Sorgenfrei ins neue Zuhause

Der Traum vom Eigenheim – Worauf Sie beim Hausbau achten sollten

23.09.2013 15:13:13
Der Bau eines Hauses ist eine Herausforderung: Schon bevor der erste Stein überhaupt gelegt werden kann, müssen viele Hürden genommen werden. Neben Zeit und Geld erfordert das anstrengende Unterfangen vor allem auch eine gute Planung und strenge Kontrolle. Wir sagen Ihnen, worauf es in den einzelnen Phasen des Hausbaus ankommt.

In 7 Schritten zum fertigen Haus

Schritt 1: Das Haus

Haus© DAVINCI Haus – Flickr.com

Eine detaillierte Planung bildet die Grundlage für den Bau eines Hauses: Sie lässt Probleme gar nicht erst entstehen und trägt wesentlich zum reibungslosen Gelingen des Vorhabens bei. Stellen Sie sich die Frage, was Ihnen in Ihrem derzeitigen Zuhause gefehlt hat. Überlegen Sie, ob Sie einen Keller benötigen, einen Balkon möchten und wie viele Zimmer gebraucht werden. Machen Sie sich auch Gedanken darüber, wie die ideale Stromversorgung aussieht und ob Sie eine Dusche oder eine Badewanne bevorzugen. Nicht zuletzt ganz wichtig: In welcher Umgebung wollen Sie leben?

Schritt 2: Das Bauland

Die Suche dem passenden Stück Bauland wird leichter, wenn Sie die für die Entscheidung relevanten Kriterien klar definieren. Denken Sie an die Verkehrsanbindung und an die Nähe zu Supermärkten oder Kindergärten und Schulen.
Da die Preise für bebaubare Grundstücke sehr verschieden sind, ist ein umfassender Vergleich dringend anzuraten. In diesen sollten auch die Erwerbsnebenkosten einbezogen werden. Hierzu zählen die Grunderwerbssteuer, die Kosten für den Notar und die Kosten für die Eintragung ins Grundbuch.

Sie haben ein Grundstück gefunden, das Ihren Anforderungen entspricht? Werfen Sie einen Blick in den Bebauungsplan, um böse Überraschungen zu vermeiden. Weite Felder und grüne Wälder können sich innerhalb kürzester Zeit in ein Einkaufzentrum, eine Schule oder einen Sportplatz verwandeln. Klarheit bringt ein Besuch im Rathaus.

Schritt 3: Die Finanzierung

Zum Bau eines Hauses reichen die eigenen Ersparnisse in der Regel nicht aus – der Traum vom Eigenheim lässt sich oftmals nur mit Hilfe einer Finanzierung realisieren. Nehmen Sie eine Aufstellung Ihrer monatlichen Einnahmen und Ausgaben vor, um schnell und einfach herauszufinden, welche finanziellen Mittel konkret zur Verfügung stehen. Fertighaus HausbauBeziehen Sie auch unregelmäßig anfallende Kosten wie etwa Reparaturen oder Urlaub mit ein. Auf der Basis des Ergebnisses können Sie nicht nur Ihre individuelle Belastbarkeit, sondern auch die maximale Höhe der zu leihenden Summe ermitteln. Einen Anhaltspunkt bildet auch die bisherige Kaltmiete: Konnte diese in der Vergangenheit problemlos erbracht werden, sollte sich eine entsprechende Darlehensrate ebenfalls bedienen lassen.

Vor dem Hintergrund der Finanzkrise locken viele Institute mit attraktiven Angeboten. Lassen Sie sich ein Angebot Ihrer Hausbank vorlegen und vergleichen Sie dieses mit den Konditionen der Konkurrenten, um die günstigsten Bedingungen ausfindig zu machen. Bevor Sie einen entsprechenden Vertrag unterzeichnen, sollten Sie allerdings sicherstellen, dass die beworbenen Konditionen tatsächlich auch auf Ihren Hausbau angewandt werden: Abweichungen wie die Verlängerung der Laufzeit oder die Erhebung eines Risikoaufschlags führen nicht selten zu wesentlichen Änderungen am Vertrag. Möchten Sie sich über Möglichkeiten einer staatlichen Förderung informieren, wenden Sie sich an die Verbraucherzentrale.

Tipp der Redaktion

Eine häufig genutzte Alternative ist die Aufnahme eines Hypothekendarlehens mittels eines Privatkredits von Verwandten oder Freunden. Fragen Sie nach!

Bernd Heinrich

Schritt 4: Der Architekt

Ein Bauplaner hilft Ihnen dabei, Ihre Vorstellungen umzusetzen. Achten Sie auf Referenzen und lassen Sie sich Arbeiten zeigen.Eine gute Abstimmung mit dem Architekten ist sehr wichtig. Auf der Grundlage seiner fachlichen Kenntnisse und der bereits erlangten Berufserfahrung wird er Ihnen schon in der Phase des Entwurfs sagen können, ob sich Ihre Wünsche realisieren lassen oder nicht. Er deckt eventuelle Fehlplanungen auf und kann so eine zusätzliche Belastung des Budgets wirkungsvoll vermeiden. Nicht zuletzt ist Sympathie eine wesentliche Voraussetzung – will sich diese nicht einstellen, haben Sie den richtigen Partner noch nicht gefunden.

Schritt 5: Die Baugenehmigung

Mit dem eigentlichen Hausbau können Sie erst dann beginnen, wenn die erforderlichen Formalitäten erledigt sind. So gilt es beispielsweise, einen Bauantrag zu stellen und eine Baugenehmigung einzuholen. Eine verspätete Antragstellung führt in der Regel zu unliebsamen Verzögerungen. Haben Sie den Bau Ihres Hauses einem qualifizierten Ingenieur oder Architekten anvertraut, kann dieser die Formalitäten klären und somit zu Ihrer Entlastung beitragen.

Schritt 6: Die Baustelle

Sobald die Planungsphase abgeschlossen und die Baugenehmigung erteilt ist, kann mit dem Bau des Hauses begonnen werden. Ob Sie einzelne Betriebe oder einen Generalunternehmer mit den anfallenden Arbeiten betrauen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Wichtig ist in jedem Fall eine klare Absprache: sämtliche Vereinbarungen sind schriftlich zu fixieren.

Anders als der Bauherr verfügt der praxiserfahrene Sachverständige über die notwendigen Kenntnisse, um eventuelle Probleme frühzeitig zu entdecken. Sie können fachgerecht behoben werden.

Schritt 7: Die Bauabnahme

Am Ende des Bauvorhabens steht die Bauabnahme, mit der Sie die geleistete Arbeit aller Beteiligten als vertragsgerechte Leistung akzeptieren. Dieser wichtige Rechtsakt schließt den Hausbau ab – werden im Anschluss Mängel aufgedeckt, sind diese von Ihnen nachzuweisen. Nehmen Sie sich Zeit für die Abnahme, führen Sie diese in Einzelschritten durch und fertigen Sie ein Protokoll an, welches Sie von den ausführenden Betrieben unterschreiben lassen. Um die Qualität der Arbeiten sicherzustellen, können Sie auch einen unabhängigen Gutachter hinzuziehen.

Der Weg zum Traumhaus

Haus bauen oder kaufen? (wohnpage | youtube.com)

Um den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen, bedarf es einer sorgfältigen Planung. Ein Bauplaner hilft Ihnen dabei, Ihre Vorstellungen in die Realität umzusetzen. Holen Sie sich mehrere Angebote ein, um das für Sie passenden Haus zu finden.

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1,50 von 5 Sternen, basierend auf 2 Stimmen.
Loading...Loading...