Neue Küche bei KIVEDA gekauft

Viel Stress beim Küchen-Kauf durch falsche Lieferung

16.04.2014 8:26:42
„Wir haben die Küche für unsere Wohnung in Charlottenburg noch im Dezember 2013 bei Kiveda bestellt und angezahlt. Geliefert wurde dann Mitte Februar 2014. Dabei stellten sich folgende Probleme: Die Koordination zwischen Kiveda und Hermes ist nicht optimal.“

Hermes bestand auf sofortige Barzahlung der gesamten Küche bei Anlieferung, nicht nach erfolgter Installation und positiver Abnahme durch uns. Dies verursachte enormen Stress und Zeitverschwendung am Lieferungstag.

„Drei Firmen streiten sich darüber, wessen Fehler es war“

Wie befürchtet fehlten drei Teile (oder waren falsch bestellt), sodass die Küche nicht fertiggestellt werden konnte. Nach sechsmaliger telefonischer Nachfrage meinerseits und einem Brief an die Geschäftsführung wurde dann endlich ein zweiter Installationstermin vereinbart, und zwar am 3.4., also fast zwei Monate später. Bei diesem stellte sich heraus, dass ein Brett für die Seitenwand wieder zu kurz geliefert worden war. Also muss es noch einen dritten Termin geben, vermutlich nach Ostern. In der Zwischenzeit streiten sich die drei betroffenen Betriebe darüber, wessen Fehler dies war.

„Gut, dass wir den Gesamtpreis nicht sofort gezahlt haben“

Es hat sich also gezeigt, dass die Einbehaltung von circa 10% des Kaufpreises richtig war, obwohl der Druck zur Sofortbezahlung des gesamten Preises in bar am ersten Lieferungstag enorm war. Es wurde telefonisch Druck ausgeübt, wie ich es noch nicht erlebt habe. Summa summarum: wir würden nicht wieder bei Kiveda kaufen.

Geschrieben von: Anonym (Name der Redaktion bekannt)

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 Stimmen.
Loading...Loading...