Hilfe auf Knopfdruck

Hausnotruf –Notrufsysteme, die Leben retten!

Hausnotrufsysteme ermöglichen es trotz gesundheitlicher, chronischer oder altersbedingter Beeinträchtigung, weiterhin im gewohnten Umfeld zu leben, ohne auf professionelle Hilfe im Ernstfall verzichten zu müssen. Sie stellen außerdem eine große Entlastung für die Angehörigen dar. 

Erfahren Sie hier, wie diese speziell für den Hausgebrauch konzipierten Notrufsysteme funktionieren.
 

Simpel, aber effektiv. 

Das ist die Formel, auf die man Hausnotrufsysteme bringen kann. Es genügt ein Knopfdruck und das Gerät nimmt Kontakt zur Notrufzentrale auf. Der Knopf wird immer am Körper getragen, entweder über ein Armband oder eine Halskette – so ist sichergestellt, dass der Notfallknopf in greifbarer Nähe ist – von jedem Zimmer aus, auch wenn das Telefon nicht zur Hand ist. 

Nachdem der Notruf abgesetzt wurde, wird eine Sprechverbindung zur Notrufzentrale hergestellt. Diese ist rund um die Uhr besetzt. Mit dem Notruf erhält die Zentrale alle wichtigen, gespeicherten Informationen des Hilfesuchenden z. B. zu Krankengeschichte, Medikamenteneinnahme oder Kontaktdaten zu Angehörigen auf den Monitor. Die Informationen werden bei der Einrichtung des Systems abgefragt.

Ist die Sprechverbindung hergestellt, werden die notwenigen Maßnahmen eingeleitet. In unproblematischen Fällen alarmiert die Hausnotruf-Zentrale die angegebene Vertrauensperson, z. B. den Nachbarn, Angehörige oder Bekannte. Muss der Betroffene medizinisch versorgt werden, ruft die Zentrale den Hausarzt, Rettungsdienst oder der Bereitschaftsdienst des Anbieters schaut vorbei. 

Der Haustürschlüssel sollte bei der Vertrauensperson und in der Notrufzentrale hinterlegt sein. 

Vorteile von Hausnotrufsystemen
  • schnelle Hilfe rund um die Uhr
  • einfache Bedienung 
  • kompetente Versorgung

Mehr zum Thema Notrufsysteme?

Kostenlose Angebote von geprüften Fachhändlern vergleichen und sparen

Voraussetzungen für ein Notrufsystem

Sie brauchen für die Installation eines Hausnotrufsystems nur einen Telefonanschluss und eine Steckdose. Die Einrichtung übernimmt der Anbieter. Die Verbindung erfolgt über Funk. 

Für wen ist ein Notrufsystem sinnvoll?

Hausnotrufsysteme richten sich vor allem an Senioren, die auf ein unabhängiges Leben in den eigenen vier  Wänden Wert legen, aber dennoch für den Ernstfall gewappnet sein möchten. Damit entlasten sie auch Angehörige, vor allem wenn diese nicht im näheren Umkreis wohnen. Ein Umzug aus der gewohnten Umgebung in ein Heim oder in die Nähe der Familie kann so hinausgezögert oder gar ganz umgangen werden. 

Doch nicht nur Senioren, auch chronisch Kranke oder gesundheitlich beeinträchtigte Personen profitieren vom Hausnotruf. 

Viele Anbieter, wie zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz, bieten Notrufsystem-Lösungen auch für Pflegeeinrichtungen an. 

In Kürze: So funktioniert das Notrufsystem

So funktioniert das Notrufsystem

Das könnte Sie auch interessieren:

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Gina Sanders | Fotolia
© Malteser
© Sir_Oliver | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Notrufsysteme
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen