Studieren neben dem Job

Berufsbegleitender MBA

Neben einem Vollzeitstudium kann der MBA berufsbegleitend erworben werden. Es handelt sich nicht um einen theoretischen Fachstudiengang, sondern um einen Aufbaustudiengang und benötigt daher auch ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Voraussetzung. 

Die Studiengänge sind praxisnah und international ausgelegt, wobei Unterrichtseinheiten in Englisch abgehalten werden. Den Studenten soll ein Grundwissen im Bereich Management vermittelt werden und sie sollen zu Führungskräften in einem Unternehmen ausgebildet werden. Zielgruppe sind Personen, die kein wirtschaftswissenschaftliches Studium absolviert haben, und die Fähigkeiten für die Unternehmensführung benötigen.

Der Ablauf eines  MBA-Studiums

Das berufsbegleitende Studium kann neben einem Vollzeitjob ausgeführt werden. Der Unterricht findet am Wochenende oder an den Abenden in der Woche statt. Damit entsteht eine Doppelbelastung mit Studium und Beruf. Bei einem kompletten Fernstudium ist keine Präsenz erforderlich, sodass der Unterrichtsstoff flexibel in Eigeninitiative erarbeitet werden kann. Prüfungen werden an einem zentralen Ort abgehalten. Ein Praktikum gibt es durch den nahen Berufsbezug nicht. Die Vermittlung des Unterrichts erfolgt an Beispielen und Projektarbeiten, um die Studenten auf reale Unternehmenssituationen vorzubereiten. Mit Spezialisierungen, beispielsweise auf Controlling oder IT-Technologie, kann der MBA auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Kosten für den berufsbegleitenden MBA-Abschluss

Die Preise für das Studium sind abhängig von der Einrichtung und der Dauer. Arbeitsmaterialien, Studiengebühren und Prüfungsgebühren sind in den Kosten bereits enthalten. Folgekosten sind nur bei Präsenzveranstaltungen einzukalkulieren, bei denen man einen Arbeitsausfall hat und die Übernachtung zahlen muss. Finanzierungen sind teilweise über den Arbeitgeber möglich.

  Staatliche Schule: 5.000 – 30.000 €

  Privatschule: 30.000 – 60.000 €

Besonderheit: Online-Studium beim MBA

Das Online-Studium stellt alle Lehrmittel online zur Verfügung und bringt die Studenten beim Fernstudium für eine Art E-Learning zusammen. Die Präsenzphase ist auf ein Minimum reduziert. Der Austausch mit anderen Studenten und Dozenten findet über Chat oder E-Mail statt. Die Unterrichtszeit kann flexibel eingeteilt werden.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH