Käuferportals Beitrag

Nachhaltigkeit und erneuerbare Energie

05.11.2012 13:42:59

Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien werden im Zeichen der Ökobilanz immer wichtiger. Statt der Nutzung von Atomenergie wird der Einsatz von solarer Energie immer bedeutender für Mensch und Umwelt.

Sonnenenergie: sauber und unerschöpflich (Eldar | Flickr.com)
Sonnenenergie: sauber und unerschöpflich (Eldar | Flickr.com)

Statt Pflege alter Atomkraftwerke: Investition in solarbetriebene Anlagen

Vor der Investition einer Photovoltaikanlage sind zwei wesentliche Faktoren zu berücksichtigen. Zum einen ist diese kostspielig, zum anderen gibt es diverse Informationsquellen zum Thema des Erwerbs bis zur Installation, deren Richtigkeit überprüft werden muss.Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien Käuferportal bildet an diesem Punkt die Schnittstelle, indem Kaufinteressenten unverbindlich Angebote regionaler Fachhändler übermittelt werden. Neben der einfachen Handhabung für den Interessenten trägt Käuferportal somit zum Thema der Nachhaltigkeit bei. Mit jeder vermittelten Anlage sinkt der Bedarf an atomar erzeugter Energie und der somit erzeugten Megawattleistung. Auf Grundlage dieser Daten soll in weniger als einem Jahr die bisher erzeugte Leistung einem vollzeitlaufenden Atomkraftwerk entsprechen! Mit ansteigender Nutzung von Photovoltaikanlagen ist es in Zukunft möglich mit der Zeit Atomkraftwerke in Deutschland abzuschalten. Momentan im Jahr 2012 laufen neun aktive Kraftwerke in Deutschland. Bei gleichbleibender Installationshäufigkeit könnte Mitte 2013 theoretisch ein Atomkraftwerk außer Betrieb genommen werden, ohne dass es einen Verlust der hergestellten Megawattstunden gäbe.

Kürzung der Förderungen – Wie geht es weiter?

Bereits 2010 gab es erste Kürzungen der damaligen staatlichen finanziellen Unterstützung bei der Anschaffung einer Photovoltaikanlage und bis dato wurden diese jährlich immer wieder angepasst und gekürzt. Solaranlagen
Die Ursache der Förderungskürzungen waren sinkende Anschaffungskosten bei zu hoch berechneten Vergütungssätzen. Zum 1. April 2012 gab es eine erneute Anpassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, kurz EEG. Für Anlagen, welche nach dem 30. Juni 2012 in Betrieb genommen wurden, sinkt die Vergütung um 30%. Bisher lässt sich jedoch nicht genau sagen, wie sich der Solarmarkt durch die weitere Kürzung entwickeln wird. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass 65% der Befragten zwar für den weiteren Ausbau von Solarstromerzeugung sind, allerdings den vorgenommen Kürzungen negativ gegenüber gestimmt sind.

Tipp der Redaktion: Photovoltaik in Zahlen

  • Jeder 10. Deutsche produziert Solarenergie. Über 8,5 Millionen Menschen in Deutschland leben in mit Solarstrom versorgten Häusern.
  • Im Jahr 1990 wurden in Deutschland 2 MWp Solarstrom erzeugt, im Jahr 2011 waren es 24.000 MWp. Tendenz steigend.
  • Das Erneuerbare-Energien-Gesetz wurde am 29.03.2000 erlassen und seit dem drei mal reformiert.
  • Pro Jahr werden in Deutschland rund 12,8 Millionen Tonnen CO2 durch Photovoltaik-Anlagen eingespart.
Elisa Hanske Elisa Hanske

Die Wichtigkeit der zunehmenden Produktion von solarer Energie und der damit verbundenen Nachhaltigkeit ist somit nicht mehr abzustreiten. Der Schutz der Umwelt gewinnt in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung, das belegen zahlreiche Studien und Umfragen zur aktuellen Situation. Um jedoch weiter den Vertrieb von Photovoltaikanlagen und somit die mögliche Abschaltung weiterer Atomkraftwerke verwirklichen zu können, sollte das EEG erneut novelliert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...