Pilze
  • 1/2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ein kleines Stück frischer Ingwer
  • 1/2 Wurzel
  • 1/8 rote Spitzpaprika
  • 1/2 Habanero
  • einige Zweige frisches Basilikum
  • einige Zweige frischer Zitronenthymian
  • 1 TL Sesam
  • 200 g Chinanudeln
  • 2 TL Fischsauce
  • 4 EL Austernsauce
  • etwa 50 ml Wasser
  • Sesamöl

Zubereitung:

Die getrockneten Pilze für eine Stunde in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Chinanudeln in einem Topf mit kochendem Wasser etwa 5 Minuten kochen. Herausnehmen.

Zwiebel, Knoblauchzehen, Wurzel und Ingwer schälen. Zwiebel und Habanero in dünne Streifen, Wurzel in dünne Scheiben und Spitzpaprika in kurze, dünne Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer in kleine Stücke schneiden.

Die Basilikumblätter im Ganzen verwenden. Den Zitronenthymian nicht zu klein kleinwiegen, sondern nur die meisten Blättchen abrupfen und ansonsten grob kleinschneiden. Den Sesam in einer kleinen Pfanne ohne Fett einige Minuten braun anrösten.

Sesamöl in einem Wok erhitzen und die gekochten Chinanudeln 10–15 Minuten unter öfterem Rühren kräftig anbraten. Herausnehmen und warm stellen. Die Pilze aus dem Einweichwasser nehmen und auf einem Küchentisch oder -papier abtupfen. Dann nochmals Öl in den Wok geben und als erstes die Pilze darin anbraten, um noch überschüssiges Wasser zu verdampfen. Die Garnelen und das Gemüse hinzugeben, ebenfalls einige Minuten anbraten und dabei immer pfannenrühren. Die frischen Kräuter hinzugeben und die Fisch- und Austernsauce. Mit etwas Wasser ablöschen und verdünnen, weil die Sauce nur mit den asiatischen Saucen zu intensiv wird. Alles einige Minuten köcheln lassen, bis alles weitestgehend gegart ist und auch die Basilikumblätter in der Sauce zerfallen.

Man kann nun die gebratenen Chinanudeln hinzugeben, vermischen, mit dem Ganzen erhitzen und in zwei Schalen servieren. Oder man serviert die Chinanudeln in Schalen und gibt erst dann von der Garnelen-Gemüse-Mischung mit Sauce darüber. Mit dem Sesam garnieren.

Foodblog Nudelheissundhos unter http://www.nudelheissundhos.de. Nudelheissundhos ist Kindersprache, so sagte ich als 2-Jähriger zu meinem damaligen und auch noch heutigen Lieblingsessen Nudeln, Fleisch und Sauce. Deswegen sind meine Lieblingsgerichte heutzutage solche mit Braten und Sauce und auch Pastagerichte. Darüber hinaus koche ich auch gern asiatische Gerichte, Innereien und scharf mit Chili. Mein Foodblog besteht seit 1,5 Jahren, davor hatte ich eine Website mit Chiligerichten betrieben, was jedoch zu einseitig ausgerichtet war. Der Foodblog gibt mir die Möglichkeit, meine kulinarischen Vorlieben breit zu streuen und die Rezepte zu bloggen. Ich koche seit 35 Jahren, fast immer nur frisch zubereitet und mit frischen Zutaten, da ich eine Abneigung gegen Fastfood und Fertiggerichte und -produkte aller Art habe. Besonders viel Freude macht es mir, bei Rezepten zu experimentieren, also nicht nach Standardrezepten zu kochen, sondern Rezepte selbst zu erfinden, indem ich alle möglichen Zutaten für ein Gericht in meinem Kopf jongliere. Das ergibt – erfahrungsgemäß – manchmal Erfolge, manchmal aber auch Misserfolge.

Ist das Ihr Favorit? Dann hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar und erzählen es Ihren Bekannten. Vielen Dank!

Sind Sie auf den Geschmack gekommen?

Dann schauen Sie sich auch die anderen Teilnehmer-Rezepte an. Viel Spaß beim Voten und Nachkochen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...