Solaranlagen

Alle Infos auf einen Blick

Bosch Solar Energy AG

Die Bosch Solar Energy AG stellte Solarmodule her, die sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Gebrauch bestimmt waren. Käuferportal informiert Sie über das Unternehmen und die Produkte.

Vorläufer von Bosch Solar war die 1997 gegründete Firma Ersol, die im Jahr 2008 zum Großteil von der Robert Bosch GmbH übernommen wurde. Ein weiteres Solarunternehmen, an dem Bosch einen überwiegenden Anteil besaß, war aleo Solar. Im Jahr 2013 hat sich Bosch jedoch von seinem Schwerpunkt Photovoltaik getrennt und die gesamte Produktion von Solarmodulen, Zellen und verwandten Bauteilen eingestellt.

Im thüringischen Arnstadt war neben der Produktionsstätte auch das eigene Forschungs- und Entwicklungszentrum beheimatet. Die in Deutschland verkauften Module stammten aus deutscher Produktion. Darüber hinaus betrieb Bosch in Frankreich die größte Fertigungsanlage für Solarmodule. Zusätzlich zur Realisierung kleiner Solaranlagen für private Zwecke befasste Bosch sich außerdem mit der Planung und Errichtung von Solarparks.

 

Produkte von Bosch Solar

Die von Bosch gebauten Solarmodule bestanden in der Regel aus 48 oder 60 Zellen. Es kamen mono- und polykristalline Zellen zum Einsatz. Die ergonomischen Rahmen sollten eine hohe mechanische Stabilität gewährleisten. Für seine Module bietet Bosch Solar weiterhin Informationen, technische Unterstützung und Garantieleistungen an.

Solarmodule

  • c-Si M-Serie: monokristalline Module, Nennleistung 180–290 Wp
  • c-SI P-Serie: polykristalline Module, Nennleistung 205–240 Wp
  • um-Si-Serie: Dünnschichtmodule, Nennleistung 100–130 Wp
  • a-Si-Serie: Dünnschichtmodule, Nennleistung 75–90 Wp
  • Module von aleo Solar
Bildquellen:
© Käuferportal
© anweber | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© KB3 | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Solar cta rund
Angebote für Solaranlagen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen