Immobilienverkauf

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten

Immobilienmakler FAQ

Beim Hausverkauf holen sich viele Immobilienbesitzer professionelle Hilfe von einem Immobilienmakler. Da in der Regel keine oder kaum Kenntnisse über den Haus- oder Wohnungsverkauf vorhanden sind, stehen im Vorfeld einige Unklarheiten im Raum. Wir beantworten die häufigsten Fragen zum Thema, damit Sie gut vorbereitet auf die Maklersuche gehen können.

Woran erkenne ich einen seriösen Makler?

Da der Ausbildungsweg eines Immobilienmaklers nicht klar geregelt ist, sind sich Auftraggeber bei der Suche oft unsicher, ob der Dienstleister vertrauenswürdig ist. Einige Kriterien können verkaufswillige Hausbesitzer bei der Suche nach dem passenden Immobilienmakler aber im Auge behalten:

  • Der Makler sollte eine Ausbildung auf seinem Fachgebiet, beispielsweise als Immobilienkaufmann, Architekt oder Ingenieur absolviert haben.
  • Die Mitgliedschaft in einem entsprechenden Berufsverband, wie etwa dem Ring Deutscher Makler (RDM) oder dem Immobilienverband Deutschland (IVD), ist ein Zeichen dafür, dass es sich um einen seriösen Dienstleister handelt.
  • Seriöse Makler werden ihren Auftraggebern gerne Referenzen von erfolgreich vermittelten Objekten nennen.
  • Der Makler sollte über eine Versicherung verfügen, die bei einer Falschberatung für mögliche Schäden oder Verluste haftet. Dies kann beispielsweise eine Haftpflicht- oder Vermögensschadenversicherung sein.
  • Auch die professionelle Darstellung im Internet sowie die Atmosphäre im Büro des Maklers sind ausschlaggebend.
  • Ein professioneller Immobilienmakler wird sich genügend Zeit für eine ausführliche Beratung nehmen und seine Auftraggeber auch auf mögliche Risiken hinweisen.
  • Der Makler sollte Kenntnisse über den lokalen Mietpreisspiegel, Immobilienpreise und Preisentwicklungen sowie die Verkehrswerte besitzen.

Welche Mittel nutzt der Makler, um meine Immobilie zu vermitteln?

Zuerst verschafft sich ein Makler einen Überblick über das Objekt und die gegebenen Rahmenbedingungen. Nach einer eingehenden Hausbewertung oder Wohnungsbewertung schaltet er die nötigen Werbemittel. Die Art der genutzten Werbung ist von Fall zu Fall und auch regional unterschiedlich. Meistens greift er dann zu einem oder mehreren der folgenden Vermittlungswerkzeuge:

  • Print-Anzeigen und Exposés in Zeitungen
  • Einstellen der Immobilie in Online-Portalen
  • Flyerverteilung zu der Immobilie
  • Kooperationen mit andern Maklern in einem Immobilienmaklernetzwerk

Erhalten Sie bis zu 3 Top-Empfehlungen für den Verkauf
Ihrer Immobilie.

Bis zu 25.000€ höheren Verkaufspreis erzielen¹
Bürogebäude modern mit Glasfassade
Mietshaus Altbau
Bungalow
Einfamilienhaus

Wie hoch ist die Maklerprovision?

Die Höhe der Maklerprovision oder auch Courtage ist nicht gesetzlich festgelegt und unterscheidet sich je nach Region bzw. Bundesland. Sie wird üblicherweise entweder anteilig vom Verkäufer der Immobilie und dem Käufer oder vom Käufer allein bezahlt. Da seit Juni 2015 für die Vermietung von Wohnungen das Bestellerprinzip gilt, muss grundsätzlich der Auftraggeber – also der Vermieter – die Maklerprovision übernehmen. In den meisten Fällen beträgt die Provision zwischen drei und sieben Prozent des Immobilienpreises. Hinzu kommt noch die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent.

Brauche ich einen Maklervertrag?

Aus gesetzlicher Sicht ist kein Maklervertrag für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer einer Immobilie und einem Makler nötig. Eine mündliche Absprache zwischen beiden Parteien reicht im Prinzip aus. Um seine Provision zu erhalten, muss der Makler nur nachweisen können, dass die Vermittlung der Immobilie aufgrund seiner Tätigkeit zustande gekommen ist. Festgeschrieben ist diese Regelung im Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 652 BGB Abs. 1). In jedem Fall empfiehlt es sich aber, auf einen schriftlichen Maklerauftrag bzw. einen Maklervertrag zu bestehen. Es gibt drei verschiedene Arten des Maklerauftrags:

  • Den einfachen Maklerauftrag,
  • den Alleinauftrag
  • und den qualifizierten Alleinauftrag.

Alle haben Vor- und Nachteile. Welcher der richtige ist, muss von Fall zu Fall individuell entschieden werden.

Kann ich meine Immobilie auch selbst verkaufen?

Sie können als Immobilienbesitzer den Verkauf Ihres Hauses oder die Vermietung Ihrer Wohnung natürlich auch selbst in die Hand nehmen. Es bringt jedoch viele Vorteile mit sich, wenn Sie einen Immobilien- oder Wohnungsmakler für diese Aufgaben heranziehen. Ein erfahrener Immobilienmakler kann Ihnen zu einem besseren Verkaufspreis verhelfen. Durch seine Fach- und Ortskenntnisse sowie durch umfangreiche Kontakte kann er die Immobilie außerdem schneller vermitteln. Die Beauftragung eines Maklers bietet Ihnen alle Leistungen aus einer Hand. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Informationen zu Immobilienpreisen und Preisentwicklung
  • Erstellung und Schaltung von Anzeigen und Exposés
  • Wohnungsbewertung oder Hausbewertung
  • Bonitätsprüfung potenzieller Käufer
  • Organisation eines notariellen Kaufvertrags
  • der Immobilienverkauf, der Verkauf eines Hauses oder die Vermietung einer Wohnung

Optimaler Verkauf mit geprüftem Immobilienmakler

Hausbesitzer, die einen Immobilienmakler suchen, sind häufig verunsichert, da die Branche einen schlechten Ruf hat. Das liegt vor allem an den fehlenden gesetzlichen Regelungen für den Maklerberuf und die Vermittlung von Immobilien. Es gibt allerdings sehr viele seriöse Makler. Die Beachtung der wichtigsten Fragen hilft Ihnen dabei, einen zuverlässigen Dienstleister für den Immobilienverkauf ausfindig zu machen. Bei der Suche nach dem passenden Immobilienmakler in Ihrer Region hilft Ihnen Käuferportal. Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote an und dem erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie steht nichts mehr im Wege.

Bildquelle:
© Käuferportal
© Dark Vectorange | Fotolia
© elxeneize | iStock
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© JS | Fotolia
© KB3 | Fotolia
© KB3, Käuferportal | Fotolia, Käuferportal
© Tiberius Gracchus | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Immobilienverkauf cta deutschlandkarte lang
Angebote für Immobilienverkauf
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen