Unterstützung für saubere Energie

Förderung von Luftwärmepumpen

Die Investitionen für eine Luftwärmepumpe belaufen sich auf durchschnittlich 12.000 Euro, je nach Modell. Da aber auch der Gesetzgeber die Pumpen als umweltfreundliche Alternative anerkennt, gibt es die Möglichkeiten der Förderung.

Wärmepumpen jeglicher Art sind bei Immobilienbesitzern als umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Heizungssystemen sehr beliebt. Eine Luftwärmepumpe beispielsweise nutzt die Umgebungsluft als Wärmequelle und sorgt so für eine effiziente und vor allem umweltschonende Heizmöglichkeit. Die Installation ist – im Vergleich zu anderen Modellen der Wärmepumpe – vergleichsweise günstig und mit deutlich weniger Aufwand zu bewältigen als beispielsweise bei einer Wasser-Wärmepumpe.

Luftwärmepumpe Förderung vom Staat

Kleinere Förderprogramme für diese Technologie gibt es beispielsweise bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Hier können auch vergleichsweise günstige Kredite für die notwendigen Investitionen aufgenommen werden. Der Hauptförderer der Technologie ist jedoch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Die Höhe der Förderung ist nach der jeweils eingesetzten Technologie gestaffelt. Die Förderung der BAFA liegt je nach Maßnahme zwischen 1.300 Euro und 2.800 Euro pro Gerät. Um diese Förderung zu erhalten, muss die Luftwärmepumpe in ein Bestandsgebäude installiert werden, für das vor 2009 ein Bauantrag gestellt wurde. Außerdem muss das Gebäude vor 2009 schon ein Heizungssystem besessen haben.

Voraussetzungen für die Förderung

Um die entsprechende Förderung in Anspruch nehmen zu können, müssen die Fördergelder bis maximal ein halbes Jahr nach der Inbetriebnahme der Pumpe bei der BAFA beantragt werden. Neben dem ausgefüllten Antrag sind dabei einzureichen:

  • Nachweis der Jahresarbeitszahl, die bei einem Neubau bei einem Wert von mindestens 3,5 und bei einem Bestandshaus bei einem Wert von mindestens 3,3 liegen muss
  • Nachweis über die Wohn- und Nutzfläche der Immobilie
  • eine Fachunternehmererklärung, um den sachgerechten Einbau der Pumpe nachzuweisen
  • die Rechnung für den Einbau der Pumpe.

Erst mit diesen Papieren ist der Förderantrag gültig und bildet dann die Entscheidungsgrundlage für die BAFA.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© ProSieben, Sat.1, Kabel eins | ProSieben, Sat.1, Kabel eins
© Slavomir Valigursky | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Luftwärmepumpen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen