Familie Scharf und ihr Bauvorhaben

Eine neue Arztpraxis für meine Lebensgefährtin

28.04.2014 9:06:06
Meine Lebensgefährtin hat die Absicht, eine neue Arztpraxis zu bauen. Aus den bisher gemieteten Räumen wird sie bis Ende dieses Jahres bzw. mit Ende des Mietvertrages ausziehen. Aus diesem Grund suchten wir ein passendes Haus, was beim Erstellen eines Typenhauses nur wenig planerische Änderungen erfordert und ggf. in 10 oder 15 Jahren zu einem Wohnhaus relativ problemlos umgestaltet werden kann.

„Schließlich haben wir eine erträgliche Finanzierung erhalten“

Die ursächliche Idee, im EG die Praxis und im OG 1 oder 2 Mietwohnungen zu errichten, musste aufgegeben werden, da auf dem erworbenen Grundstück ein ehemaliger „DDR-Plattenbau“ war, der mit Fördermitteln der KfW vor 2 Jahren abgerissen wurde und auf dem nun freien Grundstück bezüglich Spekulationsfrist von 10 Jahren keine Vermietung von Wohnraum erfolgen darf. Neben einer möglichen Rückzahlung der Fördergelder, die möglich wäre, kam jedoch hinzu, dass es sich bei der Arztpraxis um einen Gewerbebau handelt und trotz exzellentem Einkommen und Kreditwürdigkeit nicht die günstigen Zinsen für Wohnbauten erhältlich sind. Es gab keine Möglichkeit, über Hypothekendarlehen ein entsprechend marktübliches grundbuchgesichertes Darlehen wie für Wohnbauten zu erhalten. Geschäftsbanken forderten teilweise für eine Gewerbefinanzierung eine in 10 Jahren komplette Tilgung des Darlehens (meine Lebensgefährtin ist 53 Jahre), was monatlich mehrere Tausend Euro Belastung ergeben hätte. Schließlich haben wir in diesen Tagen eine erträgliche Finanzierung erhalten und werden uns nun baldigst für eine von 3 verbliebenen Baufirmen entscheiden.

„Fertighausfirmen konnten die vorgegebene Bauzeit nicht halten“

Eingabeplanung und Befürwortung durch den Stadt-Ausschuss sind erfolgt. Entschieden haben wir uns für einen nicht unterkellerten Bungalowstil mit ca. 170 qm Nutzfläche. Fertighausfirmen konnten entweder die vorgegebene Bauzeit nicht halten oder einfach zu überteuert (Differenzen bei etwa gleichen Materialien von bis zu ca. 90.000,- Euro bei gleicher Architektenvorgabe)

Nun wird der Bau als Massivhaus erfolgen und wir hoffen, dass die vorgegebene Bauzeit bis Mitte November diesen Jahres eingehalten wird. Da wir teilweise auch Fremdvergaben zu einzelnen Gewerken tätigen, wird alles nicht so einfach werden.

Geschrieben von Familie Scharf

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...