Telefonanlagen

Die Telefone im Überblick

Auerswald COMfortel

Der Telefonanlagen-Hersteller Auerswald fasst seine Endgeräte unter der Produktbezeichnung COMfortel zusammen. Erfahren Sie in unserer Übersicht mehr über die Telefone dieser Reihe.

Mit seinen Telefonanlagen richtet sich Auerswald vorwiegend an die Ansprüche von Privatpersonen sowie kleineren und mittelgroßen Firmen. So wie die Telefonanlagen von Auerswald verschiedene Leistungsmerkmale aufweisen, so gibt es auch unter den Endgeräten der COMfortel-Reihe einfache Modelle mit Basisfunktionen und Telefone mit umfangreicher Ausstattung. Der Hersteller bietet sowohl kabelgebundene als auch schnurlose Telefone an.

Schnurgebundene Telefone

Zum Programm für Kabeltelefone gehören sieben Modelle, die zum Teil auch als Version für IP-Telefonie erhältlich sind. Die IP-Telefone nutzen das Android-Betriebssystem und verfügen über ein Farb-Display mit Touch-Funktion. Ein zusätzliches Netzteil wird nicht benötigt, da die Stromversorgung über den Telefonanschluss erfolgt. Ein separater Stromadapter ist unter Umständen notwendig, wenn ein COMfortel-Telefon mit einem Erweiterungsmodul ausgestattet wird. Alle Telefone sind neben den Auerswald-Telefonanlagen auch mit Anlagen fremder Hersteller kompatibel.

 

Alle schnurgebundenen Telefone von Auerswald COMfortel in der Übersicht
Gerät

Die wichtigsten Funktionen

COMfortel 600

  • dreizeiliges LC-Display
  • Telefonbuch mit Platz für 99 Einträge
COMfortel 1200
  • 10 programmierbare Funktionstasten
  • Zugriff auf das Telefonbuch der TK-Anlage
  • auch als IP-Version erhältlich
COMfortel 1400
  • Farbdisplay mit Touch-Funktion (3,5“)
  • Gesprächsmitschnitt
  • Aufnahme von Sprachnotizen
  • auch als IP-Version erhältlich
COMfortel 1600
  • Display mit Touch-Funktion
  • 15 programmierbare Funktionstasten
COMfortel 2600
  • Farbdisplay mit Touch-Funktion (4,3“)
  • Aktivierung des Anrufbeantworters durch eingesteckte SD-Karte
  • Anrufbeantworterabfrage über verbundenes Handy möglich
  • auch als IP-Version erhältlich
COMfortel 3200
  • IP-Telefon
  • Bluetooth-Verbindung mit automatischer Umleitung auf das Handy
COMfortel 3500
  • IP-Telefon
  • Sensoren zur Gestensteuerung
Blank

Mehr zum Thema Telefonanlagen?

Kostenlose Angebote von geprüften Fachhändlern vergleichen und sparen

DECT-Telefone

Die kabellosen Telefone von Auerswald stehen in drei Varianten zur Auswahl. Ein Farbdisplay ist dabei Standard jedes DECT-Telefons. Die Empfangsreichweite beträgt im Freien maximal 300 Meter und innerhalb von Gebäuden 50 Meter. Alle Geräte können auf das zentrale Telefonbuch der Telefonanlage zugreifen.

Alle Schnurlostelefone von Auerswald COMfortel in der Übersicht
Gerät

Die wichtigsten Funktionen

COMfortel M-100
  • in 5 Farben erhältlich
  • Telefonbucheinträge: 50 (4 Nummern je Eintrag)
  • maximale Sprechzeit: 15 Stunden
  • maximale Standby-Zeit: 150 Stunden
COMfortel M-200
  • Bluetooth für Verbindung mit kabellosem Headset
  • Telefonbucheinträge: 250 (4 Nummern je Eintrag)
  • maximale Sprechzeit: 24 Stunden
  • maximale Standby-Zeit: 130 Stunden
COMfortel M-300
  • resistent gegen Desinfektionsmittel
  • staubdicht
  • spritzwassergeschützt
  • Klinkenanschluss für Headset
  • Telefonbucheinträge: 250 (4 Nummern je Eintrag)
  • maximale Sprechzeit: 23 Stunden
  • maximale Standby-Zeit: 118 Stunden

Weiteres Zubehör für die COMfortel Produkte

  • COMfortel Headset
  • COMfortel DECT Headset
  • COMfortel WS-400 IP (Erweiterungsmodul für 12 DECT-Geräte)
  • COMfortel WS-650 IP (Erweiterungsmodul für 30 DECT-Geräte)
Bildquellen:
© Käuferportal
© Brian Jackson | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kohlerphoto | iStock
© lionblueg2 | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Telefonanlagen cta deutschlandkarte halbrund 275x215 2
Angebote für Telefonanlagen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen