Geldbeutel schonen

Mit einem Wasserspender 60 € im Jahr pro Mitarbeiter sparen

21.05.2013 15:10:01

Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Mindestens 2 Liter täglich sollten wir trinken, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Ein Wasserspender im Büro stellt sicher, dass Ihre Mitarbeiter ausreichend Wasser trinken und Sie die Kosten dafür im Griff haben.

Gesund trinken (byrev | pixabay.com)
Gesund trinken (byrev | pixabay.com)

Kostencheck – Wasser in Flaschen versus Wasserspender im 10-Mann-Büro: Zu klein für einen Wasserspender gibt es nicht. Schon mit zehn Mitarbeitern sparen Sie jährlich fast 600 Euro gegenüber der Versorgung mit Flaschen.

Berechnung für ein Büro mit zehn Mitarbeitern:

1-Liter-Flasche

Zehn Mitarbeiter sollten 20 Liter Wasser am Tag trinken. Bei 20 Arbeitstagen im Monat macht das 400 Liter Wasser. Ein Liter Wasser in der Flasche kostet durchschnittlich 0,40 Euro.

400 x 0,40 = 160 Euro pro Monat x 12 = Kosten pro Jahr 1.920 Euro

 Leitungswasserspender:

In Deutschland hat Leitungswasser in jeder Region Trinkwasserqualität. Darum ist es völlig unproblematisch, einen so genannten Festwasserspender zu installieren. Die monatlichen Kosten für Miete und Wartung belaufen sich durchschnittlich auf 90 Euro pro Monat. Hinzu kommen noch Wasserkosten in Höhe von 5 Cent pro Liter. Nein, wir haben uns nicht verschrieben: Es ist tatsächlich so wenig.

90 + 400 x 0,05 = 110 Euro pro Monat x 12 = Kosten pro Jahr 1.320 Euro

Wasserspender

Ersparnis: 600 Euro pro Jahr

Unser Fazit: Der Kosten-Sieger ist ganz klar der Wasserspender. Je mehr Angestellte Ihre Firma jedoch hat, desto schneller zahlt sich ein Spender aus. Bei 20 Mitarbeitern steigt die jährliche Ersparnis auf über 2.200 Euro. Und es ist wissenschaftlich belegt: Bereits nach 2 Wochen regelmäßigem „Viel-Trinken“ erhöht sich die Leistungsfähigkeit im Team.

Wasserspender Käuferportal

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...