Expertenwissen

5 OnPage SEO Tipps für kleinere Webseiten

20.02.2013 15:44:02

Suchmaschinenoptimierung zählt längst zu den wichtigsten Online Marketing Disziplinen und gilt als Pflicht für alle Webseitenprojekte, die im Web erfolgreich sein möchten. Aber vor allem bei kleineren Projekten bleiben SEO-Maßnahmen häufig auf der Strecke, da Webmaster um andere Marketingmaßnahmen bemüht sind und wenig Zeit für Suchmaschinenoptimierung übrig bleibt. Dabei kann die Optimierung der eigenen Seite sehr effizient sein: Es bietet eine kostengünstige Lösung, um Besucher einer Webseite nachhaltig zu steigern.

SEO - Suchmaschinenoptimierung (shrtstck | icnt.mx)
SEO – Suchmaschinenoptimierung (shrtstck | icnt.mx)

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man alle Maßnahmen, die auf der Webseite selbst vorgenommen werden können (OnPage Optimierung), sowie alle Maßnahmen zur Steigerung der Webpopularität (OffPage Optimierung). Damit versucht man die bestmöglichen Platzierungen bei Suchmaschinen zu erreichen. Heutzutage spricht man jedoch auch von Google-Optimierung aufgrund des hohen Marktanteils von Google Inc.

Mit Hilfe von SEO-Maßnahmen kann ein Webseitenbetreiber seine Seite so optimieren, dass diese für bestimmte Suchbegriffe in den Google- Suchergebnissen weit oben platziert ist. Dadurch können Webseiten mehr Klicks und Besucher erzielen.

Dieser Artikel geht verstärkt auf den Bereich OnPage Optimierung ein, da dieser direkt vom Webseitenbetreiber beeinflusst werden kann. Anhand der Durchführung bestimmter OnPage-Maßnahmen können die gröbsten Fehler auf der Seite selbst beseitigt werden, sodass die Wahrscheinlichkeit steigt, durch eine gut optimierte Webseite die Rankings zu verbessern.

Vor allem soll an dieser Stelle den kleineren Webseiten Optimierungstipps aufgezeigt werden, da sie mit vergleichsweise geringem Aufwand große Fortschritte im Ranking erzielen können.

5 OnPage Optimierungstipps

Bei der Suchmaschine Google spielen über 200 Faktoren eine Rolle, die für das Ranking bestimmter Suchbegriffe ausschlaggebend sind. Natürlich kann man nicht sofort alle Fehler beseitigen. Gute Optimierung braucht Zeit und vor allem Beobachtung der umgesetzten Maßnahmen im Laufe der Zeit.

Aber mit welchen OnPage Faktoren-fangen Webseitenbetreiber am besten an? Es macht durchaus Sinn sich zunächst auf bestimmte kritische Faktoren zu fokussieren, bevor es in die Detailoptimierung geht. Nachfolgend werden 5 Tipps aufgezählt, die vergleichsweise einfach zu optimieren sind.

Tipp No. 1: Beobachte Deinen Server

Einer der wichtigen Punkte für Suchmaschinen ist die Erreichbarkeit der Domain. Gibt es Probleme mit Ladezeiten, springen die Besucher wieder zur ursprünglichen Suche zurück, denn nur eine schnelle Website ist für den Nutzer relevant. Ist die Seite gänzlich nicht erreichbar, bleiben die Besucher aus.

Hinweis:Beobachtung des Webservers und Ladezeiten, um bei Problemen schnell eingreifen zu können.

Serverbeobachtung (Käuferportal)
Serverbeobachtung (Käuferportal)

Tipp No. 2: Optimiere Title und Description-Tags

Die Optimierung der Title- und Meta-Beschreibungen können für jede Seite einzeln vorgenommen werden. Denn exakt diese zwei Faktoren sind für die Suchergebnis-Anzeige von Bedeutung. Fehlen diese, wird die Suchmaschine selbst einen Title und eine Meta-Beschreibung heraussuchen. Empfehlenswert ist es daher, die Informationen selbst zu hinterlegen und die Gestaltung des Snippets zu beeinflussen.

Nicht optimal: Beispiel eines Snippets, das von der Suchmaschine selbst hinterlegt wird.

SEO-Anzeige falsch - Käuferportal

Optimal: Beispiel eines Snippets, das vom Webmaster selbst hinterlegt wurde.

SEO-Anzeige richtig - Käuferportal

Hinweis:Gestalte Deine Suchergebnis-Snippets so, dass diese gerne von Usern geklickt werden. Hierzu sollten aussagekräftige Meta-Title und Meta-Description für jede Seite festgelegt werden. Achte auf eine kurze, aber eingängige Handlungsaufforderung.

Tipp No. 3: Überprüfe die Links auf Deiner Seite

Vor allem Links, die von einer Seite ins Leere laufen (Status Code 404) sind für Suchmaschinen von Nachteil. Der Suchmaschinenrobot kann sich durch Links, die kaputt sind, verlaufen und deshalb auch nicht alle Seiten überprüfen. Webmaster sollten im Auge behalten, ob all die Links korrekt sind und Weiterleitungen richtig funktionieren.

Statuscodes am Beispiel von Care.de
Statuscodes am Beispiel von Care.de

Hinweis:Behalte den Überblick über Deine Seiten, die nicht erreichbar sind. Richte hierzu entweder eine Weiterleitung ein oder entferne die nicht erreichbaren Seiten aus dem Suchmaschinenindex.

Tipp No. 4: Überwache Deine wichtigen Suchbegriffe

Um wettbewerbsfähig im Bereich Suchmaschinenoptimierung zu sein, ist es wichtig, dass Suchbegriffe, mit denen man gefunden werden möchte oder bereits gefunden wird, permanent beobachtet und die Mitbewerber im Blick hat. Schon ein Sprung von der zweiten Seite auf die erste Seite der Suchergebnisse von Google kann einen enormen Anstieg bei den Besucherzahlen hervorrufen.

Keyword-Positionen Trends am Beispiel von Care.de bei Onpage.org
Keyword-Positionen Trends am Beispiel von Care.de bei Onpage.org

Hinweis:Bei Keywords ist es wichtig auf die Entwicklungstendenz zu achten. Rutscht ein Keyword im Laufe der Zeit immer weiter nach unten in den Positionen bei Google, sollten entsprechende Optimierungsmaßnahmen ergriffen werden.

Tipp No. 5: Überprüfe Deine Webseite auf Fehler

Natürlich ist es sehr schwer die Fehlerquellen auf eigenen Webseiten manuell zu finden. Hierzu sind Tools am besten geeignet, da sie viel Zeit sparen und die Ergebnisse übersichtlich aufbereiten, worauf die benötigten Maßnahmen abgeleitet werden können. Die eigene Webseite sollte stets auf OnPage Fehler überprüft und beobachtet werden. So können gravierende Fehler verhindert und beseitigt werden, damit die Suchmaschine die Webseite ohne Probleme überprüfen und entsprechend in den Suchergebnissen positionieren kann.

Hinweis:Unterziehe Deine Seite den regelmäßigen Checks hinsichtlich wichtiger SEO-Faktoren.

Fazit

Abschließend ist zu sagen, dass OnPage Optimierung großes Potential für kleinere Websites mit sich bringt. Schon durch kleinere Änderungen und durch die Beseitigung vieler Probleme im Quellcode und inhaltliche Optimierung, große Verbesserungen stattfinden können. Es gibt eine Vielzahl an wichtigen Optimierungsfaktoren, die Schritt für Schritt vorgenommen werden sollten, damit eine Webseite erfolgreich und nachhaltig bei Google gut positioniert werden kann.

Über die Autorin

Irina Hey ist bei OnPage.org für Online Marketing, Communications und PR zuständig und ist selbst seit 2007 eine leidenschaftliche Online Marketerin und Suchmaschinenoptimiererin. Sie schreibt im OnPage.org Blog über die neuesten Trends im SEO Bereich und präsentiert die neuen Entwicklungen, Features und Aktionen von OnPage.org vor.

Website: de.onpage.org

Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Sternen, basierend auf 2 Stimmen.
Loading...Loading...