Treppenlift

Hublifte und Rollstuhllifte neu kaufen

Mithilfe eines Hublifts können Rollstuhlfahrer geringere Höhen im Innen- oder Außenbereich überwinden. Die Rollstuhllifte können nachträglich angebaut oder aufgestellt werden. Wir geben Ihnen nützliche Hinweise zum Thema Hublift.

Liftarten im Überblick

Lift für RohllstühleVerschiedene Lift-Modelle werden je nach Mobilität des Nutzers und entsprechend dem zu überwindendem Hindernis eingesetzt. Wie die Grafik verdeutlicht, kommen für Rollstuhlfahrer zwei Lift-Arten infrage: der Hub- sowie der Plattformlift. 

Der Plattformlift wird ähnlich wie der Sitzlift entlang der Treppe (gerade oder kurvig) im Innen- oder Außenbereich angebracht.

Hublifte transportieren Rollstuhlfahrer hingegen ausschließlich senkrecht in die Höhe. Sie sind eine preisgünstige Alternative zu Plattformliften, da sie nicht auf, sondern neben der Treppe montiert werden.

 

Wo und für wen eignen sich die einzelnen Liftarten?

Liftarten im Überblick

Quelle: Käuferportal

Eigenschaften des Hublifts

Hublifte überwinden Höhenunterschiede von bis zu 3 m senkrecht. Dabei wird der Rollstuhl auf einer ein- und ausklappbaren Plattform in die Höhe befördert. Zusätzlich kann ein Klappsitz mit Sicherheitsgurt montiert werden, um einen Transport von Begleitpersonen zu gewähren. Die Tragkraft liegt zwischen 180 und 260 kg.

  • Für jeden Rollstuhl und andere Lasten geeignet: auch schwere Elektro-Rollstühle können problemlos befördert werden
  • Platzsparend: ein- und ausklappbare Plattform
  • Einfacher Einstieg: flache Auffahrrampe; teilweise von mehreren Seiten befahrbar
  • Sichere Fahrt: stabiles Haltegeländer, ausklappbare Sicherheitsbügel und Antirutschbelag 
  • Leichte Bedienung: erfolgt über Handschalter oder eine Fernbedienung
  • Keine Umbauarbeiten: keine bzw. einfache nachträgliche Montage; eine waagerechte und tragfähige Stellfläche ist erforderlich
  • Verarbeitung: wetterfeste Verarbeitung (für den Außenbereich)
Blank

Erhalten Sie bis zu 3 Treppenlift-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Preise für Hublifte und Rollstuhllifte

Wenn Sie planen, einen neuen Hublift zu kaufen, sollten Sie mit Ausgaben zwischen 8.000 und 16.000 Euro rechnen. Ein großer Vorteil beim Neukauf ist die Garantie, welche im vollen Umfang gewährt werden muss. Der Preis kann jedoch durch folgende Faktoren erhöht werden:

Sondermaße und Sonderausstattungen

Die Standardgröße der Hublift-Plattform liegt bei ca. 90 cm x 120 cm. Durch maßangefertigte Sondergrößen steigt der Gesamtpreis. Zudem können Sonderausstattungen wie Klappsitze für Begleitpersonen oder Joysticks zur Bedienung eingebaut werden. Beim Hublift-Preisvergleich der Anbieter sollte man diese Kriterien berücksichtigen. Käuferportal stellt auf Grundlage Ihrer Wünsche kostenlos drei Angebote geprüfter Hersteller aus Ihrer Region für Sie zusammen. Füllen Sie einfach den Online-Anfragebogen aus.

Darauf sollten Sie beim Neukauf eines Hublifts achten:

  Individuelle Kaufberatung

Die Anschaffung eines neuen Rollstuhllifts ist immer mit hohen Kosten verbunden und sollte daher sorgfältig geplant werden. Nur durch eine persönliche Kaufberatung kann sichergestellt werden, dass der Lift Ihren Bedürfnissen entspricht und für den Einbau bei Ihnen geeignet ist. Käuferportal bietet Ihnen eine herstellerunabhängige Beratung und erleichtert den Überblick auf dem Markt. 

  Probefahrt

Um sich mit verschiedenen Modellen vertraut zu machen und einen Hublift-Vergleich anzustellen, bietet sich die Probefahrt mit verschiedenen Liften an. Viele Hersteller verfügen über Referenzsysteme bei Kunden in Ihrer Nähe, sodass Sie sich vorab mit der Bedienung des Geräts vertraut machen können. 

  Finanzielle Förderung bei Rollstuhlliften

Informieren Sie sich vor dem Neukauf eines Hublifts über finanzielle Fördermöglichkeiten. Hier finden Sie umfassende Auskünfte zu Möglichkeiten der Kostenübernahme. Es lohnt sich, diese gründlich zu prüfen. Bei Einstufung in eine Pflegestufe sind beispielsweise Zuschüsse von bis zu 4.000 Euro von der Pflegekasse möglich. 

Kosten sparen durch Gebrauchtkauf 

Viele Treppenlift-Hersteller bieten neben Neuware auch geprüfte und gewartete Gebrauchtgeräte an. Die Kosten belaufen sich dabei meist lediglich auf 50% des Neupreises. Der Nachteil gegenüber dem Neukauf ist jedoch das Fehlen der Garantie. Bei Privatverkäufern muss zudem auf den Ersatz von Verschleißteilen geachtet werden. 

Individuelle Beratung für ein optimales Ergebnis

Ob Sie sich für einen Neu- oder Gebrauchtkauf entscheiden: Eine umfangreiche persönliche Beratung durch Käuferportal sichert Ihnen das beste Ergebnis für Ihre Bedürfnisse. Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich drei Angebote verschiedener Anbieter von uns zusammenstellen.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© ID1974 | Shutterstock
© ThyssenKrupp
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Treppenlifte
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen