Energieeffiziente Heizungsanlagen

Luftwärmepumpen für Ihr Einfamilienhaus

Luftwärmepumpen wandeln Luft in Wärmeenergie um, mit der Sie energieeffizient Ihr Einfamilienhaus beheizen können. Viele Luftwärmepumpe heizen nicht nur, sie können im Sommer auch kühlen. 

Funktionsweise - Ein Beispiel

Eine Luftwärmepumpe entnimmt in der Winterzeit beispielsweise bei +1°C Lufttemperatur Energie über einen speziellen Wärmetauscher und führt diese dann mit -5°C kalter Luft wieder der Umwelt zu. Die 6°C Temperaturdifferenz wird mit einem Druck von 20 Bar komprimiert und mit einem Kältemittel auf eine Temperatur von 50°C gebracht. Die Heizkörper verbrauchen von den 50°C lediglich 15°C zum Heizen und geben 35°C an die Luftwärmepumpe zurück. Ein damit auf -5°C entspanntes Kältemittel kann neue Wärmeenergie aufnehmen.

Der Wirkungsgrad

Mit guter Planung und Auslegung kann eine Luftwärmepumpe sehr effizient arbeiten. Bei einer Temperatur von -7°C hat eine drehzahlgeregelte Luftwärmepumpe eine Energieeffizienz (COP) von 2,6. Das bedeutet: Mit einer Kilowattstunde Strom werden 2,6 Kilowattstunden Wärme erzeugt. Nimmt man eine Jahresdurchschnittstemperatur von 3°C an, wird ein Wirkungsgrad von 3,7 erreicht. Eine Optimierung der Heizflächen, des bestehenden Rohr-Leitungssystems sowie moderne Regelungstechnik werden den Betrieb noch effizienter gestalten.

Das große Plus von Luftwärmepumpen: Sinkende Heizkosten

Die Luftwärmepumpe gewinnt die Wärme zu mehr als zwei Drittel gratis aus der natürlichen Luft. Selbst aus kalter Luft kann noch genügend Wärme gewonnen werden. Sie zahlen in der Regel 4 Cent pro Kilowattstunde bezogener Wärme. Gas und Öl kosten deutlich mehr - zumal bei den fossilen Brennstoffen in den letzten Jahren Preissteigerungen von mehr als 15 Prozent zu beobachten waren. Die Luftwärmepumpe bringt Ihnen eine jährliche Ersparnis von bis zu 1.000 Euro. Es sind kaum Nebenkosten für die Wartung, Schornsteinfeger, Brennstoff-Vorfinanzierung und TÜV erforderlich. Sie sparen damit wenigstens weitere 350 Euro.

Umweltfreundlich und effektiv heizen

Öl- und Gasheizungen arbeiten mit hohen Verlusten. Nur etwa 50 Prozent vom eingesetzten Öl oder Gas werden in nutzbringende Wärme umgewandelt. Die Investitionskosten für eine Luftwärmepumpe sind mit ca. 5.000 bis 8.000 Euro höher im Vergleich zu einer Gas- oder Öl-Heizung. Mit den Einsparungen, die Sie erzielen, werden die Mehraufwendungen in 5 bis 8 Jahren amortisiert sein. Für Sie bedeutet das Unabhängigkeit von der Öl- und Gaspreisentwicklung. Welche Luftwärmepumpe für Sie die optimale Lösung ist, finden Sie in einem Vergleich der Anbieter heraus.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Slavomir Valigursky | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Luftwärmepumpen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen