Treppenlift

Preise von Sitzliften

Die Preise von Sitzliften sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Wir informieren Sie über Preise von neuen und gebrauchten Sitzliften sowie Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung.

Sitzlifte – Der Treppenlift-Klassiker

Der Sitzlift ist das bekannteste und am häufigsten verkaufte Modell des Treppenlifts. Er ermöglicht es Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Treppenstufen im Innen- und Außenbereich selbstständig und sicher zu bewältigen.

Sitzliftpreise – Unterschiede je nach Modell und Ausführung

Der Preis für einen Sitzlift richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des Benutzers und vor allem nach den baulichen Bedingungen des Treppenhauses. Im Folgenden sind die wichtigsten Preisfaktoren aufgeführt:

Sitzlift an offener Holztreppe
Sitzlift an Holztreppe
  • Innen- oder Außeninstallation
  • Art der Treppe (gerade oder kurvig)
  • Treppenmaterial und Geländerform
  • Anzahl der Treppen bzw. Stockwerke, die überwunden werden müssen
  • Tragfähigkeit des Sitzlifts (in Kilogramm)
  • Hersteller

 

Die Installation an geraden Treppen ist am unkompliziertesten und preisgünstigsten. Bei kurvigen Treppenverläufen kommt man schnell in den fünfstelligen Bereich. Im Folgenden finden Sie einige Preisbeispiele von Sitzliftinstallationen:

Sitzlift an gerader Treppe,

ein Stockwerk, mit einer Tragfähigkeit von 120 kg

ca. 3.000–7.000 €

Sitzlift an kurviger Treppe,

ein Stockwerk, mit einer Tragfähigkeit von 120 kg

ca. 6.000–10.000 €

Sitzlift an gerader oder kurviger Treppe,

mehrere Stockwerke, mit einer Tragfähigkeit von 120 kg, 

ja nach Treppen ab 10.000 €

 

  Service- und Wartungskosten:

Bei der Anschaffung eines Sitzlifts müssen Sie wie bei jedem Treppenlift mit jährlichen Wartungs- und Servicekosten von 70–150 Euro rechnen. 

Blank

Erhalten Sie bis zu 3 Treppenlift-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Sitzlift kaufen – Was muss ich beachten?

Wenn Sie über die Anschaffung eines Sitzlifts nachdenken, sollten Sie sich von einem kompetenten und erfahrenen Fachmann beraten lassen. Folgende Kriterien sollten Sie vorab beachten:

  • besichtigen Sie verschiedene Sitzliftmodelle in Ausstellungen und machen Sie Probefahrten
  • zeigen Sie verschiedenen Anbietern Ihre Treppe und lassen Sie sich vor Ort beraten
  • Fordern Sie mehrere passgenaue und kostenlose Angebote an und vergleichen Sie diese miteinander
  • überprüfen Sie, ob in den Angeboten alle Kostenpunkte transparent aufgeschlüsselt sind

  Gewährleistung:

Ihre Gewährleistungsfrist beträgt in der Regel zwei Jahre. Falls ein Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf auftritt, muss der Verkäufer belegen, dass er den Treppenlift einwandfrei geliefert und installiert hat. Danach muss der Käufer beweisen, dass die Defekte durch Produktionsfehler oder mangelhafte Montage ausgelöst wurden.

Staatliche Unterstützung für Sitzlifte

Staatliche Stellen bezuschussen oder fördern den Kauf eines Sitzlifts unter bestimmten Bedingungen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der wichtigsten staatlichen Förderungsmöglichkeiten:

Handwerkerleistungen steuerlich geltend machen: Sie können bei Modernisierungen und Renovierungsarbeiten bis zu 6.000 Euro bzw. 20 Prozent des Arbeitslohns der Handwerker steuerlich geltend machen. Darunter fallen auch Maßnahmen des barrierefreien Umbauens, so auch der Einbau eines Treppenlifts.

Zuschuss der Pflegeversicherung nutzen: Unter der Bedingung, dass der Treppenlift für eine Person mit staatlich anerkanntem Pflegegrad installiert wird, bezuschusst auch die Pflegeversicherung den Treppenlift. Pro Haushalt sind dabei bis zu 4.000 Euro pro pflegebedürftiger Person möglich (falls der Partner ebenfalls in einen staatlich anerkannten Pflegegrad eingestuft wurde, kann sich der Zuschuss auf 8.000 Euro erhöhen).

Kredit 159 „Altersgerechtes Umbauen“ der KfW-Bank: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet für den altersgerechten Umbau selbstgenutzter Eigentumswohnungen und Eigenheime zinsgünstige Kredite an. Im Folgenden sind Sie die wichtigsten Informationen zum Kredit aufgeführt:

  • bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag je Wohnung bzw. Gebäude
  • für den altersgerechten Umbau oder den Erwerb eines umgebauten Wohnraums
  • die Förderung ist unabhängig vom Alter

Förderung der Länder: Viele Bundesländer unterstützen den barrierefreien bzw. altersgerechten Umbau von Wohnhäusern finanziell. Die Förderung ist je nach Bundesland unterschiedlich. Welche öffentlichen Mittel in Ihrem Bundesland zur Verfügung stehen, können Sie z. B. hier  nachlesen.

Treppenlift und Berufstätigkeit: Falls Ihre Gehbehinderung mit einem Arbeitsunfall bzw. einem Unfall auf dem Weg zur Arbeit zusammenhängt, oder ein Treppenlift Ihnen die Integration ins berufliche Leben (wieder) ermöglicht, können auch andere Stellen zur Bezuschussung des Sitzlifts herangezogen werden. Dies sind z. B. Haftpflichtversicherungen, Berufsgenossenschaften oder das Sozialamt.

Den Sitzlift finanzieren

Falls Sie die Investitionskosten nicht auf einen Schlag aufbringen können, haben Sie auch die Möglichkeit einen Sitzlift zu finanzieren. Wie hoch Ihre monatlichen Raten ausfallen, richtet sich nach dem Preis des Sitzlifts, der Vertragslaufzeit und den zeitlichen Intervallen der Zahlungen. Im Folgenden finden Sie ein Finanzierungsbeispiel für einen Sitzlift in einem kurvigen Treppenhaus.

Vermietung von Sitzliften

Viele Hersteller bieten auch die Vermietung von Sitzliften in allen Größen und Formen an. Hierbei ist meistens eine einmalige Teilzahlung nötig, welche die Anlieferung und Montage des Lifts beinhaltet. Wartung und Störfallbehebung sind üblicherweise im monatlichen Mietpreis inbegriffen und werden von der vermietenden Firma bzw. dem Hersteller durchgeführt.

Monatliche Mietpreise von Sitzliften:

Sitzlift im Haus, gerade Treppe,

1 Etg., Tragfähigkeit bis zu 120 kg

mtl. 70–100 €

Sitzlift im Haus, kurvige Treppe,

1 Etg., Tragfähigkeit bis zu 120 kg

mtl. 100–250 €

Sitzlift im Haus, gerade Treppe,

1 Etg., Tragfähigkeit bis zu 150 kg

mtl. 150–250 €

 

Einen Treppenlift zu mieten lohnt sich nur, wenn Sie genau wissen, dass Sie diesen nicht mehr als drei Jahre benötigen, da das Anmieten nach diesem Zeitraum unwirtschaftlich wird.

Was kosten gebrauchte Sitzlifte?

Bei Treppenliften für gerade Treppenverläufe lohnt sich die Suche nach gebrauchten Geräten. Das liegt daran, dass die gerade Schiene (an der sich der Sitz bewegt) relativ leicht auch in anderen geraden Treppenhäusern installiert werden kann. Viele Anbieter und Vermietungsservices bieten gebrauchte Modelle zum Kauf an. Der Einbau gebrauchter Sitzlife in kurvige Treppenhäuser ist etwas komplizierter: Da die Laufschiene genau auf den jeweiligen Treppenverlauf angepasst werden muss, ist es schwieriger ein passendes Gebrauchtgerät zu finden. Erkundigen Sie sich beim Kauf eines gebrauchten Modells, ob Lieferung und Montage im Preis inbegriffen sind und welche Gewährleitungsfirsten bestehen.

Preise für gebrauchte Sitzifte:
Sitzlifte für gerade Treppen 2.000–3.500 €
Sitzlifte für kurvige Treppen 6.000–9.000 €

 

Messeprodukte
Fragen Sie Ihren Anbieter nach Messeprodukten, d. h. nach Treppenliften, die auf Messen vorgeführt wurden, aber noch nie längerfristig im Einsatz waren. Diese Geräte sind deutlich billiger als Neuware, stehen dieser in der Qualität aber meist in nichts nach.

Wie finde ich den passenden Treppenliftanbieter?

Es gibt auf dem deutschen Markt eine große Auswahl an Herstellern und Anbietern für Sitzlifte. Falls Sie noch weitere Beratung benötigen, hilft Ihnen Käuferportal gerne weiter. Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich drei Angebote von verschiedenen Anbietern aus Ihrer Region.

Angebote für Treppenlifte
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen