Solaranlagen

Solar-Facts

Solarenergie/Sonnenenergie nutzen

Solaranlagen werden immer häufiger vor allem im Privatbereich genutzt. Doch wie funktioniert die solare Energiegewinnung eigentlich, wie lohnenswert ist sie und welches Nutzungsverfahren eignet sich am besten? Käuferportal hat alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst. Falls Sie noch nach einem passenden Anbieter für Ihre Anlage suchen, helfen wir Ihnen auch dabei – kostenlos und unverbindlich.

So funktioniert die Energiegewinnung

Das Prinzip der solaren Energiegewinnung ist einfach: Sonnenlicht trifft auf ein Photovoltaikmodul und wird dort in elektrischen Gleichstrom umgewandelt. Um den gewonnenen Strom für den Eigenverbrauch nutzen oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen zu können, muss er aber zuerst von einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt werden.

Funktionsweise der solaren Energiegewinnung (Photovoltaik)

Funktionsweise der solaren Energiegewinnung am Beispiel Photovoltaik

Quelle: Käuferportal

Wie kann die Energie genutzt werden?

Aus Sonne gewonnene Energie kann auf mehrere Arten nutzbar gemacht werden: entweder zur Stromerzeugung oder zur Gewinnung von Warmwasser und Heizenergie. Die am häufigsten genutzten Techniken sind:

  Solarstrom aus Photovoltaik:
Hier erzeugen Solarzellen und Photovoltaikmodule elektrischen Gleichstrom, der mithilfe eines Wechselrichters in nutzbaren 230 Volt Wechselstrom umgewandelt wird.

  Wärme aus Solarthermie:
Bei dieser Form der Nutzung erzeugen Solarkollektoren Wärme, die zur Erwärmung von Trinkwarmwasser oder zur Unterstützung der Heizung gewonnen wird.

Seltener wird die Solarstrahlung als regenerative Energie auch durch Sonnenwärmekraftwerke, Aufwindkraftwerke, Solarballons oder Solarkocher genutzt.

Vor- und Nachteile von Solarenergie

Strom aus Sonnenenergie bringt zahlreiche Vorteile, aber auch einige Nachteile mit sich. Wer seine Energie zukünftig mit Sonnenenergie aus dem eigenen Kraftwerk gewinnen will, sollte vorher sorgfältig abwägen. Einige der positiven Effekte von Solartechnik sind folgende:

 Entwicklung (Icon)    Nutzer von Solarenergie sind unabhängig von Energieversorgern und Preisschwankungen.

Zeitersparnis trotz langer Transportwege (Icon) Es entstehen keine Energieverluste durch lange Transportwege. Die Energie wird direkt dort verbraucht, wo sie gewonnen wird.

unbegrenzte Verfügbarkeit der Solarenergie    Unbegrenzte Verfügbarkeit der Solarenergie

Sparschwein Icon    Solaranlagen sind momentan günstig, die Amortisationszeit ist dadurch umso kürzer.

Vergleichen Sie bis zu
3 Solaranlagen-Angebote!

Kostenlos Angebote erhalten & sparen

förderfähig und steuerlich absetzbar (Icon)    Solaranlagen sind förderfähig und steuerlich absetzbar.

Blatt Icon    Solaranlagen sind ressourcenschonend und umweltfreundlich.


Obwohl die positiven Aspekte zahlreich sind, bringt die Nutzung von Solarenergie auch Nachteile mit sich.

Speichertechnik (Icon)    Ohne ausgefeilte Speichertechnik ist keine konstante Nutzung möglich.

Geld (Symbol)    Die solare Stromerzeugung ist zunächst sehr kostenintensiv, bis sie sich amortisiert hat.

Entsorgung von Solarzellen (Icon)    Die Entsorgung der Solarzellen ist wenig umweltfreundlich.

Lohnt sich Sonnenenergie in Deutschland?

Die Sonnenenergie in Deutschland beträgt je nach konkretem Standort jährlich etwa 850 bis 1.200 kWh/m². Zum Vergleich: Die durchschnittlichen 1.000 kWh/m² jährlich können die Energie von 100 l Heizöl ersetzen. Die Sonne in Deutschland ist also eine durchaus verlässliche Energiequelle und macht Solaranlagen zu wirtschaftlichen und nützlichen Energieerzeugern.

Nutzung von Sonnenenergie in Deutschland
Nutzung von Sonnenenergie in Deutschland
© Käuferportal

Um den Wirkungsgrad der Anlagen zu verbessern und die gewonnene Sonnenenergie zu speichern, arbeiten Forscher stetig an der Verbesserung von Solarmodulen und -kollektoren, Solarspeichern und Akkus. Durch eine erweiterte Speichertechnik sind Nutzer noch unabhängiger von der aktuellen Sonneneinstrahlung und können die Energie auch bei schlechterem Wetter und an sonnenarmen Tagen nutzen.

Die Technik ist aber momentan noch recht teuer: Solarstromspeicher mit Blei-Technologie kosten ungefähr zwischen 7.000 und 9.000 Euro, mit Lithium-Technologie rund 10.000 bis 13.000 Euro.

Jetzt Anbieter finden & Solarenergie nutzen

Obwohl die Bundesnetzagentur die Einspeisevergütungen gesenkt hat, ist die Bilanz trotzdem noch gut. Mit modernen Akkus lohnt sich der Eigenverbrauch auch am Standort Deutschland. Experten raten außerdem, in eine gute Anlage zu einem vernünftigen Preis zu investieren.

Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter für Ihre neue Solaranlage hilft Ihnen Käuferportal: Fordern Sie jetzt über unser Online-Formular maßgeschneiderte Angebote an - wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei Anbieter in Ihrer Region, die Sie beraten und auf Basis Ihrer Anforderungen ein individuelles Angebot erstellen. Sie müssen lediglich die Angebote vergleichen und sich für das beste entscheiden.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© KB3 | Fotolia
© Olena Mykhaylova | Shutterstock
© Ralf Gosch | Shutterstock
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Solar cta lang
Angebote für Solaranlagen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen