Treppenlift

Treppensteiger

Treppensteiger sind mobile Geräte mit deren Hilfe vor allem Rollstuhlfahrer Treppenwege überwinden können. Sie verfügen entweder über einen festen Sitz oder werden am Rollstuhl befestigt und von einer Begleitperson bedient. Wir informieren Sie über die Vorteile einer solchen Anschaffung, über Finanzierungsmöglichkeiten sowie über den Kauf von gebrauchten Geräten.

Funktionsweise eines Treppensteigers

Treppensteiger sind Transportgeräte, die eingesetzt werden, um schwere Lasten (bis zu ca. 200 kg) mittels eines Räder- oder Raupensystems Treppen hinauf und hinab zu befördern. Beim Bewegen von Rollstühlen werden sie an der Rückenlehne des Rollstuhls befestigt oder sie sind mit einem festen Sitz ausgestattet. Das Scalamobil ist ein beliebtes Treppensteiger-Modell. Die Geräte werden mit Akkus betrieben und verfügen über einen kleinen Motor. Rollstuhlfahrer können damit problemlos und sicher kurvige und gerade Treppen überwinden. 

Weitere Vorteile:

  • Keine baulichen Umbaumaßnahmen notwendig
  • Genehmigungsfrei einsetzbar 
  • Montage an nahezu alle handelsüblichen Rollstühle möglich
  • Einfach und platzsparend transportierbar
  • Geringes Eigengewicht (40-115 kg)
  • Im Innen- und Außenbereich einsetzbar (ab einer Treppenbreite von 70cm)
  • Können teilweise von der Krankenkasse oder der Sozialhilfe finanziert werden
  • Kostengünstige Alternative zum Treppenlift
  • Einfache Handhabung für die Begleitperson

Finanzierung durch die Krankenkasse

Treppensteiger
Beispiel Treppensteiger

Treppensteiger sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen gelistet. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Mitglieder in jedem Fall Anspruch auf Kostenübernahme haben. Die Krankenkassen prüfen individuell, ob die Kosten übernommen werden können. Im Falle einer Zustimmung gewähren Pflegekassen Zuschüsse bis zu 4.000 Euro. Teilweise erfolgt die Finanzierung auch durch Sozialhilfeträger. Bei Käuferportal erhalten Sie drei unverbindliche Angebote von Anbietern in Ihrer Nähe, die Sie als Kostenvoranschlag bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Blank

Erhalten Sie bis zu 3 Treppenlift-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Günstige Alternativen zum Neukauf: Gebrauchtkauf und Miete 

Treppensteiger wie das Scalamobil kosten neu ab ca. 4.500 Euro. Durch den Kauf eines gebrauchten Gerätes lassen sich mehr als 50% der Kosten sparen. Beachten Sie, dass es auf gebrauchte Ware jedoch häufig keine Herstellergarantie mehr gibt und Reparaturen selbst getragen werden müssen. Für eine zeitlich begrenzte Nutzung, wie Urlaube oder Ausflüge, stellen Leasing und Miete praktische Lösungen dar. Wichtig ist hierbei, dass zum Mietpreis meist pauschale Liefer-, Einweisungs- und Abholkosten von ca. 100 Euro anfallen. 

  Neukauf Gebrauchtkauf Miete/Leasing
Scalamobil Ab 4.550 € Ab 1.000 €

Ab 120 €/Monat

Mobil und flexibel durch Treppensteiger 

Treppensteiger ermöglichen es Rollstuhlfahrern, selbst hohe und steile Treppen (bis zu 70%, max. 35 Grad)  überwinden und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Durch ihre kompakte Bauweise können sie problemlos im Kofferraum verstaut und flexibel eingesetzt werden. Im Falle eines Neukaufs ist es ratsam, die Finanzierungsmöglichkeiten genau zu prüfen. In manchen Fällen lassen sich auch durch einen Gebrauchtkauf oder die zeitlich begrenzte Miete eines Treppensteigers erhebliche Kosten sparen. Käuferportal vermittelt Ihnen geprüfte Anbieter in Ihrer Nähe. Nehmen Sie sich Zeit für eine persönliche Beratung, um die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden. 

Angebote für Treppenlifte
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen