Neuer Treppenlift für meine Eltern

Der Zuschlag geht an: Sanimed Treppenlift

21.05.2014 15:36:51
Irgendwann kommt der Tag an dem die Eltern nicht mehr so können wie Sie wollen. Aber Sie würden es natürlich niemals offen zugeben. Ist auch verständlich, es tut weh wenn man an Beweglichkeit verliert. Nach einiger Zeit und ein paar Gesprächen stand der Entschluss ein Treppenlift muss her.
Erfahrungsbericht Treppenlift Sanimed Herr WurstLogo: Sanimed

„Meine Mutter war dagegen“

Wir mussten nämlich einen Treppenlift bei meinen Eltern einbauen lassen, da das Treppenhaus für die Mutter zu gefährlich und für beide Eltern zu beschwerlich wurde. Obwohl die Mutter dagegen war, und sich mit dem Gedanken schwer tat, nutz sie heute den Lift am meisten. Natürlich wollten wir mindestens 3 Angebote einholen und stießen im Internet auf dieses Käuferportal. Von den drei Adressen und Angeboten entschieden wir uns für den Sanimed Treppenlift.

„Achtet auf die Platzverhältnisse“

Ein Problem ist je nach Platzverhältnissen die Steigung der Treppe bzw. der Schienenführung, sodass nicht alle Treppenliftvariationen zur Ausführung kommen können. Die Abwicklung und Bau der Anlage liefen planmäßig. Von Vertragsunterzeichnung bis Installation vergingen ca. 7 Wochen. Die Akzeptanz des Lifts war gut und wird bis jetzt nach 1,5 Jahren viel genutzt ohne Zwischenfälle. Auch war der Kundendienst schnell zur Stelle als ein Ölverlust auftrat. Das Ganze war eine sinnvolle Investition und erfreut uns alle das die Selbständigkeit durch diesen stillen Helfer zurück gelangt.

Geschrieben von: Jürgen Wurst

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...