Unternehmensgründung leicht gemacht

Ihre Webseite: Das sind die wichtigsten Elemente

16.01.2015 11:02:56

Eine gute Webseite macht es Nutzern leicht, sich einen Überblick über das Angebot eines Unternehmens zu verschaffen und führt so zu einem besseren Umsatz. Wir zeigen Ihnen, welche Elemente für eine gelungene Webseite wichtig sind und was Sie bei der Erstellung beachten sollten.

Die Landingpage – Das Wichtigste auf einen Blick

Nutzer, die bei Google gezielt nach einem bestimmten Begriff suchen und auf das entsprechende Suchergebnis oder einen von Ihrem Unternehmen geschalteten Werbebanner klicken, landen auf einer sogenannten „Landingpage“.

webseite

Die wichtigsten Bestandteile sollten auf jeder Landingpage vertreten sein

Diese Seiten beziehen sich als untergeordnete Seite inhaltlich zumeist auf eine bestimmte Marketing-Kampagne und sollen die Besucher der Seite zum Kauf, einer anderen Interaktion oder zur Kontaktaufnahme bewegen. Für die Erstellung einer solchen Webseite gibt es keine allgemeingültigen Vorgaben. Wie das Endergebnis aussieht, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass die wichtigsten Bestandteile in jedem Fall auf der Seite vertreten sind.

landingpage

Das Wichtigste zuerst: Das Unternehmenslogo

Mit das wichtigste Element auf Ihrer Webseite ist Ihr eigenes Unternehmenslogo beziehungsweise das Logo der Webseite selbst. Platzieren Sie dieses Element oben links auf der Webseite. Sofern es sich bei der jeweiligen Landingpage nicht um die Startseite Ihrer Webseite handelt, sollte das Logo mit einem Link auf der Startseite hinterlegt sein.

Tipp der Redaktion

    Das Logo bildet den ersten Bezugspunkt zwischen Kunden und Ihrem Unternehmen. Daher sollte es besonders hervorstechen und die Firmenphilosophie auf den ersten Blick erkennen lassen. Achten Sie darauf, dass das Corporate Design im Logo integriert ist und das Logo selbst einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Wenn bereits Ihr Unternehmenslogo auf der Seite einen hohen Wiedererkennungswert hat, kann ein wiederkehrender Nutzer, der schon gute Erfahrungen mit dem Unternehmen gesammelt hat, diese bei dem Besuch der Seite wieder abrufen. So schafft das Element eine Vertrauensbasis zwischen Kunden und dem Unternehmen und beeinflusst die spätere Kaufentscheidung bereits beim ersten Zugriff auf die Webseite positiv.

  • Headline und SublineDie wichtigsten Bestandteile sind hier eine griffige Headline (Hauptüberschrift) und eine Subline (Unterüberschrift), die Ihr Angebot näher beschreibt. Verwenden Sie möglichst knappe Formulierungen. Diese ermöglichen einen schnellen Überblick.

Tipp der Redaktion

    Die Verbindung zwischen Head- und Subline sollte sinnvoll sein und dem Besucher direkt zeigen, dass er an der richtigen Stelle gelandet ist. Sofern der Kunde also über eine Anzeige auf die Seite gelangt ist, muss er das Angebot ebenso gut verstehen, wie ein wiederkehrender Kunde. Stimmen Sie die Betextung auf die Anzeige ab und greifen Sie offene Fragen auf.
  • EinleitungDie Einleitung nimmt Bezug auf das Produkt und erläutert erste Details des Angebots. Wecken Sie mit dem Text nochmals das Interesse des Nutzers und schaffen Sie für diesen Anreize, sich weiter mit dem Produkt oder der Dienstleistung auseinanderzusetzen.

Eine erste Visualisierung: Der „Hero-Shot“

Der sogenannte Hero-Shot bildet den zentralen visuellen Identifikationspunkt auf Ihrer Webseite. Es handelt sich dabei um ein großes, teilweise bildschirmfüllendes Bild, das die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich zieht. Das Produkt oder die angebotene Dienstleistung sollte daher klar erkennbar sein und im Mittelpunkt der Landingpage stehen. Je nachdem, was Sie dem Nutzer anbieten, können sowohl Menschen als auch Produkte und Landschaften zum Eyecatcher werden.

Tipp der Redaktion

      Auch der Hero-Shot muss, wie die Betextung, die Nutzer ansprechen und deren Bedürfnisse wecken, die sie letztendlich zum Kauf verleiten. Er muss demzufolge das

AIDA-Prinzip erfüllen: Attention – Interest – Desire – Action!

Passen Sie den Hero-Shot an Ihre Zielgruppe an und integrieren Sie gegebenenfalls einen Call-to-Action, um den Nutzer den Einstieg in den Kaufprozess zu erleichtern. Falls Sie mehrere Produkte anbieten, sollten diese bequem über einen Klick und einen entsprechenden Button erreichbar sein.

Seien Sie einzigartig

Ein wichtiger Tipp für die Gestaltung Ihrer Webseite ist, die Einzigartigkeit Ihres Produktes oder der Dienstleistung in den Vordergrund zu rücken. Stellen Sie die Besonderheiten und Vorzüge in den Vordergrund, ohne den Besucher mit zu vielen Details zu überfordern. Die sogenannte USP (Unique Selling Proposition) überzeugt den Kunden. Ohne ein passendes Alleinstellungsmerkmal wird der Nutzer sich nicht mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung identifizieren. Stellen Sie sich also zuerst die Frage, woraus Ihr Alleinstellungsmerkmal bestehen kann.

 Potenzielle Alleinstellungsmerkmale eines Unternehmens
eigenschafteine spezielle Eigenschaft sowie ein Qualitätsmerkmal Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung

verfahren
die Anwendung eines besonderen Verfahrens

image
das Image Ihres Unternehmens

fähigkeiten
Besonderheiten oder spezielle Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter

Call to Action: Fordern Sie den Besucher auf

Um dem Kunden den Einstieg in den Verkaufsfunnel oder die Kontaktaufnahme zu ermöglichen, benötigen sie ein Call-to-Action-Element. Damit ist eine konkrete Handlungsaufforderung innerhalb einer Marketingkampagne gemeint, die den Kunden zum Kauf animiert. Dabei ist das Call-to-Action-Element längst nicht nur ein Button, sondern erfüllt weitere wichtige Aufgaben:

  • es bietet den Besuchern Orientierung
  • es schafft Vertrauen und gibt Sicherheit

Auch aus diesen Gründen sollte sich der Button aus mehreren Elementen zusammensetzen:

Anmeldungsfeld

 

Bauen Sie Vertrauen auf

Bereits beim Call-to-Action-Element wurde die Wichtigkeit vertrauensbildender Elemente betont. Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer überzeugenden Unternehmenswebseite besteht daher in Trust-Elementen. Die wichtigsten Elemente sind dabei Testimonials, Kundenbewertungen und visuelle Trust-Elemente.

  • Testimonials und Kundenbewertungen: Für Besucher Ihrer Seite ist es hilfreich, die Erfahrungen anderer Nutzer zu erhalten, da sie so direkt Vor- und Nachteile des Produkts oder der Dienstleistung erfahren können. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Einträge authentisch sind und von realen Kunden stammen. Die Bewertungen helfen gleichzeitig, Ihre Glaubwürdigkeit als Unternehmen zu stärken.
  • Trust-Elemente: Auch Elemente wie Zertifikate und Symbole, die Vertrauen fördern, werden von Nutzern als sehr positiv bewertet. Ein positives Bild in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ schafft bei potenziellen Kunden eine Vertrauensbasis und sollte auf der Webseite zu finden sein.

Die wichtigsten Elemente kennen

Mit den richtigen Elementen und einem hochwertigen Inhalt steht dem Erfolg Ihrer Webseite nichts mehr im Weg. Die im Text aufgeführten Bestandteile sollten in jedem Fall auf Ihrer Landingpage zu finden sein. Falls Ihre Webseite eines oder mehrere Elemente nicht ausweist, sollten Sie das neue Jahr nutzen und sich an die Optimierung machen. So steigern Sie Ihren Umsatz mit wenigen Handgriffen.

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 Stimmen.
Loading...Loading...