Alle Infos auf einen Blick

Luftwärmepumpen von Hitachi

Hitachi Europe Ltd. ist eine 1982 gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Hitachi Ltd. In inzwischen dreizehn Ländern in Europa, dem Nahen Osten und in Asien aktiv, umfasst das Unternehmen heute insgesamt neun Geschäftsbereiche von Informationssystemen bis hin zu Energie- und Industrieanlagen. 

Im Bereich Klimatisierungs- und Kühlsysteme gehören auch Luftwärmepumpen zur Produktpalette. Konkurrenten auf diesem Markt sind zum Beispiel Heliotherm, Vaillant und Buderus. Ob Luft-Wasser-Systeme oder Luft-Luft-Systeme - Luftwärmepumpen ermöglichen die nachhaltige und umweltfreundliche Erzeugung von Wärme im Eigenheim. In der Anschaffung ist eine Hitachi Luftwärmepumpe zudem preiswerter als beispielsweise ein Heizungssystem mit Erdwärme, da weder ein Erdwärmekollektor noch eine Tiefenbohrung zur Wärmeaufnahme notwendig sind.

  Preislich kann eine Hitachi Luftwärmepumpe bei 500 Euro (Gebrauchtgerät) beginnen und ca. 15.000 bis 20.000 Euro für ein Neugerät umfassen.

Wie funktioniert eine Hitachi Luftwärmepumpe?

Heizen im Winter, temperieren im Sommer – und dabei das ganze Jahr über Energie und somit auch Heiz- bzw. Klimatisierungskosten sparen: Dies ist das Konzept einer Hitachi Luftwärmepumpe. Sowohl zum Heizen als auch zum Temperieren der Wohnräume nutzen die Luftwärmepumpen von Hitachi die natürliche Umgebungsenergie aus der Luft.

Dabei arbeiten die Pumpen – die AquaFree und die Yutaki – zuverlässig bei Außentemperaturen von bis zu -20 Grad Celsius. Die Hitachi Luftwärmepumpe Aqua Free erreicht zudem eine Nennheizleistung bis zu 14 kW, das Modell Yutaki bis zu 15 kW. Durch die eingebaute DC-Inverter Technologie lassen sich nach Herstellerangaben bis zu 60 Prozent der Energiekosten einsparen. Über einen Kältemittelkreislauf transportiert die Luftwärmepumpe zum Heizen die Wärmeenergie aus der Umgebung von außen nach innen – zum Temperieren wird dieser Vorgang umgekehrt. Die Verteilung der Wärme in den Wohnräumen kann dann über verschiedene Heizsysteme – wie Fußbodenheizungen, Radiatoren oder Konvektoren – erfolgen.

Hitachi Luftwärmepumpe und Umweltschutz

Luftwärmepumpen von Hitachi sparen nicht nur Heiz- bzw. Klimatisierungskosten, sondern leisten auch einen Beitrag zum Umweltschutz. Gründe dafür sind:

  • Verwendung des umweltfreundlichen Kältemittels R410A
  • Herstellung unter Einhaltung der aktuellsten umweltschutzrechtlichen Normen
  • moderne DC-Inverter-Technologie (Vermeidet Temperaturschwankungen & ermöglicht energieeffiziente Temperierung)
  • ressourcenschonend durch Integration bereits vorhandene Heizungssysteme beim Einbau
Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Slavomir Valigursky | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Luftwärmepumpen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen