Vielseitige Gartenhäuser

Gartenwerkstatt in der Garage? Die sechs besten Gartenhaus-Varianten

28.10.2014 12:46:55

Ein Gartenhäuschen bietet Platz für Werkzeuge oder Geräte – hier ist alles sicher und geschützt verstaut. Nicht immer ist das Gartenhaus aber ein reiner Geräteschuppen oder Arbeitsplatz! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Garage als Gartenwerkstatt nutzen können, präsentieren Ihnen die sechs wichtigsten Gartenhaus-Varianten und geben Ihnen wichtige Pflegetipps.

Variante 1: Freien Stauraum in der Garage nutzen

Diese Variante wird relativ häufig genutzt und eignet sich für all diejenigen, die in ihrer Garage genug Platz haben, um eine kleine Sektion für ihr Gartenzubehör einzurichten. Außerdem ist es hilfreich, wenn die Garage über einen direkten Anschluss an den Garten verfügt. Auf einer zweckentfremdeten Werkbank oder einer speziellen Pflanzbank lassen sich Blumen umtopfen. Außerdem bieten die Schubladen und Schrankfächer ausreichend Stauraum.

pflanztisch

Ein Pflanztisch erleichtert die Gartenarbeit, bietet Stauraum und schont den Rücken

 

Eine einfache Werkbank mit einem separaten Schrankfach und offenem Stauraum ist bereits ab etwa 130 Euro erhältlich.Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich ein Pflanztisch auch einfach selber bauen. Benutzen Sie möglichst wetterfestes Holz und rostfreien Edelstahl.

So bauen Sie in  vier Schritten einen Pflanztisch selbst:

säge

Lassen Sie sich die benötigten Teile direkt im Baumarkt zuschneiden. Die Hauptbestandteile des Pflanztisches sind zwei vordere und zwei rückseitige Pfosten. Die Rückpfosten sollten etwas länger sein, sodass später eine Blende angebracht werden kann.

 

schraubenzieherVerschrauben Sie die Pfosten nun fest mit je zwei seitlichen Auflagestreben an den Seiten.

 

 

anbringenIm Anschluss können Sie die obere Ablagefläche und den Zwischenboden anbringen und ebenfalls sorgfältig mit den Auflagestreben verschrauben.

 

 

streichenLasieren Sie den Pflanztisch anschließend. 750 ml Holzlasur kosten etwa 13 Euro.

 

 

Tipp der Redaktion

Je nach Bedarf können Sie die Garage oder das Gartenhaus mit Regalen ausstatten. Hier können auch ausrangierte Möbel verwendet werden. Alte Tische können so mit einem Aufbau im Handumdrehen zum Pflanztisch umgestaltet werden.
Heinz Scholler

Variante 2: Praktisch und gut organisiert – das freistehende Gartenhaus als Geräteschuppen

Bei kleineren Garagen eignet sich ein freistehendes Gartenhaus direkt in Ihrem Garten: Alle benötigten Geräte sind so schnell zur Hand. Spezielle Gerätehäuser sind bereits mit den nötigen Staumöglichkeiten, Regalen und Aufhängungen versehen.

gerätehaus

Gartengeräte und Werkzeug sind hier sicher und hübsch verstaut

Eine abschließbare Tür bietet zudem Schutz. Gartenhäuser gibt es zur Selbstmontage als freistehende Variante oder auch zum direkten Anbau an die Garage. Passende Modelle sind in den unterschiedlichsten Preisklassen und Größen von etwa 200 Euro bis zu mehreren tausend Euro in Fachmärkten und im Internet erhältlich. Erkundigen Sie sich vor der Anschaffung Ihres Gartenhauses, ob für den Aufbau eine Genehmigung nötig ist! Je nach Region und Größe des geplanten Hauses sind die Anforderungen hierfür unterschiedlich. Gartenhäuser gelten in der Regel als Nebengebäude und sind daher ab einer bestimmten Größe genehmigungspflichtig. Genaue Auskunft über die Bestimmungen gibt das örtliche Bauamt.

Tipp der Redaktion

Als Faustregel gilt: Für Gartenhäuser, die einen Rauminhalt von 30 Kubikmeter nicht überschreiten, muss in der Regel keine Baugenehmigung beantragt werden. Das Raummaß entspricht in der Regel einer Grundfläche von etwa 12 Quadratmeter.
Heinz Scholler

Variante 3: Gartenhaus mal anders – ein charmanter Rückzugsort

Ein Gartenhaus eignet sich aber nicht nur zum Verstauen von Gartenutensilien, sondern auch zum Entspannen. Ein umfunktionierter Gartenschrank kann als schattiger Sitzplatz für den Sommer dienen. Entsprechende fertige Modelle aus Holz gibt es beispielsweise von car-moebel.de für circa 500 Euro.

sitzgelegenheit

Ein Gartenschrank bietet genug Platz zum Entspannen

 

Variante 4: Gesellig und vielseitig – ein Gartenhaus als Kochplatz

Mit ein paar einfachen Umbaumaßnahmen bietet ein Gartenhaus genügend Platz, um Gäste – vor Wettereinflüssen geschützt – zu bewirten oder die Ernte direkt im Garten zu verarbeiten. Ein Pflanztisch bietet beispielsweise Platz für Töpfe und Pfannen oder als Arbeitsfläche. Anschließend kann die Ablagefläche als Anrichte für das Grillbuffet herhalten. Es können auch Strom- und Wasseranschlüsse gelegt werden.

Tipp der Redaktion

Ein herkömmlicher Küchenwagen lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick zu einer mobilen Outdoor-Küche umbauen. Vom Grundaufbau gleicht die Outdoor-Küche einem Pflanztisch. Ein Spülbecken mit den nötigen Anschlüssen erleichtert die Arbeit.
Heinz Scholler

Variante 5: Gartenhaus als Gästeoase

Alternativ zur Verwendung als Geräteschuppen kann das Gartenhaus auch als romantisches Gästehäuschen genutzt werden. Ein klassisches Holz-Gartenhaus mit rund 8 Quadratmeter Nutzfläche ist für rund 730 Euro erhältlich.

wohnraum im garten

Mit der richtigen Planung entsteht ein gemütlicher Rückzugsort mitten im Grünen

 

gartenhaus für gäste

Ein gemütliches Gästehaus bietet ausreichend Platz für Gäste

Mit dem passenden Anstrich und einer gemütlichen Einrichtung, wie etwa einem Tagesbett, schaffen Sie zusätzlichen Platz für Gäste und eine entspannte Ruheoase für sich selbst. Platzsparende und multifunktionale Möbel nutzen den vorhandenen Raum optimal aus. Kissentruhen bieten tagsüber Platz für Bettwäsche, Kissen oder Decken und können bequem als Sitzbank oder zusätzliche Ablagefläche genutzt werden.

Variante 6: Platzsparende Helfer: Geräteschränke und -boxen

Ist im Garten selbst nur wenig Platz sind auch die Dimensionen eines Gartenhauses begrenzt. Kleine Gartenhäuschen sind innerhalb kürzester Zeit vollgestopft und Hobbygärtner verzweifeln auf der Suche nach dem richten Werkzeug oder Gerät schnell. Kleine Gerätehäuser und spezielle Boxen sind jedoch so konzipiert, dass auf kleinstem Raum alle Werkzeuge sicher und trocken verstaut werden können.

gartenschrank

Ein Gartenschrank bietet übersichtlichen Stauraum für alle Geräte und Utensilien

Integrierte Regalsysteme, Leisten zum Aufhängen von Werkzeugen und abschließbare Fächer bieten für jeden Inhalt den passenden Platz. Beim Material können Gartenbesitzer zwischen Holz oder pflegeleichtem Kunststoff wählen. Geräteschränke aus Holz sind bereits ab circa 100 Euro in Fachmärkten oder online erhältlich. Die übersichtlichen Schränke können je nach Anforderung frei gestellt oder als Anbau direkt an der Garage oder am Gartenhaus platziert werden. Durch Ihre praktische Größe können Sie auch direkt auf dem Balkon oder der Terrasse aufgestellt werden.

Tipp der Redaktion

Um das Gerätehaus immer sauber zu halten, sollten auch die Werkzeuge gepflegt werden. Reinigen Sie deshalb verschmutzte Geräte bevor Sie diese in der Box verstauen. In der Regel reichen ein alter Lappen und Pflege-Öl aus. Bei hartnäckigen Verschmutzungen oder Rost schafft eine Drahtbürste Abhilfe.
Heinz Scholler

Nicht nur Abstellraum und Geräteschuppen

Wenn die Garage nicht genügend Platz für eine Gartenwerkstatt bietet, gibt es zahlreiche Alternativen, mit denen die wichtigsten Gartenarbeiten direkt an Ort und Stelle erledigt werden können. Gartenhäuser bieten genügend Stauraum, müssen aber nicht immer nur als reine Geräteschuppen genutzt werden. Ob ein kleiner Geräteschrank oder gleich ein gemütliches Gästehaus. Innerhalb der unterschiedlichen Modelle findet sich für jeden Bedarf und für jedes Budget die richtige Variante. Mit den nötigen Umbauten erhält Ihr Gartenhaus einen ganz persönlichen Charme und – je nach Bedarf – ein wohnliches Ambiente oder eine praktische Aufteilung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...