Was Sie beachten müssen!

Lohnabrechnung für Minijobs

Die als Minijobs bekannten 450 Euro-Jobs sind heute aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. In vielen Unternehmen sind die Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis eine feste Stütze im Geschäftsalltag. Für den Unternehmer selbst bedeutet die Lohnabrechnung für Minijobs unter Umständen jedoch einen erheblichen Mehraufwand. Hier kann eine Auslagerung der Lohnabrechnung für Minijobs eine sinnvolle und zeitsparende Alternative sein.

Wer bietet diesen Service an?

In der Regel wird die Lohnabrechnung für Minijobs von spezialisierten Lohnbüros übernommen. Jedoch auch universelle Buchhaltungsbüros haben ihre Spezialisten für die Lohnabrechnung.

Welche Leistungen umfasst dieser Service?

Zunächst werden die Stammdaten der Mitarbeiter übernommen. Auf der Grundlage der monatlich geleisteten Stunden werden die Lohnabrechnungen erstellt. Diese werden kuvertiert und den Arbeitnehmern zugesandt. Der Arbeitgeber bekommt monatlich eine Dokumentation der angefallenen Gehaltskosten sowie ein Lohnjournal. Bei einer längerfristigen Zusammenarbeit des Unternehmers mit dem Lohnbüro werden alle Daten archiviert, mitunter bekommt der Unternehmer bereits fertige Überweisungslisten für die Gehaltsüberweisungen.

Übernahme der Meldepflichten

Gute Lohnbüros nehmen dem Betriebsinhaber die staatlichen Meldepflichten ab. Sie melden neue Mitarbeiter selbstständig bei Krankenkassen und Rentenversicherungen an. Zudem leisten sie die Lohnsteuervoranmeldung.

Was kostet die externe Lohnabrechnung für Minijobs?

Die externe Lohnabrechnung für Minijobs ist meistens zu einem Festpreis erhältlich. Dieser wird für jede getätigte Lohnabrechnung monatlich erhoben. Sehr günstige Anbieter erstellen die Lohnabrechnung bereits für unter fünf Euro, in der Regel steigt dieser Preis selten über zehn Euro. Bei sehr günstigen Lohnbüros sollte ein Blick auf den Service geworfen werden, möglicherweise fallen hier einige Teilleistungen weg.

Bildquellen:
© Käuferportal
© benjaminnolte | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Angebote für Lohnabrechnungen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen