Welche ist die Beste?

MBA-Unis im Ranking

In einem MBA Ranking kann man sich einen Überblick über die angebotenen Programme der einzelnen Einrichtungen machen. Dabei kann zwischen nationalen und internationalen Rankings unterschieden werden. Hilfreich sind die Rankings, wenn der MBA Abschluss in einem anderen Land gemacht werden soll, um sich über die Bildungssituation an den Hochschulen zu informieren. Heute kann der Abschluss an privaten und öffentlichen Einrichtungen absolviert werden.

Bessere Orientierung mit MBA Ranking

Seriöse MBA-Programme und Anbieter werden von zugelassenen Agenturen akkreditiert und gilt als unabhängiges Qualitätsmerkmal. Auch die regelmäßigen Rankings der Financial Times, des Wall Street Journal oder des Economist können als Entscheidungshilfe genommen werden. Je nach Ranking können Kriterien unterschiedlich gewichtet werden und nicht immer sind die Aussagen der Studenten und Dozenten an den Hochschulen ausschlaggebend. Mit dem Ranking können eigene Ziele und Vorstellungen verglichen werden, um eine individuelle Entscheidung treffen zu können.

MBA-Ranking – Die Faktoren

  • Auslandsbezug
  • Praxisbezug
  • Karrierechancen
  • Meinungen von Studenten und Dozenten
  • Einkommen und Karriereverlauf
  • Studiengebühren
  • internationales Ansehen

Kritik am MBA-Ranking – Worauf ist zu achten?

Da immer unterschiedliche Kriterien die Grundlage sind, lassen sich die Rankings nicht gut miteinander vergleichen. Außerdem stehen hinter den Untersuchungen PR-Berater, um die angehenden Studenten positiv zu beeinflussen. Ein einzelnes Ranking sollte keine alleinige Entscheidungshilfe sein. Die Methode des Rankings muss sofort erkennbar und nachvollziehbar sein, damit es seriös erscheint.

MBA Ranking der Financial Times (2010)
Platz Name der Institution Land Erreichter Wert in Prozent
1 London Business School U.K. 124
2 University of Pennsylvania: Wharton USA 111
3 Havard Business School USA 110
4 Stanford University GSB USA 109
5 Insead France / Singapore 102
Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH