Ihre Möglichkeiten

Erdwärme Förderung

Mit der Erdwärme-Förderung können Bauherren eine Wärmequelle zum Beheizen ihrer Immobilien erschließen, die konstant und sehr kostengünstig ist. Damit stellt sie eine attraktive Alternative zu den immer teurer werdenden fossilen Rohstoffen dar. Die mitunter recht hohe Investition in die Erdwärme amortisiert sich über die lange Nutzungsdauer. Denn lediglich ein Viertel der Heizenergie muss als elektrischer Strom bezahlt werden.

Die Förderung der Erdwärme erfolgt über eine Wärmepumpe. Diese pumpt ein Wärmeträgermedium durch einen unterirdischen Kreislauf von Kunststoffrohren. In der Tiefe nimmt das Medium die Erdwärme auf. Diese wird in der Wärmepumpe auf ein höheres Niveau gebracht und über das Wärmeverteilsystem ins Innere der Immobilie geleitet. Je nach Platzangebot lassen sich zwei verschiedene technische Umsetzungen realisieren.

Erdwärme Förderung mittels Flächenkollektor

Bei dieser Umsetzung verlaufen die Kunststoffrohre etwa 1,5 m tief unter der Erde. Sie werden in Schlingen verlegt, die Erde darüber darf jedoch weder bebaut noch mit Bäumen bepflanzt werden. Dies ist eine recht kostengünstige Variante der Erdwärme-Förderung, hat jedoch einen erheblichen Platzbedarf.

Erdwärme Förderung mittels Erdsonden

Bas Prinzip dieser Variante der Erdwärme-Förderung ist das gleiche, jedoch werden hier die Kunststoffrohre als Sonde vertikal in die Erde geführt. Die Tiefe der Bohrung hängt vom Bedarf an Heizwärme ab und kann durchaus bis über 100 m reichen. Durch den nur geringen Platzbedarf eignet sich diese Umsetzung vor allem in dicht bebauten Regionen, die Erschließung der Wärmequelle ist jedoch erheblich teurer.


Kosten der Erdwärme-Förderung

Die Kosten für die Wärmepumpe betragen etwa 10.000 Euro, können jedoch in Abhängigkeit der benötigten Heizleistung erheblich variieren. Weitere Kosten für die Erdwärmeheizung fallen beim Wärmeverteilsystem sowie bei der Erschließung der Wärmequelle an. Bohrungen sind hier deutlich teurer als horizontal verlegte Rohrleitungen.

  Preise und Kosten im Überlick finden Sie hier.

  Für weiterführende und allgemeine Infos zum Thema klicken Sie hier.

  Was sind die Voraussetzungen für die Installation einer Erdwärmepumpe?

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© guukaa | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Erdwärmepumpen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen