Auf Solarenergie umsteigen und Geld sparen

Strompreise auf Rekordhoch: So steuern Sie dagegen

26.05.2016 14:42:01

Der Strompreis in Deutschland ist in den letzten zehn Jahren um etwa 50 % gestiegen. Zugleich werden Solaranlagen und Solarstrom immer günstiger – und stellen damit für viele Haushalte eine attraktive Alternative dar.

Der Anteil von Ökostrom im deutschen Stromnetz hat stark zugenommen: Fast jede dritte Kilowattstunde, die im Jahr 2015 verbraucht wurde, stammt aus erneuerbaren Energien. Grund für den starken Zuwachs sind vor allem die Wind- und die Sonnenenergie. Das geht aus einer Studie der Denkfabrik Agora hervor. Windkraftanlagen für private Haushalte gibt es zwar noch nicht. Aber viele Eigenheimbesitzer produzieren schon ihren eigenen Strom mit einer Solaranlage und müssen die Preissteigerungen der Anbieter nicht mehr fürchten.

Gute Gründe für die Installation einer Solaranlage

Mit einer eigenen Solaranlage leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz: Sie produzieren sauberen Strom und schonen endliche Ressourcen wie Öl und Kohle. Neben diesem ideellen Wert gibt es aber auch viele ganz praktische Gründe, die für die Installation einer Solaranlage sprechen:

  • Mit einer eigenen Solaranlage sind Sie unabhängig von Stromkonzernen.
  • Sie steigern den Wert Ihres Eigenheims.
  • Sie profitieren von Investitionssicherheit durch markt- und börsenunabhängige Renditen

Außerdem sparen Sie Energiekosten: Für Netzstrom von Energieversorgern wie E.ON und Vattenfall zahlen Sie aktuell rund 30 Cent pro Kilowattstunde (kWh) – Tendenz steigend. Die Kilowattstunde Solarstrom hingegen kostet je nach Sonneneinstrahlung zwischen 10 und 14 Cent. Wie viel Geld Sie letztlich sparen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. Dachausrichtung, Anzahl der Module, jährlicher Stromverbrauch und Anzahl der im Haushalt lebenden Personen.

Ein Rechenbeispiel:

Rechenbeispiel für eine Solaranlage

Ersparnis einer Solaranlage

Solaranlage anschaffen: Kaufen oder mieten?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Anschaffungskosten für eine Solaranlage für ein Einfamilienhaus bspw. liegen derzeit zwischen 8.000 und 10.000 Euro. Hinzu kommen laufende Kosten für Versicherung, Reparatur und Wartung. Dafür

haken

sind Sie Eigentümer der Solaranlage und können frei darüber verfügen.

haken

können Sie die Förderung der KfW-Bank in Anspruch nehmen.

hakenprofitieren Sie von einer sicheren und ertragreichen Kapitalanlage.

Ihre Vorteile beim Kauf einer Solaranlage

 

Können oder möchten Sie diese Ausgaben nicht aufbringen, empfiehlt sich eine Solaranlage zur Miete: Sie zahlen einen monatlichen Preis und können die Anlage nutzen, als wäre es Ihre eigene. Eine gemietete Solaranlage unterscheidet sich nicht von einer gekauften, was die Installation und den Betrieb angeht. Hier werden jeweils die gleichen elektrischen Anpassungen im Hausstromanschluss vorgenommen, z. B. der Einbau eines Zweirichtungsstromzählers zur Messung von Eigenverbrauch und Netzeinspeisung.

Gut zu wissen: Für den eingespeisten Strom erhalten Sie die reguläre Einspeisevergütung. Zusätzlich benötigten Strom beziehen Sie weiterhin aus dem Netz Ihres Stromversorgers.

Zudem ist in der Mietgebühr ein umfangreicher Service enthalten, der üblicherweise die folgenden Leistungen umfasst:

hakenPlanung der Anlage

hakenMontage und Installation

haken

Wartung und Reparatur

haken

Versicherungsschutz

haken

Kundenservice

Solaranlage mieten statt kaufen

 

Allerdings birgt das Mietmodell auch Nachteile:

  • Sie erhalten keine KfW-Förderung.
  • Der Mietvertrag ist nicht vorzeitig kündbar.
  • Die Solaranlage geht nach Vertragsende nicht automatisch in Ihr Eigentum über.

Wie hoch sind die Mietgebühren?

Die Höhe der Mietgebühren variiert je nach Anbieter und Größe der Solaranlage. Für eine Dachanlage auf einem Einfamilienhaus müssen Sie beispielsweise zwischen 50 und 130 Euro pro Monat einplanen. Eine Übersicht der geschätzten Kosten für Anlagen unterschiedlicher Leistungen finden Sie im Folgenden:

LeistungMietpreis pro Monat*Mietpreis pro Jahr *Mietpreis für 20 Jahre*
2-3 kWp**ca. 50 Euroca. 600 Euroca. 12.000 Euro
4-5 kWp**ca. 90 Euroca. 1.080 Euroca. 21.600 Euro
6-7 kWp**ca. 130 Euroca. 1.560 Euroca. 31.200 Euro
8-9,5 kWp**ca. 160 Euroca. 1.920 Euroca. 38.400 Euro
* zzgl. MwSt.
** Kilowatt Peak

 

Tipp der Redaktion

Sie wissen noch nicht, ob Sie eine Solaranlage kaufen oder mieten wollen? Sie möchten sich gerne umfangreich informieren und verschiedene Angebote vergleichen, bevor Sie sich entscheiden? Dann nutzen Sie den kostenlosen Service von Käuferportal. Beschreiben Sie uns hier kurz, welche Anforderungen Ihre Solaranlage erfüllen soll, und wir vermitteln Ihnen bis zu 3 passende Anbieter in Ihrer Nähe.

Worauf muss ich beim Mietvertrag achten?

Auch wenn das Mietmodell durch die wegfallenden Investitionskosten und den Rundum-Service eine gute Alternative darstellt – vor der Vertragsunterzeichnung sollten Sie folgende Fragen klären:

  • Rentiert sich das Mietmodell?
  • Darf ich zu viel erzeugten Strom ins Netz einspeisen?
  • Was passiert mit der Anlage, wenn der Pachtvertrag abläuft?
  • Wer zahlt, wenn Dachreparaturen nötig sind und die Anlage dafür abgebaut werden muss?
  • Was passiert, wenn ich die Miete nicht mehr zahlen kann?
  • Was passiert, wenn ich mein Haus verkaufe?

Gut zu wissen: Einige Anbieter verlangen ein Nutzungsrecht, die sogenannte Dienstbarkeit. In diesem Fall wären Sie Pächter oder Vermieter für das eigene Dach und ein doppelter Vertrag müsste ausgearbeitet werden. Verbraucherschützer raten davon ab, eine solche vertragliche Regelung zu akzeptieren.

Wo kann ich eine Solaranlage mieten oder kaufen?

Eine Solaranlage können Sie sowohl bei Energieversorgern als auch bei spezialisierten Dienstleistungsunternehmen mieten. Eine Solaranlage kaufen können Sie bei speziellen Fachbetrieben. Möchten Sie bei der Suche nach einem geeigneten Anbieter Zeit und Geld sparen? Dann nutzen Sie den kostenlosen Service von Käuferportal. Beantworten Sie hier unseren Fragebogen, damit wir wissen, welche Anforderungen Sie an Ihre Solaranlage haben. Anschließend vermitteln wir Ihnen bis zu 3 Anbieter in Ihrer Nähe. Die Unternehmen wenden sich an Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Sie wählen das attraktivste Angebot aus. Ist nichts für Sie dabei, entstehen Ihnen keinerlei Verpflichtungen.

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Sternen, basierend auf 6 Stimmen.
Loading...Loading...