Was es zu beachten gilt

Logo erstellen

Das Wort "Logo" kommt aus dem Griechischen und bedeutet „sinnvolles Wort“. Was wir allgemeinhin als Logo oder Unternehmenslogo bezeichnen und meinen, wenn es darum geht, ein Logos zu erstellen, sind Zeichengruppen, die Wörter, Abkürzungen, Bilder, Buchstaben und Zahlen und eine Kombination aus all diesen Elementen bezeichnen.

Das Firmenlogo gehört zum visuellen Erscheinungsbild, der Corporate Identity bzw. dem Corporate Design eines Unternehmens. Wenn Unternehmen oder Selbstständige sich ein Logo erstellen lassen, erwartet sie, dass sich ihre Branche und das Tätigkeitsmerkmal, die Leistungen und manchmal auch die Firmenphilosophie in diesem Logo wiederfinden und erkennen lässt.

Ein Logo erstellt man aber nicht primär für die Firma, sondern für den Markennamen (Branding). Ein Logo dient damit dem schnellen Wiedererkennen eines Namens und einer Marke. Ein Logo sollte schlicht und leicht einprägsam sein und über einen hohen Wiedererkennungswert verfügen.

Sinn und Aussagekraft von Logos

Heutzutage sind viele Unternehmen mit ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen am Markt vertreten. Das macht es schwierig, die eigene Firma zu positionieren. Deshalb muss man erreichen, sich von den anderen Anbietern abzuheben und zu unterscheiden. Hierfür ist die Gestaltung eines guten Logos ein wichtiger Schritt.

Logos zu erstellen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der es einige wichtige Punkte zu beachten gilt:

  • Wie verständlich ist das Logo?
  • Wie unverwechselbar ist es?
  • Ist das Logo einprägsam?
  • Ist es gut reproduzierbar, z. B. auf einer Visitenkarte?
  • Lässt sich das Logo auch unterschiedslos in den verschiedenen Medien wiedergeben?
Blank

Erhalten Sie bis zu 3 Grafikdesigns-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Logos können aus Schrift (Typografie), Zahlen, Bildern oder aus einer Kombination von all diesen Elementen bestehen. Je einfacher eine solche Kombination gestaltet ist, desto prägnanter und eingängiger ist das Logo in seiner Wirkung. Die Wiedererkennbarkeit ist hier der wesentliche Faktor, der erreicht werden muss. Im Idealfall bildet das Logo das Identifikationsmerkmal für ein ganzes Unternehmen.

Logo erstellen lassen von einer Grafikagentur

Die Gestaltung eines Logos ist eine der schwierigsten und anspruchsvollsten Design-Aufgaben. Das ist auch der Grund dafür, warum es so verhältnismäßig teuer ist, Logos erstellen zu lassen. Denn mit wenigen Elementen und wenigen Farben muss eine ganze Firmenphilosophie wiedergegeben werden. Am Logo muss zu erkennen sein, was die Firma darstellt und was sie anbietet. Das Logo muss auf einen Blick zu erfassen sein und im Gedächtnis bleiben. Je schlichter es gestaltet ist, desto größer ist der Wiedererkennungswert.

Mit der Entwicklung von Logos beschäftigen sich Werbeagenturen und Grafikdesigner. Hierfür wird das Unternehmen oder die Marke, für die das Logo erstellt werden soll, genau analysiert: Firmenstruktur, Inhalte, Arbeitsweise, Philosophie, vorhandene Werbematerialien, Firmenfarben usw müssen bei der Logo-Erstellung berücksichtigt werden und mit einfließen.

Logo und Corporate Design bzw. Corporate Identity sollen schließlich eine harmonische Einheit bilden. Das Logo muss hierbei ausdrücken, wofür Ihre Firma steht, und etwas über Ihre Identität, Ihr Angebot und Ihre Eigenschaften aussagen. Das Logo ist in gewisser Weise das Gesicht Ihrer Firma.

Suchen Sie einen Grafiker oder ein Grafikbüro? Dann füllen Sie einfach unseren Online-Anfragebogen aus. Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei Grafikdesigner in Ihrer Nähe.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
© wavebreakmedia | Shutterstock
Angebote für Grafikdesigns
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen