Kaffeeautomaten

Sparen mit Risiko

Kaffeevollautomat gebraucht kaufen

Wenn für Sie der Erwerb eines neuen Geräts aufgrund des hohen Anschaffungspreises nicht infrage kommt, können Sie stattdessen einen Kaffeevollautomaten gebraucht kaufen. Gleichzeitig birgt ein Gebrauchtkauf allerdings gewisse Risiken. Käuferportal informiert Sie umfassend zum Thema und hilft Ihnen dabei, die Vorteile und Nachteile des Gebrauchtkaufs abzuwägen.

Gebrauchter Kaffeevollautomat: Eine günstige Alternative?

Kaffeevollautomaten sind multifunktional, schnell und bieten eine breite Palette an Kaffeevariationen. Sie eignen sich nicht nur für den Privatgebrauch und die Gastronomie, sondern auch für das Büro, um Mitarbeiter täglich mit frischem Kaffee zu versorgen. Der Neukauf eines Kaffeevollautomaten ist meist eine große Investition. Wer nicht über das nötige Budget verfügt, sollte über den Kauf eines gebrauchten Kaffeevollautomaten nachdenken.

Gebrauchte Vollautomaten gibt es in allen Modell- und Ausstattungsvarianten zu einem vielfach geringeren Preis als vergleichbare neue Modelle. Je nach Alter, Hersteller, Ausstattung und Leistung kann bei einem gebrauchten Gerät teilweise über die Hälfte des Neupreises gespart werden. Der Nachteil: Ältere Geräte sind anfälliger und müssen häufig kostspielig repariert und gewartet werden. Damit sich ein vermeintlich günstiges gebrauchtes Gerät im Nachhinein nicht als Fehlinvestition entpuppt, sollten der Zustand und die Qualität des Kaffeevollautomaten vor dem Kauf gründlich überprüft werden.

Was ist beim Gebrauchtkauf zu beachten?

Gebrauchte Kaffeevollautomaten sind günstig und daher sehr beliebt. Der Preis sollte beim Kauf allerdings nicht das einzige Entscheidungskriterium sein. Damit sich der Gebrauchtkauf wirklich lohnt, sollten folgende Faktoren beachtet werden:

Kaffeetassen-Volumen - Icon

Leistungsfähigkeit: Wie leistungsfähig ein Kaffeeautomat ist, lässt sich nicht nur am Alter ablesen. In der Regel wird vom Hersteller beim Neukauf eine maximale Tassenproduktionszahl angegeben, die der Automat leisten kann. Ein nur ein Jahr altes Gerät, das oft in Betrieb war, kann schnell ausfallen.

Zustand eines Kaffeevollautomaten (Icon)

Zustand: Überprüfen Sie beim Gebrauchtkauf gründlich den Zustand des Geräts. Ein seriöser Verkäufer hat die Maschine vollständig warten lassen, um ihre Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Auch sollte darauf geachtet werden, nur einen vollgereinigten und desinfizierten Kaffeevollautomaten entgegenzunehmen. Kleinere Mängel hingegen, wie etwa Kratzer auf der Tassenabstellfläche, sind weniger schlimm und lassen sich durch den Kauf günstiger Ersatzteile schnell beheben.

Unterlagen (Icon)

Wichtige Unterlagen: Achten Sie beim Kauf eines gebrauchten Kaffeevollautomaten darauf, dass vom Verkäufer wichtige Unterlagen beigelegt werden. Dazu zählen eine ordentliche Rechnung, eine Umsatzsteuer-Ausweisung sowie eine Bedienungsanleitung. Angebote ohne diese erforderlichen Unterlagen sind nicht seriös.

Garantie-Siegel Icon

Garantie: In Kaffeevollautomaten steckt einiges an Technik, die kaputt gehen kann. Eine Garantie ist daher unerlässlich. Auch bei Gebrauchthändlern ist eine Garantievergabe durchaus üblich. Unabhängig davon, ob es sich um eine neue oder eine Restgarantie handelt, sollte die Laufzeit mindestens ein Jahr betragen.

  Tipp

Ein gebrauchter Kaffeevollautomat sollte nur beim Fachhändler gekauft werden. Nur hier sind ein einwandfreier Zustand, vollständige Unterlagen und eine Garantieleistung von mindestens einem Jahr zu erwarten. Der Kauf bei einem Privatverkäufer hingegen ist risikobehaftet und nicht abgesichert.

Preise und Kosten von gebrauchten Kaffeevollautomaten

Preisspannen bei KaffeevollautomatenWie teuer ein gebrauchter Kaffeevollautomat ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Wichtige Punkte sind der Hersteller und das Modell des Kaffeeautomaten. Modelle namhafter Kaffeevollautomaten-Hersteller sind meist hochwertiger, langlebiger und haben einen höheren Wiederverkaufswert. Wichtig ist auch die Kapazität in Tassen pro Tag sowie das Angebot an Kaffeevariationen. Günstigere Maschinen eignen sich nur für die Produktion weniger Kaffeetassen und können meist nur normalen Kaffee brühen.

Bereits für 100 Euro sind einfache Kaffeevollautomaten für den Eigenbedarf zu bekommen. Teurere Modelle können eine Vielzahl von Tassen pro Tag zubereiten und bieten eine breite Palette an Kaffeespezialitäten, wie Cappuccino oder Latte Macchiato. Gebrauchte Profi-Kaffeemaschinen sind ab 2.000 Euro zu haben. Zuletzt entscheiden aber auch das Alter und der individuelle Zustand der gebrauchten Maschine über ihren Wert. Genaue Preisangaben sind daher schwer zu treffen.

Vergleichen Sie bis zu 3 Kaffeevollautomaten-Angebote!

Kostenlos Angebote anfordern & sparen

Die wichtigsten Preisfaktoren im Überblick

Preisfaktoren bei Kaffeevollautomaten

 

Welche Zusatzkosten gibt es?

Wer einen gebrauchten Kaffeevollautomaten kauft, muss neben dem reinen Kaufpreis noch mit einer Reihe von zusätzlichen Kosten rechnen. Je nachdem, wie hoch die Zusatzkosten sind, kann sich der Kauf eines gebrauchten Geräts lohnen oder nicht. Oft ist ein Neukauf die bessere Variante.

Euro / Investition Icon

Reparaturkosten: Kaufen Sie einen gebrauchten Kaffeevollautomaten beim Privatanbieter statt beim Fachhändler, besteht die Gefahr, ein nicht einwandfrei funktionstüchtiges Gerät zu erhalten. Etwaige Reparaturkosten für defekte Maschinen können kostspielig werden.

Euro / Investition Icon

Wartungskosten: Um die Lebenszeit Ihres Vollautomaten zu erhöhen, sollten Sie ihn regelmäßig warten lassen. Insbesondere ältere gebrauchte Modelle müssen besonders gut gepflegt werden. Professionelle Wartungsverträge haben allerdings ihren Preis.

Euro / Investition Icon

Stromkosten: Ältere Gebrauchtgeräte sind zwar günstig, können langfristig aber teuer werden. In die Jahre gekommene Kaffeevollautomaten sind weniger energieeffizient als moderne Geräte und verursachen erheblich höhere Stromkosten.

 

Auch günstig: Vollautomaten mieten oder leasen

Kaffeevollautomaten lieber leasen oder leihen statt gebraucht kaufenWer die Risiken eines Gebrauchtkaufs nicht in Kauf nehmen und dennoch nur wenig Geld ausgeben möchte, kann einen Kaffeevollautomaten alternativ auch leasen oder mieten. Gerade wenn Sie die den Automaten nur für eine gewisse Zeitspanne benötigen oder aber gleich mehrere Geräte brauchen, die insgesamt zu kostenintensiv wären, können sich Leasing oder Miete lohnen. Für was Sie sich entscheiden, hängt von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Leasing und Miete unterscheiden sich unter anderem im Serviceumfang und im Mitbestimmungsgrad bei der Nutzung des Geräts.


Kaffeevollautomaten kaufen

Gebrauchte Vollautomaten sind risikobehaftet und nicht immer eine günstige Alternative. Wer ein wenig mehr Geld in die Hand nimmt und sich für ein qualitatives neuwertiges Gerät entscheidet, trifft am Ende oft die bessere Wahl. Doch welches Modell ist das richtige? Welches Gerät bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis? Käuferportal hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Kaffeevollautomaten. Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage und wir vermitteln Ihnen kostenlos bis zu drei qualifizierte Kaffeeautomaten-Anbieter aus Ihrer Region. Vergleichen Sie die Anbieter und entscheiden Sie sich für das beste Angebot.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Alexander Morozov | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kaffee Partner
© karandaev | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
© WavebreakmediaMicro | Fotolia
Kaffeevollautomat cta deutschlandkarte rund
Angebote für Kaffeevollautomaten
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen